Vorberichte

„Dynamite”: Tito Ortiz, Titelkämpfe und ein Bellator-Turnier

Bellator und Glory veranstalten „Dynamite”

Kann sich Bellator als ernstzunehmende MMA-Alternative zur UFC etablieren? Die Zeichen sehen immer mehr danach aus. Hatte die von Scott Coker geführte Organisation bereits im Juni mit dem Kampf zwischen Kimbo Slice und Ken Shamrock die Mainstream-Presse auf ihrer Seite, soll nun das Potential aus der Verschmelzung von Kickbox- und MMA-Fans genutzt werden, dass seit Jahren auf SpikeTV den Organisationen Bellator und Glory zusieht.

Dazu haben die beiden Veranstalter das gemeinsame Event „Dynamite” in Anlehnung an frühere Kooperationen zwischen den japanischen Organisationen K-1 und Hero's. Insgesamt 20 Begegnungen, fünf davon im Kickboxen, werden den Fans in San José heute Nacht präsentiert. Am Ende der Veranstaltung stehen sich Bellator-Champion Liam McGeary und UFC-Hall-Of-Famer Tito Ortiz im Titelkampf gegenüber. Zuvor werden ein neuer Glory-Champion und ein neuer Bellator-Herausforderer ermittelt.

Liam McGeary gegen Tito Ortiz im Titelkampf

Vor fünfzehn Jahren gewann Tito Ortiz (18-11-1) den UFC-Titel gegen Wanderlei Silva. Zwar verteidigte der "Huntington Beach Bad Boy" den Gürtel im Anschluss fünf Mal, seit 2003 hat die MMA-Legende keinen Gürtel mehr um die Hüfte getragen. Das könnte sich heute Nacht ändern. Der Meister des Ground and Pound steht nach Siegen über den einstigen Bellator-Champion Alexander Shlemenko und Stephan Bonnar im Titelkampf gegen Liam McGeary (10-0). Der Engländer sicherte sich erst im Februar den Titel von Emmanuel Newton und ist sowohl im Stand als auch aus der Rückenlage gefährlich. Ortiz muss dabei nur bei Ringer Kelly Anundson nachfragen, den McGeary mit einem Triangle Choke bezwang. Der 32-Jährige hofft, seinen Gürtel mindestens genauso lange zu halten, wie Newton vor ihm und wird daher vor seinem Kampf mit Interesse auf das Halbschwergewichtsturnier blicken.

Muhammed Lawal und Phil Davis gehen als Favoriten ins Turnier

Vier-Mann-Turniere, ein Traum jeden langjährigen MMA-Fans. Und mit den vier Halbschwergewichten, die Bellator ins Rennen schickt, kann man auch die Speerspitze der besten Gewichtsklasse der Organisation bewundern. Als Favoriten in ihren jeweiligen Halbfinalbegegnungen gelten Muhammed Lawal (15-4 (1)) und Phil Davis (13-3 (1)). Die beiden Ringer stehen im Halbfinale dem englischen Bodenspezialisten Linton Vassell (16-4 (1)) und ex-Champion Newton (25-8-1) gegenüber. Jede andere Paarung als Lawal gegen Davis im Finale würde überraschen, auch wenn Newton mit Vassell und Lawal bereits alle anderen Teilnehmer des Turnierfelds geschlagen hat.

Der 31-Jährige ist leider zu sorglos im Stand und lässt sich gerne auf die Matte werfen. Gegen Vassell konnte er dabei selbst Akzente setzen, gegen McGeary wurde es ihm im Titelkampf zum Verhängnis. Davis ist nicht nur ein starker Ringer, sondern auf der Matte ebenso unangenehm, zumal die kurze Dauer von nur zwei Runden im Halbfinale eine Takedown-fokussierte Taktik bevorzugt. Im zweiten Halbfinale fehlen Vassell die notwendigen Fähigkeiten im Stand, um Lawal per Niederschlag oder Takedown auf die Matte zu zwingen. "King Mo" ist, auch wenn man es kaum zu sehen bekommt, ein starker Ringer und sollte bestimmen, wo der Kampf stattfindet. Sollte einer der Halbfinalteilnehmer nicht im Finale antreten können, rückt der Sieger zwischen Francis Carmont und Anthony Ruiz nach.

Wer wird Nachfolger von Gökhan Saki?

