Vorberichte

Glory 40: Wilnis vs. Marcus III

Noch bevor in Brüssel der erste Europa-Event von Glory in 2017 über die Bühne gegangen ist, laufen schon die Planungen für die Rückkehr am 29. April ins Forum von Kopenhagen.

Wilnis vs. Marcus III

Im Hauptkampf der Veranstaltung muss Jason "Psycho" Wilnis seinen Titel im Mittelgewicht zum zweiten Mal verteidigen und wird dabei erneut auf den Kanadier Simon "Bad Boy" Marcus treffen. Für beide Akteure wird es das dritte Aufeinandertreffen - zwischenzeitlich steht es 1:1. Im ersten Duell behielt Marcus bei Glory 20 mit 2:1 Punktrichterstimmen die Oberhand und gewann dadurch das Tournament. Im zweiten Duell bei Glory 33 im September des vergangenen Jahres entthronete Wilnis dann in einem spektakulären Kampf Simon Marcus und nahm ihm dessen Titel ab. In Kopenhagen soll mit der Trilogie der Abschluss gefunden werden. Fragt sich nur, wer von beiden am Ende die Nase vorne haben wird.

Nächster Herausforderer im Mittelgewicht

Für den Sieger des Hauptkampfes wird auch am selben Abend der nächste Herausforderer gesucht. Im ersten Halbfinale treffen Yousri Belgaroui aus Tunesien und Agron Preteni aus Kroatien aufeinander. Belgaroui gab Glory 34 sein Debüt, gewann dabei sein Halbfinale im Tournament gegen Ariel Machado und musste sich im Finale nur durch geteilte Punktentscheidung gegen Israel Adesanya geschlagen geben. Preteni hingegen wird in Kopenhagen sein Debüt für Glory geben. Zuletzt stand er im Feld des K-1 World Grand Prix in der 85kg Klasse, wo er im Halbfinale an Timur Aylyarov scheiterte. Im zweiten Halbfinale wird der Brasilianer Alex Pereira sein Comeback bei Glory geben. Seinen bisher letzten Auftritt hatte er vor gut zwei Jahren bei Glory 20 in Dubai, wo er im Halbfinale am jetzigen Champion Jason Wilnis scheiterte. Gegen Burim Rama aus Schweden erhält er eine neue Möglichkeit, sich für einen Titelkampf in das Gespräch zu bringen. Allerdings gilt Rama in Schweden als höchst talentierter Kämpfer, welcher die sich bietende Chance nutzen möchte.

Vakhitov, Cavalari und wer noch?

Noch bei Glory 37 am kommenden Wochenende muss Halbschwergewichts-Champion Artem Vakhitov seinen Titel gegen Saulo Cavalari verteidigen. Wer auch immer als Sieger aus diesem Kampf gehen wird, der muss in Kopenhagen erneut in den Ring steigen, um das Gold zu verteidigen. Ein Herausforderer wird ebenfalls am kommenden Wochenende bei Glory 37 ermittelt. Dabei könnte Danyo Ilunga endlich die Titelchance bekommen, sofern dieser das Tournament gewinnen sollte. In seinem Halbfinale bedarf es dazu einen Sieg gegen Ariel Machado. Im zweiten Halbfinale werden dann Zack Mwekassa und Zinedine Hameur-Lain aufeinandertreffen. Spannung ist hier garantiert.

Glory 40: Kopenhagen
29. April 2017
Forum, Kopenhagen


Glory-Titelkampf / Mittelgewicht

Jason Wilnis vs. Simon Marcus

Glory-Superfight / Leichtgewicht
Niclas Larsen vs. Tba.

Glory-Contender Tournament / Mittelgewicht
Yousri Belgaroui vs. Agron Preteni
Alex Pereira vs. Burim Rama

Glory-Titelkampf / Halbschwergewicht

Vakhitov / Cavalari vs. Tba.

Glory-Superfight Series
Freddy Kemayo vs. Imad Hadar
Josh Jauncey vs. Antonio Gomez
Mohammed El-Mir vs. Tba.