Vorberichte

Glory gibt Debüt in Dänemark

Kaum ist Glory 27 Geschichte, schon steht Glory 28 direkt vor der Tür. Die Planungen für die nächsten Veranstaltungen laufen bereits auf Hochtouren. Denn ganze fünf Events wird Glory in diesem Jahr in Europa abhalten. Nachdem man in Kürze zum ersten Mal in Paris gastieren wird, steht im April mit Kopenhagen ein weiterer Debütant in den Starlöchern.

Der Hauptkampf der Veranstaltung steht bereits fest und dabei kommt es zur zweiten Titelverteidigung von Weltergewichts-Champion Nieky "The Natural" Holzken. Erst im vergangenen Dezember verteidigte Holzken seinen Titel nach einem Kraftakt gegen "The Predator" Murthel Groenhart. Dabei fiel die geteilte Punktentscheidung doch sehr unterschiedlich aus und einige der Zuschauer wie auch Fans sahen Groenhart in Front. Während dieser sich bei Glory 28 mit einem Sieg für einen neuerlichen Titelkampf empfehlen kann, darf sich in Kopenhagen Yoann Kongolo gegen Holzken versuchen.

Kongolo stand bei Glory 25 im Weltergewichtsturnier und musste nach einem spektakulären Kampf gegen Karim Ghajji bereits im Halbfinale die Segel streichen. Den Franzosen hätte man jetzt am ehesten erwartet, wenn es um einen möglichen Gegner von Holzken geht. Immerhin ging er im Finale in Mailand mit Murthel Groenhart über die volle Distanz. Daher überrascht diese Ansetzung dann doch etwas. Holzken muss in Kopenhagen mehr zeigen, als er es gegen Groenhart getan hat. Auch wenn Kongolo wohl nicht so stark einzuschätzen ist wie der Holländer.

Neben diesem Titelkampf wurde ein Contender-Tournament im Schwergewicht angesetzt. Der Sieger wird eine Chance auf den Titel von Rico Verhoeven bekommen, sollte ihn dieser bei Glory 28 gegen Mladen Brestovac verteidigen. Als erster Teilnehmer wurde der ehemalige K-1- und Superkombat-Veteran Ismael Londt bestätigt. Dieser bestritt seinen letzten Kampf im August des vergangenen Jahres, als er Badr Hari durch T.k.o. unterlag. Davor konnte der K-1 World Grand Prix Finalist von 2013 allerdings vier Siege in Serie feiern.

Keine Frage, man braucht gerade im Schwergewicht neue Gesichter. Zu oft hat man Duelle mit Verhoeven gegen Zimmerman oder Ghita gesehen. Obwohl der Letztgenannte seit seinem Kampf bei Glory 17 gegen Verhoeven nicht mehr seinen Fuß in einen Ring gesetzt hat. Daher wäre es durchaus denkbar, dass man Ghita in dieses Tournament packt. Über die weiteren Teilnehmer darf man gespannt spekulieren.

Nach Kopenhagen werden Amsterdam (Juni), Manchester (Oktober) und erneut Amsterdam (Dezember) die restlichen Austragungsstätte für die Europa-Events des Branchenprimus sein.

Glory29
16. April 2016
Forum, Kopenhagen


Glory-Titelkampf im Weltergewicht
Nieky Holzken vs. Yoann Kongolo

Glory-Tournament im Schwergewicht
- Ismael Londt
- Tba.
- Tba.
- Tba.

+ weitere Kämpfe