Vorberichte

Mix Fight Gala goes Turkey

Am kommenden Samstag wird es die nächste Ausgabe der erfolgreiche "Mix Fight Gala"-Event-Reihe von Sefer Göktepe geben. Nicht aber wie jetzt vermutet in Darmstadt, Frankfurt oder Fulda - nein, denn Istanbul wird der Austragungsort sein. Für den emsigen Promoter aus Darmstadt ist es nicht der erste Event in der Ferne.

Im Hauptkampf der Veranstaltung wird Lokalmatador Erkan Varol auf Tempel-Kämpfer Jeton Bajra treffen. Hier muss man kein Prophet sein, um zu erkennen, dass Varol als der ganz klare Favorit in diesen Kampf gehen wird. Dies zeigt alleine schon die Reputation von über 110 bestrittenen Kämpfen. Doch auch wenn Varol der so große Favorit ist, so steht dieser auch unter gewaltigem Druck. Seine Fans erwarten einen Sieg und das am besten noch vorzeitig. Genau das ist ihm in der Vergangenheit eher weniger gelungen. Lediglich einen seiner letzten vier Kämpfe konnte Varol für sich entscheiden und dieser einzige Sieg gelang ihm dann auch noch gegen MMA-Spezialist Lom-Ali Eskijew - nicht gerade die besten Voraussetzungen. Bajra hingegen kann komplett ohne Druck in dieses Duell gehen. Denn verliert er, dann tritt genau das ein, wovon man im Vorfeld ausgegangen ist. Sollte er aber siegreich sein, dann würde er Varol nicht nur eine äußerst empfindliche Niederlage zufügen, er würde auch einen guten Sprung auf seiner Karriereleiter machen.

Nicht weniger einfach wird die Aufgabe für Kevin Brenda, welcher an diesem Abend auf Glory-Veteran Atakan Arslan treffen wird. Arslan stand bisher zweimal für Glory im Ring, ein Sieg ist dem Türken dabei allerdings noch nicht geglückt. Zuletzt war es Chad Sugden, welcher Arslan bei Glory 20 recht deutlich in die Schranken verwies. Nur ein Sieg für Arslan und er würde sich, wenngleich auch langsam, wieder für Glory interessant machen. Dazu bedarf es dann noch weiterer Siege, bis dieser Fall eintreten wird. Brenda hingegen will natürlich den Sieg und reist nicht zum Urlaub machen in die Türkei. Da der Darmstädter mit beiden Beinen gute Lowkicks austeilen kann, könnte er für Arslan ein Problem werden.

Dafür sollte Timo "Boyka" Seidel mit breiter Brust und gestärktem Selbstvertrauen in die Türkei reisen. Gelang dem Mainzer erst vor wenigen Wochen mit einem knallharten K.o.-Erfolg auf der Nubia Fight Night in Kostheim eine gelungene Rückkehr auf die Siegerstraße. Jetzt gilt es gegen Sinan Ulutürk, genau diesen Schwung mitzunehmen, um einen weiteren Sieg einzufahren. Das Ulutürk hier natürlich einiges dagegen haben wird, das steht wohl außer Frage. Dafür weiß Seidel's Heimtrainer Thilo Schneider wie es ist, in der Höhle des Löwen zu gewinnen. Denn Schneider gelang in der Vergangenheit das Kunststück, Erkan Varol in seiner Heimat auch noch vorzeitig zu bezwingen. Wird es Seidel ihm gleich tun?

Wieder zurück im Ring meldet sich das Darmstädter Schwergewicht Viktor Bogutzki. Der Superkombat-Veteran hatte sich nach seinem letzten Kampf eine kleine Auszeit genommen, allerdings nur, um jetzt wieder voll durchzustarten. Das könnte schwerer als gedacht werden, denn mit Gökahn Gülücü hat er quasi einen alten Haudegen vor der Nase. Dieser stand u.a. schon in Japan im Ring und auch wenn er es mit der Technik und der Sauberkeit, mit der er seine Aktionen ausführt, nicht immer so genau nimmt, so sollte Bogudzki vor allem vor dessen rechten Haken aufpassen.

Mix Fight Gala: Türkei
24. September 2016
Istanbul, Türkei

Erkan Varol vs. Jeton Bajra
Tarik Khbabez vs. Jafar Ahmadi
Kevin Brenda vs. Atakan Arslan
Timo Seidel vs. Sinan Ulutürk
Victor Bogudzki vs. Gökahn Gülücü
Charfedin Machfar vs. Fatih Aydin
Edgar Manz vs. Okan Bitane
Jerome Heinz vs. Aykut Tonkal
Reggean Boudilio Gudo vs. Mükremin Güler