Vorberichte

Culcay vs Prada: Große Boxnacht am Samstag in Potsdam

Am kommenden Samstag veranstaltet der Sauerland-Stall seine nächste große Boxgala. Als Vorprogramm zum Kampf von Arthur Abraham am Abend in den USA wird es am in der MBS Arena in Potsdam mehrere interessante Duelle zu bestaunen geben. Jack Culcay will dabei seinen Interimsgürtel der WBA verteidigen und muss dafür den in Amerika lebenden Venezolaner Jean Carlos Prada schlagen. Der Berliner Olympiaboxer Enrico Kölling bekommt die Chance auf den Gürtel, den er schon einmal besessen hat und sein Kumpel Tyron Zeuge greift mit neuen Trainer und nach längerer Pause wieder an.

Jack Culcay kann auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurückschauen. Im letzten Jahr schlug er zunächst Maurice Weber im Kampf um die Interims-WM im Halbmittelgewicht und verteidigte diesen Gürtel ein halbes Jahr später gegen Dennis Hogan. Dabei zeigte der Schützling von Uli Wegener, dass er im Profibereich immer besser zurechtkommt. Zum Anfang seiner Karriere war dies noch nicht der Fall. Der mit vielen Vorschusslorbeeren zu Sauerland gewechselte Ex-Amateurweltmeister war für alle der kommende Weltmeister. Schwankende Leistungen ließen aber Zweifel aufkommen, ob er den Schritt vom Amateur zum Profi wirklich auf höchsten Niveau schaffen könnte. Die letzten Gefechte lassen darauf schließen, dass ihm dies immer besser gelingt.

Der nächste Schritt von der Interims-WM zum richtigen WM-Gürtel muss er beim Kampf mit Jean Carlos Prada gehen. Der Venezolaner hat eine gute Bilanz und eine sehr respektable Knock-Out-Quote, allerdings finden sich in seiner Kampfbilanz auch kaum Gegner von großen Format. Seinen härtesten Test gegen Luis Carlos Abregu verlor er vorzeitig. Zuletzt konnte sich der 31-Jährige den eher unbedeutenden Interimsgürtel der WBC FECARBOX im Weltergewicht sichern.

Um einen Gürtel geht es auch für Enrico Kölling. Der Berliner will am 9. April in der Nähe seiner Heimat den WBA Inter-Continental Titel im Halbschwergewicht wiedergewinnen. Um die vakantierte Meisterschaft zu erobern, muss er an Oleksandr Cherviak vorbei.

Enrico Kölling startete vielversprechend in seine Profikarriere. Schnell sicherte er sich mit der Juniorenweltmeisterschaft seinen ersten großen Erfolg. Kurz danach folgte der Gewinn des WBA-Gürtels, um den es auch am Samstag geht. Eine Niederlage im letzten Februar gegen Mirco Ricci ließen aber Zweifel an der Leistungsfähigkeit des jungen Boxers aufkommen. Seitdem hat er vier Siege verzeichnen können.

Die hat sein Gegner zuletzt nicht erringen können. Dafür waren die Gegner des Ukrainers auch hochkarätiger Natur. Im letzten Jahr verlor der Mann aus Kirovograd gegen Erik Skoglund. Seine weiteren Niederlagen stammen aus Gefechten mit Robin Krasniqi, Nadjib Mohammedi, Eduard Gutknecht und Salambek Baysangurov. Unterschätzen sollte der Berliner seinen Kontrahenten also nicht.

Diesen Fehler sollte Tyron Zeuge nicht begehen. Der 23-Jährige kehrt nach einem turbulenten Jahr in den Ring zurück. Das Jahr 2015 fing dabei sehr gut an. Zeuge besiegte Nikola Sjekloca mit einer taktisch hochwertigen Leistung eindeutig nach Punkten und war auf einem guten Weg. Viele sahen in dem jungen Mann schon einen kommenden Weltmeister. Dies dauert jetzt ein weniger länger. Mehrere Kampfabsagen sorgten vor allem bei Eduard Gutknecht für Unmut, der gegen den aufstrebenden Star kämpfen sollte. Auch die Trainersituation war sehr verwoben. Nun kämpft er unter Anleitung seines Trainingskollegen Jürgen Brähmer, der am Wochenende erstmals in seiner Ecke stehen wird.

Dort wird sich zeigen, wie der junge Boxer die ganzen Turbulenzen weggesteckt hat. Mit dem Argentinier Ruben Eduardo Acosta wurde ihm ein Gegner, der viele gute Kontrahenten geboxt hat und dabei unter anderem um die WM kämpfen durfte, vorgesetzt, allerdings auch ein Gegner, der gegen größere Namen wie Robert Stieglitz immer verlor. Ein Sieg ist Pflicht für den ehemaligen Juniorenweltmeister Zeuge.

Ein Sieg ist auch Pflicht für Maurice Weber, der in diesem Jahr noch ein großes Gefecht bestreiten will wie er uns berichtete (Link). Sein Gegner musste dabei kurzfristig ausgewechselt werden. Nun trifft er auf Valeri Karelidze.

Die weiteren Kämpfe im Überblick finden sie hier:

Culcay vs. Prada
9.April 2016
MBS Arena, Potsdam, Brandenburg

Interims-WM der WBA im Halbmittelgewicht
Jack Culcay vs. Jean Carlos Prada

vakanter WBA Inter-Continental Titelkampf im Halbschwergewicht
Enrico Kölling vs. Oleksandr Cerviak

Tyron Zeuge vs. Ruben Eduardo Acosta

vakanter WBC International Titelkampf im Leichtgewicht
Ikram Kerwat vs. Gina Chamie

Maurice Weber vs. Valeri Karelidze
Burak Sahin vs. Peter Erdos
Alexander Peil vs. Patrick Linkert
Amin Winter vs. Andrei Staliarchuk
Alex Born vs. TBA
Monika Henao vs. Sara Marjanovic