Vorberichte

Kann K.o.-Kickboxer Liebau Champion Bösel knacken?

Dominic Bösel (l.) und Denis Liebau (Foto: Team SES / P. Gercke)

Am Samstag kommt der Magdeburger SES-Stall mit gleich zwei deutsch-deutschen Box-Krachern in die Jahrhunderthalle Spergau: WBO-Interconti-Champion und Lokalmatador Dominic Bösel verteidigt seinen Gürtel gegen den K.o.-gefährlichen früheren Kickboxer Denis Liebau. Im Co-Hauptkampf kommt es zum Rematch zwischen Felix Lamm und Philipp Schuster, die Deutsche Meisterschaft im Weltergewicht steht dabei auf dem Spiel. Übertragen wird der Box-Abend ab 22:50 im MDR.

Techniker hatte Denis Liebau schon so einige vor der Brust, während seiner Zeit als Kickboxer, genauso wie im Boxen. Seit drei Jahren verlässt sich der Frankfurter nun nur noch auf seine Fäuste, 19 Siege konnte er seitdem in 19 Kämpfen einfahren. Nur ein Gegner schaffte es dabei über die volle Anzahl der Runden. Liebaus probate Gegenmittel für technisch überlegene Boxer sind nämlich sein bedingungsloser Vorwärtsgang und seine furchterregende Schlagkraft. Überbleibsel aus seiner Zeit als K-1-Kämpfer, als er auch schon den Großteil seiner Kämpfe durch K.o. gewann und Titel als Amateur wie als Profi sammelte. Nun will der 34-Jährige im Boxen genauso weitermachen und hat mit dem ungeschlagenen Bösel den ersten großen Prüfstein seiner noch jungen Karriere als Fauskämpfer vor sich.

"Ich will schnell nach ganz oben, ob nun gegen Bösel oder jeden anderen aus der Weltspitze - meine Fäuste gehen durch die Wand!", versicherte Liebau im Vorfeld. "Einer von uns wird mit der ersten Niederlage leben müssen. Er soll nur wissen, dass ihm nun mit mir sein härtester Gegner bevorsteht und er sich ordentlich wappnen muss. In meiner doch noch kurzen Box-Karriere konnte mich bisher niemand aufhalten und das wird auch ein Dominic Bösel nicht tun. Wir sind uns sicher, ich werde siegen und die Gürtel werden umziehen in meine Stadt, Frankfurt am Main. Die Koffer für die schönen Gürtel sind schon bestellt!"

Ein einfaches Unterfangen dürfte das nicht werden. Der 26-jährige Bösel ist eines der größten Talente aus dem SES-Stall, war bereits Junioren-Weltmeister und belegt aktuell Platz eins der WBO-Weltrangliste in seiner Gewichtsklasse. In seinen fünf Jahren als Profi musste auch er bislang keine einzige Niederlage einstecken, hat jedoch schon gegen deutlich höherklassige Konkurrenz im Seilquadrat gestanden. Im Gegensatz zu Liebau geht er gern über die Distanz, je länger der Kampf dauert, umso schlechter werden daher die Chancen für den Frankfurter Knock-outer Liebau. Und: Bösel genießt Heimvorteil, wohnt im wenige Kilometer entfernten Freyburg. Er bleibt angesichts der K.o.-Gefahr seines Herausforderers deshalb äußerst gelassen.

"Liebau hat schon einen super Rekord, aber er kommt gegen meine boxerischen Fähigkeiten nicht an", so Bösel. "Ich fechte mit den Fäusten!"

Rückkampf um die deutsche Meisterschaft

Im Co-Hauptkampf des Abends treffen die beiden Weltergewichte Felix Lamm und Phillip Schuster aufeinander. Beide kennen sich bereits vom vergangenen September, als ein erstes hochspannendes Aufeinandertreffen um die Deutsche Meisterschaft umstritten im Unentschieden endete. Schusters Team fühlte sich betrogen, Lamm bot einen Rückkampf an. Der Platzte Anfang des Jahres zunächst wegen einer Verletzung von Schuster. Seitdem kochten die Emotionen beider Lager immer wieder hoch, es kam öffentlich zu verbalen Auseinandersetzungen. Nun gibt es endlich das Rematch.

Lamm ist ein unbequemer Rechtsausleger, der die vakante Deutsche Meisterschaft im März vergangenen Jahres gewann. Mit fünf Jahren als Profi ist er verglichen mit Schuster gewissermaßen noch ein Frischling, aber dennoch der technisch versiertere Boxer. Schuster trägt dagegen den Spitznamen "Panzer" nicht grundlos. Der 26-jährige Hallenser boxt seit 2005 bei den Profis und hat in den vergangenen 11 Jahren schon so manche Schlacht geschlagen. "Unser Kampf wird Lamms letzter sein", verspricht Schuster. "Felix, das war es für dich dann!" Auch in diesem Duell trifft Techniker auf Brecher. Der TV-Sender MDR wird den Hauptkampf ab 22:50 Uhr live übertragen, den Co-Hauptkampf im Anschluss als Aufzeichnung.

Die gesamte Fight-Card des Abends im Überblick:

Bösel vs. Liebau
30. April 2016
Jahrhunderthalle Spergau

WBO Interkontinentale Meisterschaft im Halbschwergewicht &
WBA Kontinentale Meisterschaft im Halbschwergewicht

Dominic Bösel vs. Denis Liebau

BDB Deutsche Meisterschaft im Weltergewicht
Felix Lamm vs. Philipp Schuster

Vorprogramm
Tom Pahlmann vs. Bartlomiej Grafka
Adam Deines vs. Karel Horejsek
Phillip Nsingi vs. Marco Martini  
Jurgen Uldedaj vs. Sven Haselhuhn
Leo Levani vs. Fouad El Massoudi