Vorberichte

Mit Startzeiten: So könnt ihr das TUF-27-Finale am Freitag mitverfolgen

Veteran gegen Newcomer: Kann Israel Adesanya (r.) seine Kickbox-Erfahrung auch gegen UFC-Veteran Brad Tavares nutzen? (Foto: UFC).

Die UFC pflegt ihre Traditionen, und so wird die „International Fight Week“, das große Fan-Fest zum amerikanischen Unabhängigkeitstag, auch in diesem Jahr von gleich zwei Events begleitet. Am Vorabend des Blockbuster-Kampfes zwischen Stipe Miocic und Daniel Cormier wird, ebenfalls in Las Vegas, der Sieger der 27. „The Ultimate Fighter“-Staffel gekürt, bevor mit Israel Adesanya eines der heißesten Talente der Liga mit Brad Tavares auf seinen bisher härtesten Test trifft.

Das TUF-27-Finale wird in Deutschland vom UFC Fight Pass übertragen, der ab 5,99 Euro monatlich auf ufc.tv erhältlich ist. Das Vorprogramm wird auch auf der Facebook-Seite der UFC gezeigt.

Anbei die Startzeiten:

Vorprogramm Teil 1 (UFC Fight Pass/Facebook): Samstag, 7. Juli, 1 Uhr
Vorprogramm Teil 2 (UFC Fight Pass/Facebook): Samstag, 7. Juli, 2 Uhr
Hauptprogramm (UFC Fight Pass): Samstag, 7. Juli, 4 Uhr

Hauptkampf: Brad Tavares vs. Israel Adesanya

Der Hauptkampf des TUF-27-Finales dürfte ein Schmankerl werden. Israel "Last Stylebender" Adesanya (13-0) kam Anfang des Jahres mit großem Trara in die UFC, immerhin war er etablierter Kickboxer, Glory-Veteran und Boxer, der mit spektakulären, risikoreichen Aktionen begeisterte. Und mit einem Knockout gegen Rob Wilkinson legitimierte er die Vorschusslorbeeren auch postwendend. In einem darauffolgenden Punktsieg gegen Marvin Vettori blieb der „Last Stylebender“ vergleichsweise blass, stellte aber auch hier seine technische Klasse unter Beweis.

Will er im gleichen Tempo weitermachen mit seinem Lauf an die Spitze, muss am Freitag aber wieder ein richtiges Statement her. Gegen Brad Tavares (17-4) keine leichte Aufgabe. Der 30-jährige Hawaiianer ist seit 2010 Teil der UFC und kann dort auf 16 Kämpfe zurückblicken. Namen wie Nate Marquardt, Krzysztof Jotko, Elias Theodorou oder Thales Leites hat Tavares seitdem geschlagen.

Adesanya ist sich dennoch sicher, dass Tavares trotz dessen gigantischen Vorteils in Sachen UFC-Erfahrung nur wegen ihm im Hauptkampf steht. Und wahrscheinlich hat er damit sogar Recht, denn die UFC braucht Stars und versucht gerade offenbar, Kickbox-Koryphäe Adesanya, bei dem sich einige bereits zu Jon-Jones-Vergleichen verstiegen haben, mit Hochdruck zu einem solchen aufzubauen.

Tavares ist schlagbar, allerdings nur von der Elite. Wer nicht zur Weltspitze gehört, scheitert üblicherweise am Hawaiianer, weshalb dieser Kampf für Adesanya ein lohnender, aber auch riskanter ist. Gegen Tavares kann er spektakulär aussehen, aber auch wie Durchschnitt - am Samstagmorgen wissen wir, ob die UFC einen neuen potentiellen Top-Star hat.

Co-Hauptkampf: Mike Trizano vs. Joe Giannetti

27 Staffeln ist „The Ultimate Fighter“ 13 Jahre nach seinem Debüt alt. Zeit, das Format einzustampfen? Die UFC jedenfalls setzte kürzlich den Drehort, die berühmte TUF-Villa, für fünf Millionen US-Dollar zum Verkauf aus. Immobiliengeschäfte stehen am Freitagabend aber nicht im Mittelpunkt, wenn Mike "The Lone Wolf" Trizano (6-0) und Joe Giannetti (6-0) sich im Finale der 27. Staffel gegenüberstehen. Stattdessen geht es um die noch immer begehrte TUF-Trophäe.

