Vorberichte

KSW 50: Drei Titelkämpfe zum Jubiläum

Am morgigen Samstag feiert KSW großes Jubiläum in London. Zum 50. Mal veranstaltet die europäische Top-Liga einen großen Event und zur Feier des Tages hat man gleich drei Titelkämpfe im Schwer-, Halbschwer- und Leichtgewicht angesetzt. Auch zwei Kämpfer aus Deutschland sind mit von der Partie, die Düsseldorfer Roberto Soldic und Joilton Lutterbach.

KSW 50 wird am Samstag, 14. September ab 19 Uhr live zum PPV-Preis von 10 Euro auf KSWTV.com oder ohne Zusatzkosten und mit deutschem Kommentar als Teil des BildPlus-Abonnements übertragen.

Angeführt wird KSW 50 dabei vom englischen Schwergewicht Phil de Fries (17-6). Der einstige UFC-Kämpfer gehört seit anderthalb Jahren dem KSW-Kader an und fügte sich prächtig sein. Schon im Debüt gewann er gegen Michal Andryszak den vakanten Titel im Schwergewicht und verteidigte ihn anschließend gegen Ex-Champion Karol Bedorf, beide Male vorzeitig. Im März setzte er sich zudem gegen Halbschwergewichts-Titelträger Tomasz Narkun nach Punkten durch.

Nun muss er seinen Titel gegen Luis Henrique (12-5) verteidigen. Der Brasilianer ersetzt Damian Grabowski, der sich verletzt abmelden musste. Henrique stand sechs Mal im Octagon der UFC, kämpfte dort gegen Francis Ngannou und Marcin Tybura und ließ Dmitry Smolyakov und Christian Colombo abklopfen. Seit seinem Abschied aus der UFC konnte der 26-Jährige zwei weitere Submission-Siege feiern, den letzten im Mai bei KSW gegen Andryszak.

Narkun vor Titelverteidigung, neuer Champ im Leichtgewicht gesucht

Zuvor muss Tomasz Narkun (16-3) auf die Siegerstraße zurück. Die „Giraffe“ aus Stargard war auf dem besten Weg, sich als neuer großer KSW-Star zu etablieren, nachdem er gleich zwei Mal gegen die KSW-Legende Mamed Khalidov gewinnen konnte. Die darauffolgende Niederlage gegen De Fries nahm dem 29-Jährigen etwas den Wind aus den Segeln.

Nun wird er von Przemyslaw Mysiala (23-9-1) gefordert. Ein polnischer Landsmann Narkuns, der jedoch schon vor 14 Jahren nach England zog und daher vor allem in der englischen Szene ein Begriff ist. Obwohl seit sechs Jahren unbesiegt, ist er internationalem Publikum eher durch Niederlagen bekannt. 2013 wurde er bei Bellator von „King Mo“ Lawal in der ersten Runde ausgeknockt, im vergangenen Jahr nahm er an der TUF-Staffel teil und wurde von Maurice Greene als erstes Schwergewicht der Staffel eliminiert.

Im Leichtgewicht wird ein neuer Champion gesucht, da sich Doppel-Champion Mateusz Gamrot derzeit eine Auszeit nimmt. Daher geht es in London um den Interims-Titel der Gewichtsklasse. Um diesen bewerben sich Norman Parke (27-6-1), der seine letzten drei KSW-Kämpfe gewonnen hat, und der frühere Champion im Federgewicht Marcin Wrzosek (14-5).

Düsseldorfer Duo in London

Leider kann Weltergewichts-Champion Roberto Soldic (16-3) das Titel-Trio nicht zum Quartett aufstocken, nachdem sich seine geplanter Gegner Patrick Kincl Anfang der Woche mit einer Ellenbogenverletzung abmeldete. Der „Robocop“ bekommt nun mit Michal Pietrzak (8-3) einen kurzfristigen Ersatzgegner für einen Catchweight-Kampf.

Sein UFD-Teamkollege Joilton Lutterbach (30-7 (1)) bekommt mit Ex-Champion Dricus Du Plessis (12-2) keine leichte Aufgabe für sein KSW-Debüt vorgesetzt. Der Brasilianer kann mit KSW eine weitere Organisation auf seiner Liste abhaken, nachdem er in diesem Jahr bereits für die österreichische Cage Fight Series, Cage Warriors und RCC in Russland antrat. Der 26-Jährige hat 17 seiner letzten 18 Kämpfe gewonnen und dabei GMC-Champion Mohamed Grabinski oder den zweimaligen UFC-Kämpfer Craig White besiegt.

Du Plessis auf der anderen Seite lieferte sich im letzten Jahr zwei Kämpfe gegen Soldic, jeder konnte einen K.o. für sich verbuchen. Nun ist der Südafrikaner, dem im März die Freigabe für einen Kampf gegen Borys Mankowski verweigert wurde, zum ersten Mal nach seinem Titelverlust wieder im KSW-Käfig.

Das Programm in der Übersicht:

KSW 50
14. September 2019
Wembley Arena in London, England

Titelkampf im Schwergewicht
Phil de Fries vs. Luis Henrique

Titelkampf im Halbschwergewicht
Tomasz Narkun vs. Przemyslaw Mysiala

Interims-Titelkampf im Leichtgewicht
Marcin Wrzosek vs. Norman Parke

Damian Janikowski vs. Tony Giles
Roberto Soldic vs. Patrick Kincl
Jason Radcliffe vs. Antoni Chmielewski
Dricus Du Plessis vs. Joilton Santos
Aleksandra Rola vs. Catherine Costigan