Vorberichte

Lateinamerikanische Boxnacht

Zwei große Veranstaltungen am Samstag.

Neben der Universum-Veranstaltung auf Sport1 gibt es am heutigen Samstag auch in den Vereinigten Staaten einige interessante Boxkämpfe. Diese sind zwar wie immer nicht ohne weiteres in Deutschland empfangbar, aber dennoch einen Vorbericht wert.

HBO Latino: Saul Alvarez v. Lovemore N'dou

Saul Alvarez ist ein extrem unterhaltsamer Boxer und ein großes Talent. Leider wartet „Canelo“, so sein Spitzname, bis heute auf einen wirklich angemessenen Gegner. Auch N'dou kann diese Schuhe nicht füllen und ist mit 39 Jahren bereits weit über den Berg. Doch so ist das Procedere im Boxsport, nun einmal: Junge Wilde werden aufgebaut, indem sie alte Veteranen umhauen - so wie Alvarez dies im September schon mit Carlos Baldomir getan hat. Insofern geht dieser Kampf wohl in Ordnung und verspricht obendrein einen sehenswerten KO. N'dou wurde in seiner Karriere bislang noch nie ausgeknockt – es ist sehr wahrscheinlich, dass sich dies heute Abend ändern wird.

Saul Alvarez (34-0-1, 26 KO) ist der nächste große Star im Halbmittelgewicht. Fast jeder seiner Fights endet vorzeitig und sein Stil bedeutet Action nonstop, was die Zuschauer, und damit auch die TV-Sender, natürlich lieben. Zuletzt besiegte er Carlos Baldomir vorzeitig in der sechsten Runde, davor Luciano Leonel Cuello, ebenfalls in der Sechsten und gewann damit den (eigentlich unbedeutenden) WBC Silbertitel im Halbmittelgewicht.

Lovemore N'dou (48-11-2, 31 KO) ist ein alter Hase und ein wirklich tougher Boxer. Gegen ernsthafte Gegner konnte er zuletzt jedoch wenig reißen. So gewann er von seinen letzten sieben Kämpfen lediglich drei, verlor gegen Paulie Malignaggi (zweimal) und Kermit Cinton. Gegen Matthew Hatton erreichte er ein unentschieden.

HBO Latino
04. Dezember 2010
Estadio Beto Avila in Veracruz, Veracruz, Mexiko


WBC Silbertitel im Halbmittelgewicht
Saul Alvarez vs. Lovemore N'dou

Wilbert Uicab vs. TBA
Victor Terrazas vs. Daniel Diaz
Jesus Silvestre vs. TBA
Jose Salgado vs. TBA
Daniel Ponce de Leon vs. Sergio Manuel Medina
Jose Manuel Osorio vs. TBA
Javier Rodriguez vs. Marco Antonio Chable
Sergio Villanueva vs. Erick Perez

Abgesagt: Der Hauptkampf zwischen Julio Cesar Chavez Jr. und Alfonso Gomez fällt aus.

In Harm's Way: Nonito Donaire vs. Wladimir Sidorenko

Nachdem Julio Cesar Chavez Jr. seinen Kampf für diesen Samstag aufgrund einer Grippe abgesagt hatte, bekam Donaire seine Chance und rückte in den Hauptkampf des Abends auf. Donaire (24-1-0, 16 KO) ist ein hochtalentiertes Bantamgewicht, boxt aber seit seinem Upsetsieg über Vic Darchinyan im Jahr 2007 ausschließlich Gegner unter seinem Level. Seine Karriere kam daher bislang kaum in Schwung, was weniger an ihm, als am schlechten Management liegt. Aus sportlicher Sicht gibt es nichts zu meckern – auch gegen Sidorenko sollte er keine Probleme bekommen.

Sidorenko (22-2-2, 7 KO) ist kein Fallobst und immer sehr gut auf einen Kampf eingestellt. Donaire wird jedoch etwas zu viel für ihn sein. Donaire hat bereits für den Februar einen großen Titelkampf gegen Fernando Montiel im Terminplaner, da dieser aber schon öfter diskutiert (und wieder fallengelassen) wurde, sollte man diese Ankündigung erst einmal nicht allzu ernst nehmen.

Den Co-Hauptkampf des Abends bestreiten Humberto Soto (53-7-2, 32 KO) und Urbano Antillon (28-1-0, 20 KO). Soto ist hier natürlich der klare Favorit, bekommt mit Antillon aber erstmals einen wirklich schlagstarken und gefährlichen Gegner vor die Fäuste.

Seit Sotos Wechsel ins Leichtgewicht hatte er einige Momente, in denen sich zeigte, dass die neue Gewichtsklasse ihm Probleme bereitet – passt er hier nicht auf, wird es gefährlich. Antillon ist jung, ein guter Boxer und hungrig auf den Gürtel von Soto. Vor eineinhalb Jahren hatte er bereits einen Kampf um den Interimstitel, verlor allerdings via KO gegen Miguel Acosta. Das Ergebnis dieses Fights gegen Soto wird im Ring dennoch ganz sicher nicht so deutlich ausfallen, wie man auf dem Papier vielleicht vermuten könnte.

In einem Vorkampf trifft Pawel Wolak (27-1-0, 17 KO) auf Jose Pinzon (18-1-1, 12 KO). Wolak sollte ursprünglich, als Ersatz für den verletzten Alfonso Gomez, im Hauptkampf gegen Julio Cesar Chavez Jr. boxen, doch der sagte, wie erwähnt, ab. Pinzon ist hier der Außenseiter, ein Upset wäre aber durchaus möglich, da Wolak den Kampf recht kurzfristig angenommen hatte.

In Harms Way: Donaire vs. Sidorenko
04. Dezember 2010
Honda Center in Anaheim, Kalifornien, USA


Hauptkampf
Nonito Donaire vs. Volodymyr Sydorenko

WBC Weltmeistertitel im Leichtgewicht
Humberto Soto vs. Urbano Antillon

Vorkämpfe
Miguel Angel Garcia vs. Olivier Lontchi
Pawel Wolak vs. Jose Pinzon
Rodrigo Garcia vs. Rodrigo Villarreal
Joe Hanks vs. Villi Bloomfield
Gabino Saenz vs. Jesse Adame
Jesse Magdaleno vs. John Wampash
Andy Ruiz Jr vs. Francisco Diaz
Jessie Roman vs. Johnny Frazier