Vorberichte

GMC 17: Asrih, Grabinski und Eckerlin führen Rückkehr nach Düsseldorf an

GMC 17 steht vor der Tür (Quelle: GMC)

GMC 17 steht vor der Tür. Am 13. Oktober verschlägt es Deutschlands Vorzeigeorganisation in Sachen MMA erstmals seit GMC 13 wieder nach Düsseldorf. Für die Veranstaltung im Castello haben sich die Organisatoren so Einiges einfallen lassen. Lokalmatador Nordin Asrih bekommt es in seiner Heimatstadt mit einem ehemaligen UFC-Kämpfer zu tun. Mit Mohamed Grabinski greift zudem ein amtierender GMC-Champion am kommenden Wochenende ins Geschehen ein. Erstmals ist ein Olympiasieger bei GMC dabei. Darüber hinaus soll das GMC-Comeback von Christian Eckerlin sowie der Schwergewichtskracher zwischen Björn Schmiedeberg und Hatef Moeil die Halle zum Beben bringen. Wir werfen für euch einen Blick auf die interessantesten Kämpfe des Abends.

Unverzichtbar bei einem MMA-Event in der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen ist Nordin Asrih. „Fists of Tangier“ gehört mit 37 Kämpfen in 15 Jahren als Profi zu den erfahrensten Kämpfern des Landes. Im Laufe dieser Karriere konnte der 39-Jährige unzählige beeindruckende Erfolge verzeichnen, darunter eine Teilnahme bei der Reality-Show der UFC, „The Ultimate Fighter“, sowie ein Titel bei Superior FC und eine Auszeichnungen zum kultigsten Kämpfer des Jahres 2016.

Trotz dieser Leistungen hat Asrih seinen Hunger noch lange nicht verloren. Zuletzt präsentierte sich der Gründer des Düsseldorfer Pride Gyms stark wie nie und entschied sechs Gefechte in Folge für sich. Während dieser Siegesserie revanchierte er sich für seine Niederlage bei Cengiz Dana und schlug den gefährlichen Vaso Bakocevic technisch K.o. Mit dem Selbstbewusstsein aus diesen Triumphen nimmt er es vor heimischer Kulisse mit einem der stärksten Gegner seiner Laufbahn auf.

Lukasz Sajewski ist ein sehr starker Bodenkämpfer, was durch sieben Siege via Submission belegt wird. Seine Karriere begann der Pole im Jahr 2008 und machte sich in seiner Heimat schnell einen Namen. Nach 13 Siegen folgte 2015 der Wechsel in die UFC. Der 27-Jährige feierte sein Debüt für den MMA-Weltmarktführer bei UFC Berlin, wo er sich Nick Hein nach Punkten geschlagen geben musste. Auch bei seinen nächsten beiden Auftritten unterlag Sajewski, was zu seiner Entlassung führte. Nach einer Auszeit von zwei Jahren will er bei GMC wieder in die Erfolgsspur und die Qualitäten zeigen, die ihn einst bis in die UFC brachten.

Mohamed Grabinski vs. Alexey Sotnikov

Ebenfalls mit von der Partie ist Mohamed Grabinski. Der Schützling und Ziehsohn von Nordin Asrih ist nicht nur die Nummer 4 im deutschen Leichtgewicht, sondern auch der amtierende GMC-Champion in dieser Gewichtsklasse. Nachdem er sich den Titel bei GMC 9 mit einem Submission-Sieg gegen Paulo Boer sichern konnte, fuhr er im September bei GMC 16 in der Kölner Lanxess Arena die erste Titelverteidigung ein. Fünf Runden lang dominierte der 27-Jährige den Herausforderer Mohamed Trabelsi auf der Matte und wurde von den Punktrichtern folgerichtig mit einem einstimmigen Punktsieg belohnt.

Der nächste Erfolg sollte nun gegen Mick Mokoyoko her. Der Kölner musste seine Teilnahme jedoch absagen und wurde von Gocha Smojan ersetzt. Da nun auch der Georgier absprang, bekommt jetzt Alexey Sotnikov  seine Chance gegen Grabinski. Der M-1-Veteran kommt mit zwei Knockout-Siegen im Rücken nach Düsseldorf und will dort gegen Grabinski eine riesige Überraschung schaffen. Die beiden Athleten werden sich in einem Catchweight bis 75 Kilogramm messen.

