Vorberichte

Ha-Neu City

Alle Fotos: Günter Claar, Halle/Arena Boxpromotion

Am Freitag steigen im Hallenser Tabea Park zwei Schwergewichte in den Ring, von denen böse Zungen behaupten könnten, sie hätten ihre besten Jahre entweder bereits hinter sich oder eigentlich nie gehabt: Timo Hoffmann und Steffen Kretschmann. „Machine Gun“ Steven Kitzing wird wegen eines gebrochenen Mittelhandknochens nicht wie geplant im Vorprogramm starten können.

Vor etwas mehr als einem Jahrzehnt war Timo Hoffmann (40-7-2, 23 K.o.) noch die „Deutsche Eiche“, der Mann, der mit Vitali Klitschko zwölf Runden gehen konnte, der mit Corey Sanders und Luan Krasniqi im Ring stand. Zehn Jahre und ein paar Niederlagen später, boxte er nur noch obskure Gegner auf Events wie der Landesgartenschau in Aschersleben. Nun will es der ehemalige Deutsche Meister noch einmal wissen.

„Ich will und werde allen beweisen, dass ich noch nicht zum Alten Eisen gehöre“, so Hoffmann. „Es geht um meine Ehre und letzten Endes auch um meine Karriere. Ich freue mich auf die Herausforderung und verspreche allen einen tollen Kampf!“

Er trifft auf einen, dessen Box-Karriere eigentlich schon vorüber war: Steffen Kretschmann (16-2-0, 15 K.o.). 2010 war er der Star einer groß aufgezogenen TV-Dokumentation eines großen deutschen Privatsenders, die in einem Live-Kampf kulminieren sollte. Wochenlang begleiteten ihn die TV-Kameras bei der Vorbereitung auf seinen Rückkampf gegen den Russen Denis Bakhtov. Doch der lief nicht wie geplant, nach einer starken Startphase wurde Kretschmann demontiert, musste in Runde sechs zu Boden. Im neunten Durchgang geschah das im Box-Sport undenkbare: Kretschmann winkte ab, drehte sich weg und ging in seine Ecke. Nach einem Standing Eight-Count winkte der Ringrichter den Kampf ab, Promoter Ahmet Öner tobte in der Ecke seines Schützlings.

Damals wollte Kretschmann aufhören zu boxen. Zwei Aufbausiege später steht er nun wieder im Ring. Auch er will es noch einmal wissen. Welchen sportlichen Wert diese Begegnung hat, sei dahingestellt – interessant ist sie allemal. Hoffmann ist deutlich größer als Kretschmann, der ist dafür ein Rechtsausleger. Beide sind jedoch weder besonders schnell, noch technisch auf der Höhe der Zeit. Beide haben zudem in vergangenen Kämpfen das nötige Herz vermissen lassen. Es wird sich zeigen, wer es am Freitagabend im richtigen Moment wiederfindet.

Beim offiziellen Wiegen am Donnerstag brachte Hoffmann 115 Kilo auf die Waage, Kretschmann nur 103,4.

Steffen Kretschmann (l.) und Timo Hoffmann.
Im Vorprogramm tummeln sich einige alte Bekannte und vielversprechende Newcomer. So wird Arena-Schwergewicht Erkan Teper (8-0-0, 6 K.o.) auf den Nigerianer Gbenga Oloukun (19-8-0, 12 K.o.), nachdem sein ursprünglicher Gegner – Stallkollege Konstantin Airich – wegen Dopings von seinem Promoter gesperrt wurde. Oloukun stand in den letzten Jahren mit Namen wie Manuel Charr, Lamon Brewster, Kubrat Pulev oder Robert Helenius im Ring - verlor allerdings jedes dieser Duelle. Teper fehlen Gegner dieses Kalibers bisher, Oloukun dürfte daher einen angemessenen Test für ihn darstellen.

Teper wog am Donnerstag 111,1 Kilo, Oloukun nur 107.

Gbenga Oloukun (l.) und Erkan Teper
Ein noch ungeschliffener Rohdiamant ist der russische Wahl-Hallenser Roman Belaev (8-0-0, 7 K.o.). Für ihn ist es der vierte Kampf in diesem Jahr, er trifft auf den Letten Semjons Moroseks (17-19-1, 7 K.o.).

Ebenfalls aus der Region stammt der jetzige Wahl-Rostocker Steven „Machine Gun“ Kitzing. Nach seinem K.o.-Sieg bei der Merseburger Fightnight am vergangenen Samstag, steigt er nur sechs Tage später erneut in den Ring. Er wird den einzigen K-1-Kampf des Abends bestreiten.

Update: Steven Kitzing wird seinen Kampf am Freitagabend nicht bestreiten können. "Ich habe mit die Mittelhand gebrochen", so Kitzing gegenüber GroundandPound. "An Romans Kopf."

Zudem befindet sich der beliebte Köthener Lokalmatador Marco Billsing auf der Card sowie Steffen Sparborth und Uensal Arik. Eurosport wird den Event ab 21:00 Uhr live übertragen.

Die gesamte Fightcard im Überblick:

Ha-Neu City: Hoffmann vs. Kretschmann
14. September 2012
TABEA-Park in Halle an der Saale, Sachsen-Anhalt

Boxen
Timo Hoffmann vs. Steffen Kretschmann 
Erkan Teper vs. Gbenga Oloukun
Uensal Arik vs. Gyorgy Marosi
Roman Belaev vs. Semjons Moroseks  
Steffen Sparborth vs. Jens Kluge      
Marco Bilsing vs. Marco Heinichen