Vorberichte

Mix Fight Night V: Eskijew gegen Mettler

Mix Fight Night V

Wie bereits berichtetet, hat Jasminka Cive, die Veranstalterin der Mix Fight Night, viel vor. Am 28. Juni will sie in Linz eine der besten Shows des Jahres auf deutschsprachigen Boden über die Bühne bringen. Bisher konnte sie schon einige hochklassige Duelle vermelden sowie zwei Titel, die vergeben werden wollen. Nun erreichte uns die nächste frohe Nachricht. Bei der fünften Auflage der österreichischen Premiumshow wird das German Top Ten Federgewicht Lom-Ali Eskijew auf den ehemaligen Grapplingweltmeister Peter Mettler treffen.

Lom-Ali Eskijew ist mit seinen 22 Jahren schon gut rumgekommen im MMA-Zirkus. Die aktuelle Nummer sechs des Groundandpound-Rankings hat bei mehreren großen deutschen Veranstaltern sein Können unter Beweis gestellt. Siege über Leute wie Arthur Grass ließen die Szene aufhorchen, besonders mit dem Titelgewinn von GMC. Eskijew gilt als guter Allrounder, der seine Stärken aber vor allem im Stand sowie Ringen hat. In seinem letzten Gefecht hat er bei Fair FC gegen Max Coga einen Fight abgeliefert, der als Kandidat für den Kampf des Jahres gilt. Dieser zwang ihn zwar mit einem Rear Naked Choke zur Aufgabe, doch konnte der Bielefelder bis dahin gut mithalten. Seine größte Schwäche ist seine Submission-Abwehr.

Hier liegt die große Stärke seines Kontrahenten. Peter Mettler ist ein Spitzenbodenkämpfer. Der Schweizer war Welt-und Europameister auf der Matte. Nach einer langen Pause auch im MMA kehrte er im April dieses Jahres zurück, um bei Max FC – Max Monsters 2 seinen Gegenüber Linas Griguola mit einer Armbar abzufertigen. Das hat der 24-Jährige, der unter anderem mit UFC-Veteran Akira Corassani im Ring stand auch mit seinem deutschen Gegner vor.

Zudem wird Ruben Wolf die Fäuste schwingen, wenn er auf David Makovicka aus Tschechien trifft. Der erfahrene Bayer wird seine Zuschauer sicher mit einem weiteren Knock-out zum Jubeln bringen wollen, doch darf er seinen Kontrahenten nicht unterschätzen, der in Europa bereits eigene Erfahrung sammeln konnte.

Der zweite Titelkampf ist zudem dingfest. Dominic Schober wird nach dem Gold greifen, wenn er auf den Ungarn Rajmund Besztercei in den Käfig steigt. Schober konnte bislang Siege via Submission sowie T.K.o. erarbeiten und gilt daher als Favorit in dieser Begegnung gegen einen motivierten Fighter vom MMA-Team Hungary.

Im Folgenden die Kampfpaarungen:

Mix Fight Night V
28. Juni 2014
Sportfabrik E-10, Linz, Österreich


K-1
Florian Marku vs. Milan Pales

MMA
Mixfight-Night Titelkampf im Leichtgewicht

Vaso Bakocevic vs. Uvais Bisayev

Ruben Wolf vs. David Makovicka

Mixfight-Night Titelkampf im Weltergewicht

Dominic Schober vs. Rajmund Besztercei

Markus Grosse vs. István Herbak
Lom Ali Eskijew vs. Peter Mettler
Gordian Schober vs. Tassilo Lahr
Magomed Ozniev vs. Ilja Cistjakov

K-1
Jenni Huser vs. Eliska Pelechova

MMA
Alladin Hantuli vs. Adin Hadzic
Arbi Kilaev vs. Simon Stühler
Hannes Kitz vs. TBA

K-1
Sascha Miehl vs. David Kuban