Vorberichte

Glory: Verhoeven vs. Hari steht fest!

Badr Hari trifft auf Rico Verhoeven. (Foto: Glory Sports International)

Was die Spatzen schon seit längerem von den Dächern pfiffen, über was GNP1.de bereits vor wenigen Wochen berichtet hatte, das steht jetzt fest. Rico Verhoeven wird noch in diesem Jahr auf Badr Hari treffen.

Wie jetzt bekannt wurde, sollen beiden Parteien den Vertrag zu diesem Kampf unterschrieben haben und dieser soll nach übereinstimmenden Meldungen am 3. Dezember diesen Jahres über die Bühne gehen. Keine Frage, rein sportlich gesehen hat Hari diesen Kampf sicherlich nicht verdient, weshalb es sich dabei auch "nur" um einen Kampf über drei Runden handeln wird. Doch Kampfsport-Fans fordern schon seit längerer Zeit dieses Aufeinandertreffen und die Nachfrage stieg in den vergangenen Wochen und Monaten enorm an. Dies blieb den Verantwortlich von Glory natürlich nicht unbemerkt und man konnte sich mit beiden Lagern nun auf diesen Kampf verständigen.

Nur wo soll dieses Duell nun wirklich stattfinden? Klar ist, dass Holland und Großbritannien ausfallen würden. In beiden Ländern stand nach bisherigen Planungen noch je ein Europa-Event von Glory in diesem Jahr auf dem Programm. Da Verhoeven seinen Titel bei Glory 33 in den USA wird verteidigen müssen und Hari in Großbritannien wohl keine Erlaubnis bekommt, scheidet Manchester als mögliche Option aus. Dort sollte es im Oktober zum zweiten Glory-Event in deren Event-Historie kommen. Was bleibt, ist der Dezember und da scheidet Holland wiederum aus, weil Badr Hari dort keine Erlaubnis bekommen würde. Als mögliche Option hatte Glory-Matchmaker Cor Hemmers bereits Paris und Deutschland in das Spiel gebracht. Deutschland könne es nur sein, wenn sich eine Lokation findet, die sich in der näheren Umgebung zur Grenze von Holland befindet. Was liegt da näher als die Arena in Oberhausen? Diese war in der Vergangenheit nicht nur schon Austragungsort einer UFC-Veranstaltung, sondern zeichnet sich auch durch eine optimale Infrastruktur aus. Während andere nur über diesen Kampf berichten, weiß GNP1.de, dass als Datum der 3. Dezember ausgewählt wurde und als Austragungsstätte die Arena in Oberhausen fungieren wird. Kampfsport-Fans - freut euch auf ein gewaltige Spektakel.

Beide Kämpfer fanden sich zuletzt bei Glory 31 in Amsterdam ein. Ein Face to Face Aufeinandertreffen der beiden in der Mitte des Ringes oder außerhalb gab es aber nicht. Dies lag sicherlich auch daran, dass die Verträge zwar kurz vor dem Abschluss standen, aber noch nicht final von beiden Seiten unterzeichnet wurden. Denn es hätte ja immer noch die Möglichkeit bestehen können, dass man sich nicht einig geworden wäre und da hätte Glory schön blöd dagestanden.