Vorberichte

Manny Pacquiao vs. Timothy Bradley Jr. geht in die dritte Runde

Die Box-Größe Manny Pacquiao wird sich heute Nacht im Mekka des Boxens, dem MGM Grand in Las Vegas, zum dritten Mal mit dem Amerikaner Timothy Bradley Jr. messen. Für Pacquiao soll es der letzte Kampf als Profi-Boxer werden. Davor verteidigt WBO-Weltmeister Arthur Abraham seinen Titel gegen den Mexikaner Gilberto Ramirez.

Manny Pacquiao vs. Timothy Bradley Jr.

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei und so werden Manny Pacquiao (57-6-2, 38 K.o.) und Timothy Bradley Jr. (33-1, 13 K.o.) heute Nacht die Trilogie komplettieren. Aus sportlicher Sicht macht das dritte Aufeinandertreffen aber wenig Sinn. Zwar gewann der Bradley das erste Duell nach Punkten, das Urteil der Punktrichter war jedoch höchst umstritten. Genauer gesagt gehörte der Sieg von Bradley zu den größten Boxskandalen des Jahres 2012.

Im Rückkampf, der 2014 stattfand, konnte sich Pacquiao dann aber rächen und gewann deutlich nach Punkten. Der Filipino stand zuletzt im Mai vergangenen Jahres im sogenannten "Jahrhundertkampf" gegen Floyd Mayweather Jr. im Ring und verlor die Partie nach Punkten.

Nach einem Trainerwechsel zu dem ehemaligen Tyson-Trainer Teddy Atlas sorgte Bradley, der sonst nicht für allzu große K.o.-Power bekannt ist, für eine Überraschung, indem er den zähen Brandon Rios durch technischen Knock-out in Runde neun stoppte.

Man darf gespannt sein, ob ein anderer Sekundant in der Ecke von „Desert Storm“ für viel Veränderungen sorgen wird, oder ob sich „Pac-Man“ wieder deutlichen durchsetzen kann.&nb

Arthur Abraham vs. Gilberto Ramirez

Zuvor wird der WBO-Champion im Supermittelgewicht, Arthur Abraham (44-4, 29 K.o.), gegen seinen Pflichtherausforderer Gilberto Ramirez (33-0, 24 K.o.) in den Ring steigen.

Der 36-jährige Berliner präsentierte gegen Paul Smith, Robert Stieglitz und Martin Murray solide Leistungen, jedoch bewegt sich der Schützling von Ulli Wegner diesmal in der Höhle des Löwen. Mit dem Mexikaner Gilberto Ramirez hat der Sauerland-Boxer einen deutlichen jüngeren Gegner vor sich, der noch ungeschlagen ist und mit 1,89 Metern einen Größenvorteil hat. Jedoch hatte der 24-jährige Mexikaner bisher keinen hochkarätigen Kontrahenten vor sich. Abraham sollte hier klar die Nase vorne haben.

Oscar Valdez vs. Evgeny Gradovich

Zwar wird es zwischen Oscar Valdez (18-0, 16 K.o.) und Evgeny Gradovich (21-1, 9 K.o.) um den eher unbedeutenden vakanten WBO-NABO-Titel im Federgewicht gehen, dennoch verspricht diese Kampfansetzung so einiges. Der 25-jährige Valdez gilt als aufstrebendes Talent im Federgewicht. Der Olympia-Teilnehmer von 2012 begeisterte die Zuschauer bisher durch seine explosiven Schläge, mit denen er die meisten Gegner vorzeitig besiegen konnte.

Gradovich, der von seinen Fans als der "russische Mexikaner" bezeichnet wird, ist bekannt für seine guten Nehmerfähigkeiten. Lediglich einmal zog der Schützling von Robert Garcia den Kürzeren, und zwar gegen Lee Selby im vergangenen Jahr. Ob Valdez den Knockout bringen wird? Oder wird der zähe Gradovich trotz seiner Außenseiter-Rolle alle schockieren?

Deutscher Nachwuchs im Vorprogramm

Leon Bauer (7-0, 6 K.o.) wird heute Nacht als jüngster Boxer, der je einen Profi-Kampf in Las Vegas bestritten hat, in die Geschichtsbücher eingehen. Der 17 Jahre junge „Löwe aus der Pfalz“ ist bislang in sieben Profikämpfen ungeschlagen und bekommt nun in seinem ersten Kampf außerhalb Deutschlands keinen einfachen Gegner vor die Nase gesetzt. Sein Kontrahent ist der in Kalifornien lebende Russe Ilshat Khusnulgatin (12-1, 6 K.o.), der mit 1,92m recht groß fürs Supermittelgewicht ist. Der 25-Jährige musste in seiner Karriere bisher eine Niederlage einstecken, und zwar in seinem vorletzten Kampf gegen Roberto Jose Acevedo. Ob Bauer seine weiße Weste behalten kann?

Auch der Kölner Deniz Ilbay (15-0, 8 K.o.) steigt im berühmten MGM Grand in den Ring. Der 21-Jährige zählt zu den größten Nachwuchstalenten der Bundesrepublik, hält in vier großen Verbänden bereits Junioren-Weltmeistertitel. Nun wird "El Pistolero" auf der ganz großen Bühne boxen und dabei auf den ebenfalls ungeschlagenen Egidijus Kavaliauskas (12-0, 11 K.o.) treffen. Der gebürtige Lette lebt in Kalifornien und gilt als K.o.-Maschine. Nach einem Punktsieg in seinem Debütkampf konnte der 27-Jährige jede Begegnung vorzeitig für sich entscheiden. 

Die Veranstaltung wird heute Nacht auf ran FIGHTING live übertragen. Die Übertragung beginnt um 2:00 Uhr und kostet einmalig 19.99 €.

Anbei die Kämpfe in der Übersicht:

Manny Pacquiao vs. Timothy Bradley III
9. April 2016
Las Vegas, Nevada, USA
 

(vakanter) WBO-Internationaler Titel im Weltergewicht

Manny Pacquiao vs. Timothy Bradley

WBO-WM im Super-Mittelgewicht
Arthur Abraham vs. Gilberto Ramirez

WBO/NABO-Titel im Federgewicht
Oscar Valdez vs. Evgeny Gradovich 

WBC Continental Americas-Titel im Super Leichtgewicht
Manuel Perez vs. Jose Carlos Ramirez

(vakanter) NABF-Titel im Halbschwergewicht
Oleksandr Gvozdyk vs. Nadjib Mohammedi

NABF-Titel im Weltergewicht
Konstantin Ponomarev vs. Brad Solomon

Egidijus Kavaliauskas vs. Deniz Ilbay
Leon Bauer vs. Ilshat Khusnulgatin
Devin Haney vs. Rafael Vazquez