Vorberichte

Glory 33: Federgewichtsturnier besetzt

Dass Rico Verhoeven am 9. September seinen Titel gegen Anderson Silva bei Glory 33 verteidigen muss, ist hinlänglich bekannt. Jetzt hat Glory zusätzlich bestätigt, in welcher Gewichtsklasse ein neuer Titelherausforderer gesucht wird.

Demnach werden sich im Federgewicht vier Kandidaten auf den Weg machen, um sich eine Chance auf Titelhalter Gabriel Varga aus Kanada zu erkämpfen. Hatte man hier noch im Vorfeld gemutmaßt, dass Mosab Amrani einer der Kandidaten hätte sein können, so wird man nun eines besseren belehrt. Das 4er Feld wird angeführt von Ex-Champion Serhiy Adamchuk aus der Ukraine. Dieser musste sich bei Glory 32 denkbar knapp gegen Gabriel Varga aus Kanada geschlagen geben. Eben jener Varga, welcher nicht nur der erste Titelträger dieser Gewichtsklasse war, sondern der auch bei Glory 25 den Titel gegen Adamchuk wieder abgeben musste.

Doch bereits im Halbfinale muss sich Adamchuk mit Giga Chikadze aus Georgien auseinandersetzen, welcher sich mit einem K.o.-Erfolg gegen Chris Mauceri für dieses Tournament empfahl. Die Bilanz des Georgiers steht bisher bei 3-1.

Im zweiten Halbfinale werden sich Chi-Bin Lim und der Kanadier Matt Embree gegenüber stehen. Für Lim ist es bereits die zweite Chance, sich über ein Tournament für einen Titelkampf zu qualifizieren. Die erste konnte er bei Glory 26 im vergangenen Dezember nicht nutzen, er musste sich bereits im Halbfinale dem späteren Sieger Mosab Amrani vorzeitig geschlagen geben. Matt Embree hingegen wird bei Glory 33 sein Debüt für den derzeitigen Branchenprimus geben. Der Kanadier wird somit in die Fußstapfen seiner Landsleute Varga, Marcus und Valtellini treten und verkörpert dabei wie schon Simon Marcus das traditionelle Muay Thai. Wie gut er sich auf die Glory-Regeln einzustellen weiß, wird man dann am 9. September zu sehen bekommen.

Rico Verhoeven wird an diesem Abend seinen Titel wie bereits erwähnt gegen Anderson Silva verteidigen müssen. Zwei weitere schwere Jungs wollen sich an diesem Tag mit einem Sieg für einen möglichen Titelkampf in das Gespräch bringen. Zum einen wäre es der Brite Chi-Lewis Parry, welcher in einem Rückkampf auf US-Schwergewichtshoffnung Xavier Vigney treffen wird. Zum anderen wird sich Hesdey Gerges nach seiner Niederlage gegen Ismael Londt gegen Brasiliens Shootingstar Guto Inocente bewähren müssen. Es ist dabei allerdings sehr zweifelhaft, ob einer der Sieger einen Shot auf den Gürtel von Rico Verhoeven bekommen wird. Dieser muss im Dezember gegen Badr Hari ran und wird danach seinen Titel gegen den derzeitige Nummer-eins-Herausforderer Ismael Londt verteidigen müssen. Die Wartezeit auf einen Titelkampf ist also nicht unerheblich.

Glory 33
9. September 2016
Sun National Center, New Jersey


GLORY-Titelkampf im Schwergewicht
Rico Verhoeven vs. Anderson Silva

GLORY-Titelkampf im Mittelgewicht
Simon Marcus vs. Jason Wilnis

Glory-Nr.1 Tournament / Federgewicht
Serhiy Adamchuk vs. Giga Chikadze
Chi-Bin Lim vs. Matt Embree

Glory-Bantamgewichts Grand Prix / Viertelfinale
Daniela Graf vs. Zoila Frausto

Glory-Superfight Series
Hesdy Gerges vs. Guto Inocente
Chi-Lewis Parry vs. Xavier Vigney

+ weitere Kämpfe