Vorberichte

Revier Fight Night I am 4. Juni in Dortmund

Am 4. Juni öffnen sich die Pforten der Sporthalle des Helene-Lange-Gymnasiums in Dortmund für die erste Ausgabe der Revier Fight Night. Wie es der Name schon verrät, stehen vor allem die lokalen Kämpfer aus dem Revier im Blickpunkt. Aber auch aus unserem Nachbarland Holland werden ein paar Sportler den Weg nach Dortmund auf sich nehmen.

Dabei stehen ganz oben auf der Liste zwei Dortmunder Kämpfer, die sich vor den eigenen Fans natürlich nur in bester Verfassung zeigen möchten. Dazu gehört natürlich zweifelsohne Benjamin Malekzadeh, Gründer und Trainer des Fightology Gym in Dortmund. Dieser konnte sich in seiner Laufbahn schon den einen oder anderen Titel einheimsen und dass der Erfolg nicht von ungefähr kommt, das möchte der Dortmunder am 4. Juni eindrucksvoll untermauern. Sein Gegner wird Marouan El-Hani aus den Niederlanden sein und dieser lässt schon gerne mal schnell die Fäuste fliegen. Wenn der Holländer mit marokkanischen Wurzeln eine Lücke beim Gegner sieht, dann nutzt er das meist ohne Kompromisse aus. Daher ist Malekzadeh gut beraten, ihm eben eine solche Lücke nicht anzubieten.

Zudem dürfen sich nicht nur die lokalen Fans und Zuschauer auf Nouh El-Bachiri aus dem Muay Thai Gym in Dortmund freuen. Der Youngster konnte in der Vergangenheit mehrfach mit spektakulären Kämpfen auf sich aufmerksam machen. So u.a. bei der Hanse Trophy in Hamburg, wo er sich gegen Eduard Domke eine spannende Ringschlacht lieferte und die er auch für sich entscheiden konnte. Mit seinen jungen Jahren hat er noch einiges vor sich und das wäre zunächst Samed Stockey aus dem Mattiz Gym in Nijmegen. Dieser wird die Fahrt nach Dortmund sicherlich nicht aus reinem Spaß machen und hat den Sieg fest eingeplant. Doch El-Bachiri wird sich mit den Fans im Rücken wohl kaum die Butter vom Brot nehmen lassen.

Hauptsächlich, das beweist das Programm, widmet sich die Veranstaltung dem Nachwuchs und davon gibt es gerade im Ruhrgebiet eine ganze Menge. Für die Nachkömmlinge gilt es in erster Linie darum, das erlernte aus dem Training nun auf einer Veranstaltung umzusetzen. Und eine Halle ist dann bekanntlich doch etwas ganz anderes von der Atmosphäre her, als wenn man in einem Studio in den Ring steigt. Die Zuschauerzahl ist meist größer und entsprechend aufgeregter wird der Nachwuchs wohl sein. Dennoch gilt es sich die ersten Sporen im Ring zu verdienen und um sich für weitere Aufgaben zu empfehlen.

Tickets zur Veranstaltung gibt es entweder bei Budokan oder Muay Thai Dortmund. Das Programm umfasst aktuell 31 Kämpfe und sieht daher wie folgt aus:

Revier Fight Night I
4. Juni 2016
Helene-Lange-Gymnasium, Dortmund


Einlass:  15.00 Uhr
Beginn : 15.30 Uhr (Vorprogramm) / 19.00 Uhr (Hauptprogramm)


K-1
Benjamin Malekzadeh vs. Marouan El-Hani
Nouh El-Bachiri vs. Samed Stockey
Max Mschalik vs. Mohamed Boutasaa
Christoph Hopauf vs. Noureddine Anjau
Eray Öztürk vs. Memo Bastug
Timur Baloev vs. Jaouad Nasia
Memphis vs. Sergej Capaniuscau
Lesley Sapulette vs. Mohammed Lahmgizarti
Patrick Wosik vs. Joel Sahlbeck
Dennis Jürgensen vs. Luca Brünjes
Anass Saka vs. Sergej Perman
Ibrahim Nalak vs. Apo Taher
Omar Azar vs. Mohammed Hassani
Eduar Kurz vs. Deniz Celik
Berkkan Demi vs. Nassim Argah
Sara Balaj vs. Chiara Preuß
Zakaria Lamkaddam vs. Younes Sultani
Metehan Ergezen vs. Hussein Bero
Mail Schmitz vs. Kaja Borgmaier
Dzan Mujdzic vs. Mohammed Said
Bilal Boulakrif vs. Justin Knoll
Leon Derksen vs. Robin Avenia
Djavid Ibrahimli vs. Dalil Koldzic
Adnan Sare vs. Badr Chaouech
Kati Söhngen vs. Agnes Qualaku
Melik Avcu vs. Morteza Amiri
Omer Gurel vs. Mohammed Alomeri
Iman Zain vs. Anestina Mehmeti
Samir Marsou vs. Fahd El Khalfouy

Boxen
Maik Gruchala vs. Mahyar Mardani
Ilias Al Zein vs. Nick Müller