Vorberichte

Die Schlacht um Europas Krone

Der große Box-November ist vorüber und die Veranstalter in den USA schlagen erst einmal wieder kleinere Wellen. Dennoch gibt es am kommenden Wochenende einige interessante Kämpfe. Los geht es am Samstag Abend mit einer weiteren Sport 1-Card der Universum Boxpromotion. Europameister Alexander Dimitrenko wird dabei im Hauptkampf des Abends seinen Gürtel gegen Albert Sosnowski verteidigen. Universum scheint sich aktuell auf Schwergewichte zu verlassen, um im deutschen TV wieder einen Fuß in die Tür zu bekommen. Nachdem beim Sport 1-Debüt bereits fast ausschließlich „schwere Jungs“ auf der TV-Card vertreten waren, werden sich auch bei der „Schlacht um Europas Krone“ fast durchweg Boxer aus der „Königsklasse“ duellieren.

Dimitrenko (30-1-0, KO 20) verteidigt seinen Titel am Samstag zum ersten Mal, nachdem er ihn im Juli diesen Jahres gegen Yaroslav Zavorotnyy gewinnen konnte. Der Gürtel war vorher vakant. „Mein Ziel ist es nun, der erste deutsche Schwergewichtsweltmeister seit Max Schmeling zu werden“, so Dimitrenko. Seit einigen Wochen ist der in Hamburg lebende, gebürtige Ukrainer deutscher Staatsbürger. Im Juli vergangenen Jahres hatte er einen WBO Ausscheidungskampf gegen „Fast“ Eddie Chambers verloren und war so knapp an einer WM-Chance vorbeigeschlittert. Es war die erste Niederlage „Sascha“ Dimitrenkos.

Albert „The Dragon“ Sosnowski (46-3-1, KO 28) war Dimitenkos direkter Vorgänger und hatte den Europameistertitel im Frühjahr für einen Kampf gegen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko niedergelegt. Er verlor den WM-Kampf jedoch durch technischen KO in der zehnten Runde und will seinen Titel nun wieder zurück. Dimitrenko, der sich für einen Weltmeisterschaftskampf empfehlen will, muss hier versuchen, gegenzuhalten. „Die Zuschauer wollen Blut und Action sehen, das werde ich ihnen bieten“, so Dimitrenko.

In einem weiteren Europameisterschaftskampf wird der Pole Matt „Boom Boom“ Zegan (42-5-2, KO 21) gegen den Hallenser Eduard Trojanovskij (8-0-0, KO 6) in den Ring steigen. Es geht um den WBO Europmeistertitel.

Zusätzlich wird der frühere Cruisergewichts-Weltmeister Juan Carlos Gomez (48-2-0, KO 36) in den Ring zurückkehren. Er trifft im Schwergewicht auf den Amerikaner Harold „Hit Man“ Sconiers (17-21-2, 11 KO) antreten. Gomez ist als Boxer eigentlich schon über den Berg, hatte nach seiner Trennung vom Arena-Boxstall aber bei Univerusm angeheuert und hofft nun auf eine erneute WM-Chance. Dementsprechend behutsam versucht man ihn nun dorthin zu führen. Mit 21 Niederlagen ist Sconiers sicher kein Gegner um den der Kubaner sich sorgen muss.

Sorgen muss sich eher der Pole Lukasz Rusiewicz (9-9-0, 2 KO). Er trifft auf Olympiasieger und KO-Puncher Rachim „the machine“ Tschachkijew (7-0-0, 6 KO). Der stand erst vor zwei Wochen bei einer Sport 1-Card im Ring und knockte dort den Amerikaner Chris Thomas beeindruckend in der ersten Runde aus.  Rusiewicz boxte im Juli schon einmal gegen Tschachkijew und verlor damals eindeutig nach Punkten. Warum man hier nun einen Rückkampf angesetzt hat, ist etwas unverständlich. Beworben wird Rusiewicz jedenfalls als „bisher einziger Mann, der mit Tschachkijew die Distanz gehen konnte“.

Ebenfalls vor zwei Wochen boxte Ruhrpottler Manuel Charr (15-0-0, 8 KO). Nach einer langwierigen Knieverletzung versucht Charr gerade ein Comeback und bekommt nach seinem vorzeitigen Sieg über Robert Hawkins nun einen weiteren Aufbaugegner vorgesetzt: den Amerikaner Zack Page (21-31-2, 7 KO).

Den Opener des Abends bestreiten Militär-Weltmeister Christian Hammer (7-2-0, 4 KO) und Taras Bidenko (26-4-0, 12 KO). Bidenko war auf einem guten Weg, bevor er 2009 gegen KO-Puncher und Schwergewichtshoffnung Denis Boytsov vorzeitig verlor.

Die Veranstaltung wird wieder auf dem Sportsender Sport 1 übertragen. Um 21 Uhr beginnt die Live-Übertragung mit dem Kampf von Rachim Tschachkijew, ab 22 Uhr boxt Manuel Charr. Der Walk-In von Alexander Dimitrenko wird nicht vor 22.45 Uhr stattfinden.

Die Schlacht um Europas Krone
04. Dezember 2010
Sport and Congress Center in Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern


EBU Europameisterschaft im Schwergewicht
Alexander Dimitrenko vs. Albert Sosnowski

Manuel Charr vs. Zack Page
Rakhim Chakhkiev vs. Lukasz Rusiewicz

Vorkämpfe

Juan Carlos Gomez vs. Harold Sconiers

WBO Europmeisterschaft im Leichtgewicht
Matt Zegan vs. Eduard Trojanovskij

Christian Hammer vs. Taras Bidenko