Vorberichte

Mix Fight Gala 23: Sichtman trifft auf Eersel

Am 2. Dezember geht die Mix Fight Gala in seine mittlerweile 23. Runde und zählt damit zu den traditionsreichsten und größten Events in Deutschland. Auch diese Auflage ist vollgespickt mit bekannten Namen und mit interessanten Paarungen.

Sichtman muss Titel verteidigen
Der Holländer Darryl Sichtman ist der amtierende Mix Fight Gala-Champion in der Gewichtsklasse bis 78,5kg. Dass dieser den Titel in Frankfurt wird verteidigen müssen, war klar. Sein Herausforderer wurde im Mai in Heilbronn mittels eines 4-Mann-Turniers ermittelt. Dabei konnte sich Regian Eersel, auch aus Holland, mit einem spektakulären K.o. Erfolg über Sergey Braun das Ticket zu diesem Kampf sichern und das, obwohl er selbst schon kurz vor dem Aus stand. Kein Frage, beide Kämpfer sind für ihren offenen und kompromisslosen Kampfstil bekannt. Ein Duell bei dem die Zuschauer garantiert auf ihre Kosten kommen werden und bei dem ein K.o. quasi in der Luft liegt.

Gebrüder Kehl im Einsatz
Wenn die Mix Fight Gala in Frankfurt ruft, dann dürfen dabei natürlich auch nicht die Brüder Enriko und Juri Kehl fehlen. Für beide geht es an diesem Abend um einiges, denn beide werden ebenfalls zu Titelkämpfen in den Ring steigen. Enriko wird dabei seinen Titel bis 72,5kg verteidigen müssen und das gegen den Südafrikaner Warren Stevelmans. Der Schützling von Star-Coach Ivan Hyppolite hat in seiner Laufbahn schon für nahezu jede Top-Promotion auf der Welt gekämpft. Glory, Kunlun, K-1, It`s Showtime - Stevelmans hat überall seine Visitenkarten hinterlassen. Auch wenn dieser seit zwei Jahren auf einen Sieg wartet tut Kehl gut daran, diesen nicht zu unterschätzen.

Für Jury Kehl hingegen geht es um den erstmals ausgetragenen Muay Thai-Titel der Mix Fight Gala und hier wartet mit Jake Purdy aus Großbritannien der nächste Kracher von der Insel auf ihn. Bei der Fight Arena Veranstaltung in Heilbronn hatte es Kehl mit Chris Whittle zu tun, den er nach anfänglichen Problemen via Punkte bezwingen konnte und dem er am 4. November im Rückkampf gegenüberstehen wird. Dann geht es mit vier Wochen Pause zum Kampf gegen Yokkao-Veteran Purdy. Ein straffer Zeitplan für "The Brain", so Kehl`s Kampfname. Doch dieser möchte es seinem Bruder gleich tun und sich ebenfalls den Titel sichern.

Quo Vadis Murat Aaygün?

Im vergangenen Jahr sicherte sich Murat Aygün den MFG-Titel im Schwergewicht nach einer wahren Ringschlacht gegen Tharik Khaberz, welche erst nach einer Verlängerungsrunde entschieden wurde. Nun wird Aygün, ein Schützling von K-1 Legende Peter Aerts, seinen Titel am 2. Dezember verteidigen müssen. Die Frage ist nur gegen wen? Promoter Sefer Göktepe ließ gegenüber GNP1 verlauten, dass sich Aygün extra einen schweren Gegner gewünscht hat. Wenn man dabei nicht so weit in die Ferne schaut, dann fallen einem Namen wie Mohammed Abdallah oder Gordon Haupt ein - beides Kämpfer, die in diesem Jahr bereits für Glory im Ring gestanden hatten. Geht man international, dann hat Göktepe die Qual der Wahl. Die Fans würden sich dabei garantiert über eine Rückkehr von "Bonecrusher" Errol Zimmerman freuen. Dann hätte Aygün auch seinen starken Gegner vor sich.

Natürlich ist das erst der Anfang zu einer Mega-Veranstaltung in Frankfurt. 18 Paarungen, aufgeteilt in zwei Abschnitte von je neun Kämpfen, wird es an diesem Tag in der Fraport Arena von Frankfurt geben. Wer im vergangenen Jahr mit dabei war der weiß, wie hochwertig das Set-Up in Form von LED-Leinwänden, Licht und Catwalk war - und das ist 2017 auch nicht anders der Fall.

Karten und weitere Infos bekommt man unter www.mixfightgala.de.

Mix Fight Gala 23
2. Dezember 2017
Fraport Arena, Frankfurt

MFG-Titelkampf im Schwergewicht / K-1
Murat Aygün vs. TBA

MFG-Titelkampf im Super-Weltergewicht / Muay Thai
Juri Kehl vs. Jake Purdy

MFG-Titelkampf im Leicht-Mittelgewicht / K-1
Enriko Kehl vs. Warren Stevelmans

MFG-Titelkampf im Super-Mittelgewicht / K-1
Darryl Sichtman vs. Regian Eersel

+ weitere Kämpfe