Seit Monaten steht das Halbschwergewicht von Glory ohne König da. Gökhan Saki hat aus finanziellen Gründen seine Zelte anderweitig aufgeschlagen, der Titel ist vakant. Aber zum Glück nicht mehr lange. Am Sonntag werden Kickbox-Fans einen neuen Champion an der Spitze der Gewichtsklasse sehen. Darum bewerben sich Zach Mwekassa und Saulo Cavalari. Die beiden trafen bereits bei Glory 18 aufeinander, damals ging Mwekassa nach zwei starken Runden in der dritten Runde K.o., nachdem er von einem Head Kick überrascht wurde. Folgt heute Nacht die Revanche? Der Kongolese scheint bereit und rührte in den letzten Wochen ordentlich die Werbetrommel für den Titelkampf. Auch MMA-Fans sollten hier ganz genau hinschauen, denn beide Duellanten sind für ihr Knockout-Potenzial bekannt.

MMA-Prominenz im Hauptprogramm

Aufgrund der Doppel-Veranstaltung kommen die Fans in den Genuss von acht Kämpfen im Hauptprogramm. Dabei bekommt man ein paar altbekannte Namen zu sehen. So feiert Josh Thomson (20-8 (1)) sein Bellator-Debüt gegen Mike Bronzoulis (18-8-1) und Paul Daley darf im Kickboxen Fernando Gonzalez zerlegen, der bereits für MMA-Standards unterdurchschnittliche Fähigkeiten im Stand mit in den Käfig bringt. Auch beim Namen Melendez dürfte es bei MMA-Fans klingeln, allerdings handelt es sich hier nicht um das gesperrte UFC-Leichtgewicht Gilbert Melendez, sondern um dessen Ehefrau Kerri Anne Taylor-Melendez. Die Muay-Thai-Kämpferin hegt schon lange MMA-Ambitionen, musste aber erst eine Knieverletzung auskurieren und wurde dann schwanger. Jetzt soll es aber mit der Kampfsportkarriere richtig los gehen. Das Duell gegen Hadley Griffith soll ein MMA-Debüt im kommenden Jahr vorbereiten.

Carlos Eduardo Rocha vor Comeback

Auch das Vorprogramm bietet Kampfsportfreunden interessante Duelle. Für deutsche Fans sollte dabei vor allem das Comeback von Carlos Eduardo Rocha (9-3) interessant sein. Dessen letzter Erfolg liegt zwar schon fast fünf Jahre zurück, am Talent des einstigen Hamburgers bestanden jedoch nie Zweifel. Es bleibt abzuwarten, ob Rocha nach zwei Jahren abseits des Käfiggeschehens noch mit der Konkurrenz mithalten kann. Mit James Terry, einem langjährigen Wegbegleiter Cokers bei Strikeforce und Bellator bekommt "Ta Danado"einen Gegenüber, der genau wie der Brasilianer auf der ganz großen Bühne noch nicht überzeugen konnte.

Das Mammutprogramm im Überblick:

Bellator MMA & Glory: Dynamite 1
19. September 2015
San José, Kalifornien, USA

Bellator-Titelkampf im Halbschwergewicht
Liam McGeary (c) vs. Tito Ortiz

Glory-Titelkampf im Halbschwergewicht
Zach Mwekassa vs. Saulo Cavalari

Bellator Herausforderer-Turnier im Halbschwergewicht
Emmanuel Newton vs. Phil Davis
Muhammed Lawal vs. Linton Vassell

MMA
Josh Thomson vs. Mike Bronzoulis

Kickboxen
Paul Daley vs. Fernando Gonzalez
Hadley Griffith vs. Kerri-Anne Taylor Melendez 

Vorprogramm

MMA
Ousmane Thomas Diagne vs. Mike Malott
David Blanco vs. Victor Jones
Carlos Eduardo Rocha vs. James Terry
Mauricio Alonso vs. Nick Pica
Brandon Hester vs. DeMarco Villalona
Israel Delgado vs. J.J. Okanovich
Josh Paiva vs. Matt Ramirez
Gabriel Carrasco vs. Joe Neal
Marlen Magee vs. Adam Piccolotti

Bellator Herausforderer-Turnier im Halbschwergewicht (Reservekampf)
Francis Carmont vs. Philipe Lins

Kickboxen
Jose Palacios vs. TJ Arcangel
Sergey Adamchuk vs. Anvar Boynazarov

MMA-Amateurkampf
Alysia Cortez vs. Gloria Telles