Vorberichte

Hoffmann und Emadi im Titelkampf, Rousey-Bezwingerin Egger gegen Ruis

Titelkampf im Strohgewicht: Tanja Hoffmann vs. Aitek Emadi

Lange als Einzelevent angekündigt, jetzt doch zusammengefasst: Die als „Respect Amazons“ angekündigte Frauen-MMA-Veranstaltung wird Teil von Respect.FC 14. Auf großer Bühne werden Athleten und Athletinnen am 19. September gleichwertig ihre Chance bekommen dem Publikum in der Rheinstrandhalle in Karlsruhe zu imponieren. Wir blicken auf die vier Duelle mit weiblicher Beteiligung.

Respect.FC-Titelkampf im Strohgewicht
Tanja Hoffmann vs. Aitek Emadi
Respect.FC vergibt das Gold im Strohgewicht. Die Chance sich am Ende des Abends zur Championesse zu krönen bekommen Tanja Hoffmann (3-4) und Aitek Emadi (1-2-1). Die Kölnerin Emadi ist ein bekanntes Gesicht für Respect-Fans. Sie stand bereits mehrfach im Ring der Organisation und feierte unter anderem den Gewinn der internationalen Respect.FC-Amateur-Championships 2013.

Bei den Profis gelangen der studierten Architektin bislang zwei Siege in vier Auftritten, einer wurde allerdings rückwirkend aberkannt. Emadi besiegte die Belgierin Griet Eeckhout bei „Heroic Battle 9“ nach Punkten. Das belgische Team legte Protest ein, der Kampf wurde neu gewertet und schließlich zum Unentschieden gewandelt. Trotz Beschwerde und Videobeweis von Emadi-Coach Andreas „Andyconda“ Schmidt, der Eeckhout in der zweiten Runde im Triangle-Choke abklopfen sah, blieb es beim Unentschieden. Somit wartet Emadi seit ihrem Sieg über Anne Merkt im April 2014 auf einen nächsten „offiziellen Erfolg“ und will damit nicht nur ihre MMA-Bilanz als Profi ausgleichen, sondern sich zur ersten weiblichen Championesse im Strohgewicht von Respect.FC krönen.

Sie trifft auf Tanja Hoffmann. Die 30-Jährige aus dem bayerischen Vilshofen will ebenso wie Emadi ihre Bilanz ausgleichen. Nachdem ihre ersten Schritte bei den Profis vor sechs Jahren mit drei Niederlagen am Stück misslangen, hat Hoffmann seit 2013 drei ihrer vier MMA-Kämpfe für sich entscheiden können und stand diesen Sommer bereits zwei Mal im Ring. Im Juni brachte sie Cinja Kiefer mit einem Armhebel zum Abklopfen (GNP1.de berichtete), nur zwei Wochen später gewann sie im Kickboxen gegen Nicole Maier nach Punkten. Gegen Emadi will die schlagstarke Grapplerin den nächsten Triumph aufs Papier bringen.

Stephanie Egger vs. Judith Ruis
Stephanie Egger vom Buddy Gym aus St. Gallen gilt als extrem versierte Grapplerin. Teilnahmen und Siege an vielen Turnieren sprechen für sich, genauso wie ihre Einsätze im Judo. Dort konnte sie im August 2007 die heutige UFC-Championesse Ronda Rousey besiegen. Wie sie sich im MMA schlagen wird, bleibt abzuwarten.

Judith Ruis verfügt bereits über MMA-Erfahrung. In ihren fünf Kämpfen konnte sie stets siegreich bleiben und hält den Europameistertitel der ISKA im MMA. Im Vergleich zu Egger zieht sie es vor, die Begegnung auf den Beinen zu halten, um so ihre Erfahrung im Kickboxen ausspielen zu können. Kein schlechter Plan gegen die Judo-Europameisterin aus der Schweiz.

Nicole Stoll vs. Dilan Asutay
Nicole Stoll sollte im Mai und Juni dieses Jahres mehrfach ihr MMA-Debüt geben, doch stets sagten ihre Kontrahentinnen ab. Seitdem trainierte die 27-Jährige, die den zweiten Dan im Jiu-Jitsu trägt, im Planet Eater-Team aus Balingen, als auch bei ihrem Vater in der Kampfsportschule Stoll, fleißig weiter. Ihren Traum als MMA-Kämpferin wird sie jetzt bei Respect.FC 14 wahrnehmen können. Gleichzeitig stellt sie unter Beweis, dass sie mehr als eine reine Grapplerin ist.

Als Gegnerin steht ihr Dilan Asutay gegenüber. Die junge Athletin vom Stallion Cage aus Stuttgart wird ebenfalls ihr MMA-Debüt geben. Am 29. Mai sollte sie bereits bei Age of Cage 5 auf Stoll treffen (GNP1.de berichtete), sagte jedoch aufgrund einer Fingerverletzung ab. Man darf gespannt sein, ob Lampenfieber ein Faktor im Aufeinandertreffen beider Newcomerinnen sein wird.

Melanie Metin vs. Raffaella Miltner
Beide Kontrahentinnen geben ihr MMA-Debüt. Metin, vom Team Seiwasser, trainiert unter Headcoach Yasin Mengüllüoglu, der die Strikerin durch wochenlanges Training als Allrounderin eingestellt hat. Miltner startet für das Boxgymnasium Heidelberg und will trotz Grappling-Basis dem Namen ihres Gyms alle Ehre machen und ihre Fäuste fliegen lassen.

Respect.14 findet am 19. September 2015 in der Rheinstrandhalle in Karlsruhe statt. Karten für die Veranstaltung können über die Webseite von Respect.FC bestellt werden.

Das bisher bestätigte Programm im Überblick:

Respect.FC 14
19. September 2015
Rheinstrandhalle, Karlsruhe

Philipp Grieble vs. Andreas Birgels

WKU-Titelkampf im Bantamgewicht
Florin Gardan vs. Kenji Bortoluzzi

Sebastian Heil vs. Jonatan Redondo
Johannes Grebe vs. Christoph Hector
Igor Montes vs. Jonny Kruschinske
Nihad Nasufovic vs. Jonas Schmitt
Anatoli Baal vs. Arthur Waiz

Respect.FC Amazons

Titelkampf im Strohgewicht
Aitek Emadi vs. Tanja Hoffmann

Melanie Metin vs. Raffaella Miltner
Nicole Stoll vs. Dilan Asutay
Stephanie Egger vs. Judith Ruis