Boxen

Menzer und Arslan in Action

Foto via boxing.de

Am kommenden Samstag wird die WBC-, WIBF- und WBO Championesse im Federgewicht Ina Menzer (26-0-0, 10 KO) ihre drei Titel gegen Jeannine Garside (9-3-1, 4 KO) auf Spiel setzen. Keine leichte Aufgabe für Menzer. Die renommierte Boxdatenbank boxrec.com führt Garside noch vor Menzer in ihrer unabhängigen Rangliste.

„Ich habe zuletzt die härtesten Gegnerinnen gehabt, die man sich vorstellen kann. Zweimal Esther Schouten, dann Ramona Kühne – und ich war trotzdem nur die Nr. 2 bei boxrec“, so Menzer.
„Das hat mich gewurmt. Jetzt liegt es in meinen Fäusten, das selbst zu ändern.“

Garside ist WIBA Championesse im Federgewicht und hat eine lange und erfolgreiche Karriere im Amateurbereich hinter sich. 2005 gewann sie in ihrem erst vierten Profikampf bereits den WIBA Titel im Super Bantamgewicht. Die Kanadierin gilt als eine der besten Boxerinnen der Welt und als großer zukünftiger Star.

Im zweiten Hauptkampf des Abends wird der Stuttgarter Lokalmatador und frühere WBA Weltmeister im Cruisergewicht, Firat Arslan (29-4-1, 18 KO), nach fast zweijähriger Verletzungspause sein Comeback im Boxringern feiern. Es geht um den Interimsgürtel der WBA. Für den 39-jährigen Arslan sicher die letzte Chance einen der großen Gürtel zu erkämpfen. Gegner ist der 33 Jahre alte Franzose Steve Herelius (19-1-1, 11 KO).

Weltmeiser Guillermo Jones, der Arslan 2008 via TKO besiegte und so den Gürtel abnahm, hat das Gold seitdem nicht ein einziges Mal verteidigt. Nun droht ihm die Aberkennung des Titels durch den Verband WBA. Für Arslan bietet sich daher die große Chance, sich nun den Interimstitel zu sichern. Und das nach 20-monatiger Auszeit. Im Januar 2009 erlitt Firat Arslan einen Ermüdungsbruch im Fuß, ein geplanter Kampf gegen den aktuellen WBO Champion im Cruisergewicht, Marco Huck, fiel dadurch aus. Kurz darauf der nächste Rückschlag für Arslan:

„Im Juni 2009 bin ich beim Training mit dem Rad in den Bergen ganz übel gestürzt“, so Arslan. „Ich musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Ich hatte zum Glück einen Helm auf. Mir war aber der Halsmuskel gerissen und ich hatte zahlreiche Brüche. Erst dachte ich, ich kann nie wieder gehen, geschweige denn Boxen. Hätte ich nicht ein solch starkes Muskelkorsett gehabt, wäre es sicher noch schlimmer ausgegangen. Aber jetzt ist wieder alles gut und ich bin wieder da! Ich kämpfe schon mein Leben lang. Ich bin der Beweis, dass man sich alles erkämpfen kann im Leben. Darum brenne ich jetzt sehr auf diese Chance. Ich möchte mir meinen WM-Gürtel zurück erkämpfen.“

Sein Gegner Herelius musste in seiner Karriere bislang erst eine Niederlage hinnehmen. Gegen Albert Sosnowski, der Vielen noch von seiner Niederlage gegen Viatli Klitschko in Erinnerung sein dürfte. Herelius ist ein mittelmäßiger Boxer und schlagbarer Gegner für Arslan.

Auch die Vorkämpfe in Stuttgart können sich sehen lassen. So steigt der Russe Rachim Tschachkijew (5-0-0, 5 KO) in Ring. Er gewann bei den Olympischen Spielen 2008 Gold im Schwergewicht. Nun boxt er im Cruisergewicht und gewann bislang fünf von fünf Kämpfen durch KO.

Ebenfalls boxen wird Jack Culcay (3-0-0, KO 2). Er gewann im September letzten Jahres bei den Amateurweltmeisterschaften in Mailand als erster Deutscher nach 14 Jahren eine Goldmedaille und gilt als absolutes Nachwuchstalent.

Obendrein wird der Ungar Pal „Pimpa“ Bedak (7-0-0, 4 KO) boxen. Der kleine Mann sorgt mit einem beeindruckenden Punch im Fliegengewicht für Furore. Die Gegner der drei sowie weitere Kampfpaarungen werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Das ZDF überträgt den WM-Kampf von Ina Menzer live ab 23 Uhr aus Stuttgart. Gleich danach wird das Duell Arslan vs. Herelius ebenfalls live gezeigt. Wer Menzer und Arslan schon vorher in Action erleben möchte, dem sei das öffentliche Training der Beiden, am kommenden Mittwoch um 17:00 empfohlen. Das offizielle und öffentliche Wiegen findet am Freitag um 14:00 Uhr statt.

Anbei die Termine und die Kampfpaarungen im Überblick:

Publikumstraining / Public Workout
30. Juni 2010, 17:00 Uhr
SportScheck, Kronenstraße 3, Stuttgart, Baden-Württemberg

Offizielles Wiegen / Official Weigh-In

2. Juli 2010, 14:00 Uhr
Volkswagen Automobile, Wangener Straße 66, Stuttgart – Wangen, Baden-Württemberg

Universum Champions Night
03. Juli 2010
Porsche-Arena in Stuttgart, Baden-Württemberg


WBC-/WBO-/WIBF-Weltmeisterschaft Federgewicht (ZDF live ab 23.00 Uhr)
Ina Menzer vs. Jeannine Garside

WBA-Interim-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht (ZDF live im Anschluss)
Firat Arslan vs. Steve Herelius

Vorkämpfe

Rachim Tschachkijew vs. Lukasz Rusiewicz
Jack Culcay vs. Omar Siala
Matt Zegan vs. Araik Sachbazjan

 

Anzeige:
Lieber selbst boxen wie die Champions? Bekleidung und Equipment gibt es bei Fuchs Kampfsport.