Beide bringen dafür die gleiche unbefleckte Profi-Bilanz von sechs Siegen ohne Niederlage in den Kampf, schließlich trug ihre TUF-Staffel auch den Untertitel "Undefeated". Aber natürlich muss einer der beiden seine weiße Weste am Freitagabend beflecken.

Das Gefühl der Niederlage kennt zumindest Joe Giannetti schon. Dreißig Niederlagen bei null Siegen will der Finalist im College als Ringer eingefahren haben, bevor sich die Dinge besserten. Mittlerweile kann er auf fünf Siege durch Aufgabe in sechs Profi-MMA-Kämpfen zurückblicken. Seine Sturheit scheint sich also augezahlt zu haben.

Am Freitag wird er im Pearl Theatre in Las Vegas auf Mike Trizano treffen, der eine perfekt ausgeglichene Bilanz vorweisen kann. Je zwei Siege hat der 26-Jährige aus New Jersey durch K.o., Aufgabe und über die Punkte geholt. Für Sieg Nummer sieben soll nun die Knockout-Spalte in Führung gehen und die weiße Weste rein halten.

Die restlichen Kämpfe des TUF-27-Finales

Einen Tag vor einem Blockbuster-PPV fährt die UFC keine großen Geschütze auf, das TUF-Finale dient lediglich als Appetitanreger für einen der größten Kämpfe des Jahres. Spannend kann es natürlich trotzdem werden, zumindest bringen einige Duelle das Potential dazu mit.

So zum Beispiel der Mittelgewichtskampf zwischen Alessio „Manzo“ Di Chirico (11-2) und Julian „The Cuban Missile Crisis“ Marquez (7-1). Bei Di Chirico wechseln sich Sieg und Niederlage in der UFC bisher ab, zuletzt knockte der Italiener Oluwale Bamgbose spektakulär mit einem Kniestoß aus. Marquez dagegen debütierte im August mit einem Headkick-K.o. gegen Phil Hawes bei Dana White's Contender Series, anschließend setzte er sich im Dezember gegen Darren Stewart via Aufgabe durch.

Ebenfalls im Mittelgewicht wird Gerald „GM3“ Meerschaert (27-9) auf Oskar „Imadlo“ Piechota (11-0-1) treffen. Meerschaert kam Ende 2016 in die UFC und hat dort seitdem eine 3-1-Bilanz aufgebaut. Der Kämpfer aus dem Team von Duke Roufus hat jede Menge Aufgabe-Siege in der Bilanz stehen, gewinnt seine Kämpfe aber typischerweise, indem er seine Gegner erst niederschlägt und sie dann benommen am Boden abklopfen lässt. Zuletzt holte er mit einem Leberkick gegen Eric Spicely sogar einen waschechten Knockout.

Gegen Piechota wird ein vergleichbares Ergebnis eine harte Aufgabe. Der Pole debütierte vergangenen Oktober in Danzig im Octagon und schlug seitdem Jonathan Wilson nach Punkten und Tim Williams durch K.o. Nun folgt der dritte Kampf in neun Monaten - ist er erfolgreich, könnte Piechota ein solider Sprung in Richtung Spitze bevorstehen.

Anbei das gesamte Programm im Überblick:

The Ultimate Fighter 27 Finale
Freitag, 6. Juli 2018
Pearl Theatre in Las Vegas, Nevada, USA

Hauptprogramm (UFC Fight Pass)
Brad Tavares vs. Israel Adesanya
Mike Trizano vs. Joe Giannetti
Jay Cucciniello vs. Brad Katona
Alex Caceres vs. Martin Bravo
Roxanne Modafferi vs. Barb Honchak
Alessio Di Chirico vs. Julian Marquez

Vorprogramm (UFC Fight Pass/Facebook)
Montana De La Rosa vs. Rachael Ostovic
Luis Pena vs. Richie Smullen
John Gunther vs. Allan Zuniga
Tyler Diamond vs. Bryce Mitchell

Vorprogramm (UFC Fight Pass/Facebook)
Matt Bessette vs. Steven Peterson
Gerald Meerschaert vs. Oskar Piechota