Vorberichte

Invicta FC 6: Cyborg vs. Coenen II

Invicta FC 6

Eines der namhaftesten Duelle im Frauen-MMA steht vor seiner Wiederholung. Der Rückkampf zwischen Marloes Coenen (21-5) und Cristiane Justino (11-1), besser bekannt als „Cyborg“, steht am kommenden Samstag bevor, wenn die weltweit führende Frauen-MMA-Organisation die Pforten zur sechsten Veranstaltung öffnet. Zudem wird es spannend für deutschsprachige MMA-Fans, denn die Österreicherin Livia von Plettenberg bekommt eine weitere Chance in Amerika zu kämpfen, nachdem sie im Januar dieses Jahres, in ihrem Invicta-Debüt, eine Niederlage gegen Joanne Calderwood einstecken musste (GnP berichtete).

Federgewichtstitelkampf
Marloes „Rumina“ Coenen vs. Cristiane „Cyborg“ Justino
Beide Kämpferinnen gelten als die Nummer eins und zwei im Federgewicht und werden das erste Aufeinandertreffen, das im Januar 2010 erfolgte, neu ansetzen. Damals setzte sich Justino, die zu der Zeit noch mit Kämpfer Evangelista „Cyborg“ Santos liiert war, via T.K.o. durch. Seitdem haben sich beide Athletinnen weiterentwickelt und weitere Siege eingeheimst.

Die Brasilianerin kehrte nach einer neunmonatigen Sperre (GnP berichtete) im April dieses Jahres bei Invicta FC 5 zurück, wo sie Fiona Muxlow gnadenlos T.K.o. schlug (GnP berichtete aus Kansas City). Dieser Sieg zog eine Chance auf den Titelkampf gegen die Niederländerin mit sich, die ihre letzten beiden Duelle ebenfalls gewinnen konnte.

„Cyborg“ gilt als die aggressivere Kämpferin der Beiden, jedoch sprach Coenen davon, einige neue Tricks auf Lager zu haben und die Brasilianerin überraschen zu wollen. Ob sie die scheinbar unbesiegbare Justino, die seit 2005 keine Niederlage mehr einstecken musste, besiegen kann, bleibt abzuwarten.

Titeleliminator im Papiergewicht
Claudia Gadelha vs. Ayaka Hamasaki

Im Co-Main werden zwei ungeschlagene Kämpferinnen aufeinanderprallen. Claudia Gadelha (9-0) und Jewels-Championesse Ayaka Hamasaki (9-0) haben beide eine Siegesserie von neun Duellen auf dem Papier vorzuweisen. Ohne Niederlage werden beide Kontrahentinnen mit viel Selbstbewusstsein in den Käfig steigen.

Hamasaki sollte zuvor auf die Titelträgerin im Papiergewicht Carla Esparza treffen, jedoch verhinderte eine Knieverletzung des "Cookie Monsters", wie Esparza genannt wird, dieses Vorhaben. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, denn die Gewinnerin aus dem Duell zwischen Gadelha und der Japanerin wird sich der in Zukunft genesenen Gürtelträgerin stellen.



Titeleliminator im Fliegengewicht

Leslie Smith vs. Jennifer Maia

Mit Leslie Smith (5-3-1) und Jennifer Maia (7-2-1) treffen zwei schlagstarke Kämpferinnen aufeinander. Die beim Cesar Gracie Fight Team mit Nick und Nate Diaz trainierende Smith gilt hierbei als Favoritin, wenn sie auf Maia vom berühmten Chute Box-Team aus Brasilien trifft. Der Gewinnerin winkt ein Titelkampf in Fliegengewicht, gegen Gürtelträgerin Barb Honchak (8-2).

Titeleliminator im Federgewicht
Ediane Gomes vs. Charmaine Tweet
Ediane Gomes (10-2) gilt als derzeitiges Toptalent aus Brasilien. Vier namhafte Siege in Folge hat das American Top Team-Mitglied vorzuweisen und ist auch gegen Charmaine Tweet (4-3) die Favoritin. Die Kanadierin muss sich jedoch nicht verstecken, schließlich kann sie drei aufeinanderfolgende Erstrundensiege präsentieren, wenn auch weniger Erfahrung als Gomes. Der Siegerin winkt ein Titelkampf gegen die neue Federgewichtschampionesse, die im Main Event des Abends zwischen „Cyborg“ und Coenen gefunden wird.
Update: Tweet fällt aufgrund von Visaproblemen aus und wird von Tamikka Brents ersetzt.

