Vorberichte

Integra FC 13: Ludet vor Titelverteidigung, El Zein und Eidi greifen an

Am 5. Oktober ist es wieder soweit, Integra Fighting Championship lädt in den Ring. In Saarbrücken steht bei der 13. Ausgabe der Veranstaltungsreihe unter anderem Pierre Ludet in der lang erwarteten ersten Titelverteidigung. Zudem sorgen wieder Grand Prix‘ für jede Menge Action.

Seit Jahrhunderten ranken sich die Mythen um die Zahl 13. Für die einen gilt sie als die Glückszahl schlechthin. Für andere verspricht sie eher das Gegenteil und steht für Pech und Unglück. Für die Zuschauer der nunmehr dreizehnten Veranstaltung von Integra FC darf diese Frage aber als eindeutig geklärt gelten. Denn bei der Action, die nicht weniger als 14 Kämpfe an dem Abend versprechen, wird mit Sicherheit niemand der Anwesenden mit einem schlechten Gefühl nach Hause gehen.

Die Organisatoren um Wladimir Schwarz präsentieren ihren Gästen zwei Vier-Mann-Turniere, einen vielversprechenden Frauenkampf und einen lang erwarteten Titelkampf als krönenden Abschluss.

Im Hauptkampf des Abends setzt der Champion im Fliegengewicht, Pierre Ludet (5-1) aus Frankreich, seinen Titel gegen Herausforderer Shakhpur Salaev (6-3) aus Russland aufs Spiel. Der Titelträger musste erst im vergangenen März seine erste und bisher einzige Niederlage einstecken, ansonsten ist seine Weste lupenrein. Brisant dabei: Er verlor bei der renommierten russischen Organisation M-1 gegen einen russischen Kontrahenten. Spannend wird es zu sehen, wie Ludet damit umgeht, direkt im nächsten Kampf wieder einem russischen Gegner gegenüber zu stehen. Aber auch Salaev hat etwas gutzumachen. Denn auch er kommt mit einer frischen Niederlage im Gepäck nach Saarbrücken und will um jeden Preis wieder auf die Siegerstraße. Die Fans darf’s freuen, denn beide dürften hochmotiviert sein.

Im ersten Turnier des Abends, im Mittelgewicht (-84kg), werden zunächst Robert Schickedanz und Yunus Emre und anschließend Francesco Bocca und Avtandil Gachechiladze aufeinandertreffen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Vertreter der beiden deutschen Teams, mit Schickedanz vom Sok Chai Gym aus Berlin und Bocca von der Düsseldorfer UFD, liegen.

Eine noch höhere internationale Repräsentanz bekommen die Gäste im Turnier der Halbschwergewichte (-93kg) zu sehen. Bei den schweren Jungs stehen sich Kahraman Imfän aus Frankreich und Jakub Jackowski aus Polen sowie Gogi Rodonaia aus Georgien und Cihan Kaplan aus der Türkei gegenüber. Hierbei sei besonders auf den gebürtigen Polen Jackowski, als ein Integra „Eigengewächs“, hingewiesen. Ob er diesem Heimvorteil auch als den gewünschten Rückenwind für einen Turniersieg nutzen kann, wird sich im Ring entscheiden.

Im Striking-MMA, einer Abwandlung ähnlich dem Shootboxing, treffen Nathalie Wetstein von dem UFD-Gym aus Düsseldorf und die Französin Sindi Benkert aufeinander. Das Regelwerk sieht die Möglichkeit für den Bodenkampf und Submission nur dann vor, wenn diese bereits im Stand angesetzt wurden. Der damit deutliche Schwerpunkt auf den Standkampf sollte der erfahrenen K1-Kämpferin Benkert somit gut liegen. Allerdings wird Wetstein da einiges dagegen haben. Denn ihr Debüt gab sie ebenfalls bei Integra FC und auch wenn sie sich da in einem sehr engen Kampf gegen Katharina Dalisda geschlagen geben musste, hinterließ sie einen bleibenden Eindruck, der ihr großes Potential erahnen ließ. Sollte sie dieses auch gegen Benkert abrufen und vielleicht auch ihren deutlichen Größenvorteil effektiv einsetzen können, so ist ein Kampf auf Augenhöhe sicher.

Besonders freuen dürfen sich die Fans zum einen auf die Kämpfe von Osama El Zein (3-1) und Said Eidi (4-4). Sowohl El Zein, als auch Eidi stehen starken Gegnern aus Luxemburg gegenüber, doch wer die beiden UFD-Kämpfer kennt, weiß, dass hier hochkarätiges MMA auf technischem Topniveau zu erwarten ist. Zudem sind beide dafür bekannt die Fäuste zu schwingen, wenn es hart auf hart kommt, so dass man hier ein Feuerwerk erwarten kann und mögliche vorzeitige Finishes.

Zum anderen steht Integra-Kämpfer Thorsten Jakobs (1-0) in seinem zweiten Profikampf gegen Dzhambulat Kulbuzhev (1-4) im Ring. Nach seinem fulminanten Profidebüt bei Integra FC 7, in dem Jakobs den Kampf bereits in der ersten Runde durch KO beenden konnte, bleibt die Frage in wie weit er diesen Erfolg nach zwei Jahren noch sportlich nutzen kann.

Anbei das gesamte Kampfprogramm in der Übersicht:

Integra FC 13
5. Oktober 2019
Saarlandhalle Asaarbrücken

Titelkampf im Fliegengewicht
Pierre Ludet vs. Shakhpur Salaev

Osama El Zein vs. Jose Vieira Teixeira
Mario Moreno vs. Said Eidi
Nathalie Wetstein vs. Sindi Benkert

Grand Prix Finale -93kg
Sieger Habfinale 1 vs. Sieger Halbfinale 2

Grand Prix Finale -84kg
Sieger Habfinale 1 vs. Sieger Halbfinale 2

Dzhambulat Kulbuzhev vs. Thorsten Jakobs
Karim Böhm vs. Damian Kranz
Timo Kuechelmeister vs. Phil Rast
Milan Heck vs. Steven Schmidt

Grand Prix Halbfinale -93kg
Kahraman Imfän vs. Jakub Jackowski
Gogi Rodonaia vs. Cihan Kaplan

Grand Prix Finale -84kg
Avtandil Gachechiladze vs. Francesco Bocca
Robert Schickedanz vs. Yunus Emre