Vorberichte

Mix Fight Gala 24: Bob Sapp und Peter Aerts am Start

Zum mittlerweilen dritten Mal geht "Mix Fight Gala"-Promoter Sefer Göktepe fremd und veranstaltet am 27. Januar wie auch schon im vergangenen Jahr in der Türkei. Neben bekannten Namen wie Atakan Arslan, Jana Kaffa oder Damian Joansen haben es mit Bob Sapp und Peter Aerts auch zwei Legenden in das Programm geschafft.

Atakan Arslan fordert Peter Aerts
Auf der letzten Mix Fight Gala im Dezember 2017 zeigte Atakan Arslan im Kampf gegen Guillermo Blockland einen der wohl spektakulärsten K.o., den man bisher in Deutschland zu Gesicht bekam. Selbst schon fast vor dem Aus stehend, schickt er seinen Kontrahenten mit nur einem einzigen Schlag in das Land der Träume und versetzte die Zuschauer damit in Staunen. Doch Arslan möchte mehr und in seiner Heimat wird er auch mehr bekommen und sich seiner mit großen Abstand bisher schwierigsten Aufgabe stellen müssen die da lautet Peter Aerts.

Der dreifache K-1 World Grand Prix Champion wird fast ein Jahr nach seinem letzten Kampf, den er gegen Nordine Mahieddine gewann, noch einmal die Handschuhe schnüren und wieder in den Ring steigen. Dem aufmerksamen Beobachter wird sicherlich nicht entgangen sein, dass bei beiden Kämpfern ein nicht gerade kleiner Gewichtsunterschied besteht. Deshalb wird es sich dabei auch um einen Showkampf halten. Alles andere wäre wohl etwas vermessen gewesen. Dennoch wird sich der eine oder andere Kampfsport-Fan freuen, eine Legende wie Peter Aerts noch einmal live im Ring sehen zu können.

Sapp hat noch immer nicht genug
Mit 44 Jahren hat er noch immer nicht genug und verwunderlich ist es eigentlich nicht. Bob Sapp wird bei der Mix Fight Gala 24 ebenfalls mit dabei sein und nach seiner Niederlage gegen Gregory Tony im August 2017 erneut zu einem Kampf nach K-1-Regeln in den Ring steigen und dabei auf Lokalmatador Selcuk Ustabasi treffen. Über diesen war im Vorfeld der Veranstaltung zwar wenig in Erfahrung zu bringen, aber das war bei den letzten Gegnern von Sapp auch schon der Fall. Genützt hat es dem US-Amerikaner meist nichts, was ihm seine magere Bilanz von fünf Siegen aus den letzten 20 Kämpfen bestätigt. Dennoch, wo immer er auch in der Vergangenheit auftrat, so weiß er die Massen zu begeistern und in der Türkei wird es sicherlich nicht anders sein. Auf einen Sieg von Sapp sollte man besser nicht wetten.

Kaffa vor Bewährungsprobe
Auf der letzten Mix Fight Gala im Dezember 2017 sicherte sich der Holländer Jan Kaffa dank zweier starker Vorstellungen den Sieg im Tournament der 65kg-Klasse und schnappte sich somit auch den Titel in diesem Limit. Diesen wird er im Februar zwar nicht verteidigen müssen, dennoch möchte der Schützling von Michael Polanen erneut unter Beweis stellen, dass der Sieg im Turnier keine Eintagsfliege war und er zu Recht ganz oben steht. Dabei bekommt er es mit Yusuf Erdogan zu tun, einem weiteren Lokalmatadoren und wie die in der Heimat gefeiert werden, ist schon unglaublich. Selbst wenn man, wie im Fall von Erdogan, noch nicht zu den Top-Stars zählt, so könnte man stellenweise aber den Eindruck dazu gewinnen, so euphorisch werden die heimischen Kämpfer von den Zuschauern angetrieben.

Mix Fight Gala XXIV
27. Januar 2018
Izmir, Türkei

K-1
Jan Kaffa vs. Yusuf Erdogan
Peter Aerts vs. Atakan Arslan
Sergio Pique vs. Mehmet Özer
James Adam vs. Firouz Fakhri
Bob Sapp vs. Selcuk Ustabasi
Christoph Wunn vs. Ömer Kurt
Arbi Emiev vs. Hasan Toy
Damian Joansen vs. Umut Norgaz
Mecid Hasembeygi vs. Murat Ismik
Arian Sadikovic vs. Sinan Ulutürk

MMA
Okan Bitane vs. Taylan Dizek