Cassie Robb vs. Livia von Plettenberg
Den ersten Kampf des Abends, der zugleich der spannendste Kampf für deutschsprachige Zuschauer sein wird, bestreiten Livia von Plettenberg (1-1) und Cassie Robb (0-1). Die junge Österreicherin Von Plettenberg absolviert ihren erst dritten MMA-Kampf und hat eine Statistik von einem Sieg und einer Niederlage (gegen Calderwood) vorzuweisen. In ihrem letzten Duell glänzte „T-Rex“, so ihr Spitzname, durch ein großes Kämpferherz, war jedoch technisch unterlegen.

Dies nahm die 25-Jährige als Ansporn und trainierte eifrig in Amerika auf das Duell gegen Robb hin, was zudem einen Gewichtsklassenwechsel vom Papiergewicht ins Atomgewicht mit sich brachte. „Sauberes Striking, ein neuer Körper und bestimmt auch einen sehr abwechslungsreichen Kampf“, versprach die Österreicherin den Zuschauern im Interview mit uns. Derzeit bereitet sich die Wienerin bei Team Quest mit MMA-Veteran Matt Lindland vor.

Wir sprachen im Vorfeld auch mit ihrer amerikanischen Kontrahentin, die bislang nur einmal im Einsatz war und dort, bei Invicta FC 4, eine Submission-Niederlage einstecken musste. „Ich denke, dass sie eine harte Gegnerin ist, die mich und meine Fähigkeiten auf die Probe stellen wird“, so Robb gegenüber Groundandpound.de. „Ich finde außerdem, dass Livia einen harten Punch hat und gleichzeitig auch ordentlich einstecken kann. Trotz alledem glaube ich nicht, dass sie mir gefährlich werden kann. Meine Defensive ist ziemlich gut.“

Auch eine Prognose wagte die 22-Jährige mit dem Spitznamen „The Hulk“: „Ich würde mich freuen, wenn ich meinen ersten Profisieg via Submission erzielen kann. Ich denke, dass meine BJJ-Skills besser sind, aber ganz gleich wohin der Kampf gehen wird, ich werde alles geben, damit ich am Ende meine Hand als Siegerin heben kann.“

Jessica Penne vs. Nicdali Rivera-Calanoc
Des Weiteren wird die ehemalige Titelträgerin im Atomgewicht erneut kämpfen. Die Rede ist von Jessica Penne (10-2), die am Samstag auf Nicdali Rivera-Calanoc (8-6) treffen wird. Die Bodenspezialistin gilt als Favoritin in diesem Duell, schließlich konnte Rivera-Calanoc lediglich zwei ihrer letzten fünf Kämpfe erfolgreich gestalten.

Zudem wird die bislang ungeschlagene Lauren Taylor (8-0) auf Sarah D'Alelio (7-3) treffen. D'Alelio besiegte zuletzt Amanda Nunes (7-3) und will mit einem weiteren Sieg im Bantamgewicht in die Nähe eines Titelkampfes gelangen.

Die von vielen als weibliche Anderson Silva-Version angesehene Schottin Joanne Calderwood (6-0) ist ebenfalls mit von der Partie und erhofft sich weiterhin ungeschlagen zu bleiben, wenn sie auf die recht unerfahrene Norma Rueda Center (2-0) aus New Mexico trifft.

Bekannte Kämpferinnen wie Bec Hyatt (5-2), Ashley Cummins (3-1), Emily Kagan (2-1), Rose Namajunas (2-0) oder Tecia Torres (2-0) runden die aus 13 Kämpfen bestehende Veranstaltung ab.

Ab 1Uhr in der Früh, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, fängt die Veranstaltung an. Dann heißt es Daumen Drücken aus Deutschland und Österreich.

Alle Begegnungen anbei in der Übersicht:

Invicta FC 6: Cyborg vs. Coenen 2
13. Juli 2013
Ameristar Casino Hotel in Kansas City, Missouri

Federgewichtstitelkampf
Marloes Coenen vs. Cristiane Justino

Titeleliminator im Papiergewicht
Claudia Gadelha vs. Ayaka Hamasaki

Sarah D'Alelio vs. Lauren Taylor

Titeleliminator im Fliegengewicht

Leslie Smith vs. Jennifer Maia

Jessica Penne vs. Nicdali Rivera-Calanoc
Joanne Calderwood vs. Norma Rueda Center

Titeleliminator im Federgewicht
Ediane Gomes vs. Tamikka Brents

Bec Hyatt vs. Mizuki Inoue
Miriam Nakamoto vs. Duda Yankovich
Rose Namajunas vs. Tecia Torres

Vorprogramm
Ashley Cummins vs. Emily Kagan
Mollie Estes vs. Veronica Rothenhausler
Cassie Robb vs. Livia Von Plettenberg