Satoshi Ishii vs. Rokas Stambrauskas

Einen besonderen Gast lassen die Organisatoren aus Japan einfliegen. Satoshi Ishii feierte er den größten Erfolg seiner sportlichen Laufbahn 2008, als er sich in Beijing zum Judo-Olympiasieger krönte. Im darauffolgenden Jahr begann er seine MMA-Karriere, in deren Verlauf er schon mit Fedor Emelianenko, Mirko Cro Cop, Muhammed Lawal und „Rampage“ Jackson im Käfig stand. Nachdem er in den letzten Jahren schon vermehrt in Europa kämpfte, gibt er in Düsseldorf sein Debüt auf deutschem Boden. Am vergangenen Wochenende wärmte sich der 31-Jährige noch mit einem Grappling-Match für GMC auf.

Dort bekommt er es mit Rokas Stambrauskas zu tun. Das Schwergewicht ist schon mit Deutschland vertraut, seit er vor vier Jahren Jerry Otto bei „Rock The Cage“ in Greifswald gegenüber stand. Der 39-Jährige kämpfte zuletzt vor einem Jahr und besiegte dabei den Bareknuckle-Boxer Tony Lopez nach Punkten. Der Litauer feierte bereits Siege über den Polen Karol Celinski und den Dänen Nick Barno, ein Sieg über Ishii wäre jedoch der mit Abstand größte seiner Karriere.

Das weitere Programm

Nach acht Jahren kehrt Christian Eckerlin am Samstag in den GMC-Käfig zurück. In seinem letzten Kampf für die Organisation schlug der damals ungeschlagene Frankfurter den späteren UFC-Kämpfer Piotr Hallmann in der vierten Runde technisch K.o. und sicherte sich mit diesem beeindruckenden Triumph das Gold der Organisation. Nun will Eckerlin seine Fähigkeiten gegen einen jungen Wilden unter Beweis stellen. Julian Pennant ist in drei Kämpfen noch ungeschlagen und könnte sich mit einem Triumph über Eckerlin schnell einen Namen in MMA-Deutschland machen.

Im Schwergewicht wollen es Björn Schmiedeberg und Hatef Moeil krachen lassen. Beide Athleten gehören zu den besten zehn Kämpfern des Landes in dieser Gewichtsklasse. Während die „Gazelle“ seinen vierten Rang halten will, könnte sich Moeil mit einem Sieg weiter in den Rankings hocharbeiten.

Ein stilistisch interessantes Matchup stellt der Kampf zwischen Can Aslaner und Marcel Jedidi dar. Während Aslaner ein BJJ-Spezialist mit harten Händen ist, der auch aus der Unterlage für Gefahr sorgen kann, konzentriert sich der ehemalige Bundesliga-Ringer Jedidi vor allem auf seine Takedowns.

GMC 17 findet am 13. Oktober im Castello in Düsseldorf statt. Tickets für den Event bekommt ihr hier. Erstmals seit GMC 11 haben Fans zudem die Chance, wieder auf einen MMA-Event zu wetten. Dafür müsst ihr nur diesem Link folgen und könnt dabei sogar noch einen Startbonus von Tipbet mitnehmen. Übertragen wird der Event in Zusammenarbeit mit dem kroatischen RTL. Los geht es dort um 23 Uhr. Fans in Deutschland können sich GMC 17 auf ran Fighting anschauen.

Anbei findet ihr das komplette Programm von GMC 17 in der Übersicht:

GMC 17
13. Oktober 2018
Castello, Düsseldorf

Nordin Asrih vs. Lukasz Sajewski
Satoshi Ishii vs. Rokas Stambrauskas
Mohamed Grabinski vs. Alexey Sotnikov
Björn Schmiedeberg vs. Hatef Moeil
Christian Eckerlin vs. Julian Pennant
Can Aslaner vs. Marcel Jedidi
Felix Schifffahrt vs. Amir Safi

Zafar Mohsen vs. Niko Samsonidse
Rostislav Zatuchnyy vs. Aqel Shah Sofizada
Sasa Milinkovic vs. Murat Malsagov
Anna Isabella Hübsch vs. Lili Panegirico

Amir Shah Bayat vs. Bakhtiyar Abdulaev
Osama El-Zein vs. Rustam Ysopov
Okan Tikici vs. Omar Khoram

Maurice Adorf vs. Harun Güler
Rakhim Michael vs. Philipp Müller