Vorberichte

Ein großes Wochenende

Teil 3: Povetkin (l.) vs. Boswell und Helenius (r.) vs. Chisora in Finnland.

Der dritte große Kampfabend des Wochenendes findet nicht in den Vereinigten Staaten, sondern in Finnland statt. Sauerland Event lässt die Schwergewichte in der Hartwall Areena auflaufen und versucht, einen künftigen Herausforderer für die Klitschkos aufzubauen.

„Ich habe einen Traum! Ich wollte und werde gegen die Klitschkos kämpfen, davon wird mich niemand abhalten können“, so Alexander Povetkin (22-0-0, 15 KO), seines Zeichens Schwergewichtsweltmeister nach Version der World Boxing Association.

Am Samstag wird er seinen Gürtel zum ersten Mal verteidigen, nachdem er das Gold im August, in einem actiongeladenen Kampf gegen Ruslan Chagaev, gewonnen hatte. Sein Gegner ist der Amerikaner Cedric Boswell (35-1-0, 26 KO), der dem Schwergewicht in Amerika zu „altem Glanz“ verhelfen will. Er bereitet sich nach eigener Aussage auf einen „Kalten Krieg“ in Helsinki vor.

Boswell ist mit 42 Jahren nicht mehr der Jüngste. Nur einmal wurde er bislang in seiner über 17-jährigen Karriere als Profi geschlagen, Jameel McCline stoppte ihn 2003 in der zehnten Runde.

„The Boz“, so sein Kampfname, gehört sicherlich nicht zur Weltspitze im Schwergewicht, kann nicht die ganz großen Gegner in seiner Statistik vorweisen. Dennoch sollte Povetkin ihn nicht unterschätzen. Es ist die erste und vermutlich auch letzte WM-Chance für den Amerikaner, er wird daher versuchen, alles auf eine Karte zu setzen.

Boswell ist beweglich und kann lange Hände schlagen. Povetkin befindet sich allerdings auf einem gänzlich anderen Niveau. Der frühere Olympiasieger ist ein enormes Talent und hat mit Trainerlegende Teddy Atlas – egal was Kritiker von ihm halten – eine Koryphäe in seiner Ecke. Povetkins Schwächen, vor allem seine oftmals zu offenen Angriffe und mangelnde Defensivarbeit, werden in diesem Kampf wohl nicht das Zünglein an der Waage werden.

„Ich bin bereit für die Klitschkos“, verspricht auch Robert Helenius (16-0-0, 11 KO), die vielleicht größte Schwergewichtshoffnung aus dem Sauerland-Stall. Er genießt Heimvorteil in Helsinki und trifft auf Dereck Chisora (15-1-0, 9 KO), der zuletzt dem derzeit wohl besten britischen Schwergewicht Tyson Fury unterlag. Der EM-Gürtel der European Boxing Union wird dabei auf dem Spiel stehen.

Helenius kann mittlerweile Knockout-Siege über eine ganze Reihe Ex-Weltmeister vorweisen, zuletzt fällte er Samuel Peter und Sergei Liakhovich. Chisora beeindruckt das wenig:

„Helenius hat bisher doch nur gegen heruntergekommene Ex-Champions gekämpft. Diese Leute waren längst über ihren Zenit. Ich werde Helenius so lange schlagen, bis er am Boden liegt“, verkündete er auf der Pressekonferenz am Mittwoch.

Chisora tauchte in seinem letzten Kampf, gegen Fury, in überraschend schlechter Form auf. Will er Helenius schlagen, sollte er diesen Fehler nicht noch einmal begehen. Der Finne hat seine Schwächen, vor allem Defensiv, und ist keinesfalls unschlagbar. Seine enorme Größe, sein unbequemer Stil und seine Schlaghärte werden Chisora aber alles abverlangen, was sein Repertoire hergibt

„Vitali und Wladimir (Klitschko) werden diesen Kampf verfolgen, denn im nächsten Jahr wird es vielleicht schon zu den Duellen mit Helenius und Povetkin kommen“, so Promoter Kalle Sauerland.

Im Vorprogramm wird unter Anderem die norwegische „First Lady“ Cecilia Braekhus ihre drei WM-Titel verteidigen. Auch sie ist, ähnlich wie Helenius, in Skandinavien ein Star. Ihre Gegnerin ist die US-Amerikanerin Kuulei Kupihea.

Das vielversprechende Talent Jack Culkay-Keth wird zudem, rechtlichen Schritten seines alten Arbeitgebers Universum zum Trotz, in der Hartwall Areena seinen ersten Kampf unter neuer Flagge bestreiten.

The Night of the Heavyweights
03. Dezember 2011
Hartwall Areena in Helsinki, Finnland

WBA Weltmeisterschaft im Schwergewicht
Alexander Povetkin vs. Cedric Boswell

EBU Europameisterschaft im Schwergewicht
Robert Helenius vs. Dereck Chisora

Vorprogramm
Edis Tatli vs. Pasquale Di Silvio
Jack Culcay vs. Giammario Grassellini
Cecilia Braekhus vs. Kuulei Kupihea
Jussi Koivula vs. Jose Del Rio
Jarno Rosberg vs. Manuel Alberto Pucheta
Edmund Gerber vs. Marcus McGee
Erik Skoglund vs. Amine Belali