Vorberichte

Respect.FC 16: Drei Titelkämpfe am FIBO-Wochenende in Köln

Nachdem am 12. März die 15. Ausgabe von Respect.FC eingeläutet wird (GNP1.de berichtete), geht es schon im April mit der nächsten Auflage der Eventserie weiter. Respect.FC 16 findet am 9. April im Sartory Saal in Köln statt. Vier Ansetzungen wurden bereits bekanntgegeben, in denen drei Titel auf dem Spiel stehen.

So wird bei Respect.FC 16 der Schwergewichtstitel der Liga neu vergeben. Der amtierende Champion Björn Schmiedeberg, der den Titel seit 2011 trug und insgesamt fünfmal erfolgreich für die Organisation kämpfte, muss den Gürtel nun abgeben. Da Schmiedeberg seit 2012 nicht mehr für Respect.FC in den Ring stieg, derzeit bei ACB unter Vertrag steht (GNP1.de berichtete) und somit nicht für die kommenden Events an den Start gehen kann, erklärte Veranstalter Sven Neumann den Titel für vakant.

Um den Titel wird Martin Merkt antreten. Ein Gegner für den ungeschlagenen Athleten vom Combat Combat Cologne wird derzeit noch gesucht. Der angehende Akademiker gewann all seine vier Auftritte mit Bravour, musste dabei nur einmalig über die Zeit gehen. Der 22-jährige Student will sich mit Profisieg Nummer fünf nicht nur das RFC-Gold sichern, sondern auch seine reine Weste behalten.   

Doch damit nicht genug: Am FIBO-Wochenende wird der Europatitel der WKU im Halbschwergewicht überreicht. Daniel Dörrer oder Sascha Ernst werden am Ende des Abends das Edelmetall mit nach Hause nehmen. Dörrer ist Kampfsportfreunden aus zahlreichen Kick- und Thaiboxduellen ein Begriff, aber auch durch seine Videoblogs bei GNP1TV. Der sich derzeit in Thailand befindende Gutmensch konnte mit einem knallharten Knock-out durch Roundhouse-Kick bei RFC 13 für Furore sorgen und sich daraufhin Deutschlands WKU-Champion bis 93 Kilogramm nennen (GNP1.de berichtete). Im letzten Auftritt, im vergangenen Dezember, bezwang er Sead Kahrovic durch T.K.o. Jetzt bestreitet der 31 Jahre alte Kämpfer seine sechste MMA-Partie gegen Routinier Sascha Ernst und will den nächsten WKU-Titel sichern.

Der 41-jährige Ernst war quer über dem Globus in Aktion zu sehen, mit Auftritten in Südafrika, Las Vegas sowie Deutschland. Der erfahrene Grappler konnte Ende 2015 bei der renommierten „Grapplers Quest“ im Rahmen der UFC Fan Expo die Goldmedaille ergattern (GNP1.de berichtete), gewann die CBJJE-Europameisterschaft, holte den Naga-Titel und siegte zuletzt auch im MMA, bei Integra FC 4 (GNP1.de berichtete). Auch Ernst war in der Vergangenheit bei uns mit Videoblogs vertreten, so dass es hier nicht nur zum Generationsduell, sondern auch zum direkten Duell zweier GNP1TV-Vlogger kommt.  

Gürtel en masse: Veranstalter Sven Neumann führt auch Gürtel im Grappling ein. Im Weltergewicht werden die beiden Veteranen Peter Angerer und Jörg Lothmann um den Grappling-Titel von Respect.FC antreten. Beide gelten als erfahrene und prämierte Bodenkämpfer, die neben dem Grappling auch im MMA sowie anderen Kampfsportarten über Jahre Erfahrung sammelten. Jetzt wollen es die beiden stolzen Krieger noch einmal wissen und messen sich am 9. April auf der Matte, die für sie die Welt bedeutet.

Marcel Jedidi wird seit einem Jahr Pause ebenfalls wieder die Fäuste schwingen. Zuletzt war er im April 2015 bei RFC 12 zu sehen, wo er Olaf Hommel durch T.K.o. bezwingen konnte. Für das 30-jährige Federgewicht vom Team Alpha/Düsseldorf Top Team wird derzeit noch ein Kontrahent gesucht.

Tickets sind auf der offiziellen Webseite von Respect.FC erhältlich.

Anbei das bisher bestätigte Kampfprogramm:

Respect.FC 16
9. April 2016
Sartory Saal, Köln


Respect.FC-Schwergewichtstitel
Martin Merkt vs. TBA

Europäischer WKU-Halbschwergewichtstitel
Daniel Dörrer vs. Sascha Ernst

Respect.FC-Weltergewichtstitel im Grappling
Peter Angerer vs. Jörg Lothmann

Marcel Jedidi vs. TBA