Vorberichte

Froch vs. Kessler geht in die zweite Runde

Mikkel Kessler (Foto: Thomas Sjoerup)

London hat viel zu bieten in diesen Tagen. Im Wembley-Stadion wird es beim Champions-League-Finale zum deutsch-deutschen Duell zwischen Bayern München und Borussia Dortmund kommen. Wer danach noch nicht genug hat, sollte die O2 Arena besuchen. Die Halle ist Schauplatz des zweiten Duells zwischen Carl Froch und Mikkel Kessler, einem Kampf, auf den Boxfans vor allem in Europa schon lange hinfiebern.

Das erste Aufeinandertreffen ist schon eine Weile her. Im April 2010 kam es im Rahmen des Super-Six-Turniers zum Showdown zwischen dem Dänen und dem Briten. Die beiden Weltmeister boten sich eine wilde Schlacht über zwölf Runden, die am Ende auf dem Punktrichtertisch landete. Kessler war über die Distanz derjenige, der leicht besser war und das wohl beste Duell der Turnierserie über Punkte gewann.

Seitdem ging es für den Kopenhagener durchwachsen weiter. Nach dem Kampf gegen Froch musste er aus dem Turnier aussteigen. Eine Augenverletzung zwang den „Viking Warrior“ eine langfristige Pause einzulegen. Erst vierzehn Monate später trat er in seiner Heimatstadt wieder ins Scheinwerferlicht und sicherte sich sofort den Europameistertitel der EBU im Gefecht mit Mehdi Bouadla. Mit vorzeitigen Siegen gegen Allan Green und Brian Magee erboxte sich der 34-Jährige den Weltmeistertitel der WBA und trifft nun erstmals wieder auf einen Top-Fünf-Kämpfer im Supermittelgewicht.

Carl Frochs Karriere verlief nach dem ersten Duell problemloser. Nach der knappen Niederlage schaffte es die Cobra noch ins Finale des Super-Six-Turniers mit Punktsiegen über Arthur Abraham und Glen Johnson. Im Finale war Andre Ward aber eine Nummer zu groß, sodass sich der Engländer dem Amerikaner über Punkten geschlagen geben musste.

Nach der bitteren Niederlage ging der Mann aus Nottingham als Außenseiter in das Duell mit dem Rumänen Lucian Bute. Der war zum damaligen Zeitpunkt ungeschlagen und galt neben Andre Ward als der beste Supermittelgewichtler der Welt. Carl Froch bewies seine Klasse und schlug den IBF-Weltmeister in Runde fünf K.o.. Nach einem weiteren Sieg gegen Yusaf Mack geht es nun in den Vereinigungskampf um den IBF- und WBA-Weltmeistertitel, diesmal in der Heimat des 35-Jährigen.

Des Weiteren wird es noch zu folgenden Duellen kommen:

Froch vs. Kessler 2
25. Mai 2013
O2 Arena, London, England

Kampf um die Weltmeistertitel der WBA und IBF im Supermittelgewicht
Carl Froch vs. Mikkel Kessler

George Groves vs. Noe Gonzales Alcoba
Tony Bellew vs. Isaac Chilemba
Callum Smith vs. Ryan Moore
Martin Joseph Ward vs. Andrew Harris
Enrico Kölling vs. Vygaudas Laurinkus
Micki Nielsen vs. Paul Morris
Anthony Yigit vs. Dee Mitchell