Vorberichte

Culcay und Hogan kämpfen um den Interims WM-Titel

Jack Culcay will um den richtigen Gürtel der WBA im Superweltergewicht kämpfen. Dafür muss der seit fünf Jahren in Hamburg lebende Deutsche heute Dennis Hogan besiegen. Das Duell um die Interims-WM wird die Hauptattraktion der Sauerlandshow in der Inselparkhalle in Hamburg. Im Vorprogramm wird unter anderem der ehemalige Klitschko-Herausforderer Kubrat Pulev und das schwedische Schwergewichtstalent Adrian Granat boxen.

Dennis Hogan und Jack Culcay-Keth sollten schon einmal gegeneinander boxen. Im Rahmen der Jubiläumsshow zu Ehren von Wilfried Sauerlands 35-Jährigen Jubiläum sollten die beiden den besseren küren. Durch mehrere Absagen musste die Veranstaltung ausfallen. „Der Goldene Jack“ will seinem Kampfnamen alle Ehre machen und den Interimsgürtel wieder mit nach Hause nehmen. Dafür muss der ehemalige Amateurweltmeister aber seine letzten Leistungen übertreffen. Culcay zeigte in seiner Profikarriere mehrmals schwankende Leistungen, die mehrere Duelle spannender machten, als zunächst angenommen. Zuletzt musste er gegen Maurice Weber einmal auf die Bretter, erholte sich aber und sicherte sich am Ende einen Punktsieg und damit den Interimsgürtel der WBA.

Sein Gegner Dennis Hogan ist von Irland nach Australien ausgewandert. Dort hat er einige seiner Duelle bestritten. Der 30-Jährige konnte sich mehrere kleine Titel sichern. Nun bekommt er zum ersten Mal auf seinem Heimatkontinent in seiner Profikarriere boxend die Chance auf seinen größten Titel. Die will der Mann aus Newstead nutzen und er geht hochmotiviert in das Gefecht.

Kubrat Pulev wollte vor einem Jahr mit dem damaligen Weltmeister Wladimir Klitschko mitboxen. Der Bulgare, bis dahin ungeschlagen, ist damals volles Risiko gegangen, um die Schwergewichtsgürtel nach Sofia zu holen. Wie viele seiner Vorgänger musste er die Reichweitenvorteile Klitschkos umgehen und wie wenige seiner Vorgänger versuchte er es aggressiv. Das Unterfangen lief schief und Pulev ging zu Boden. Nun kämpft er erstmal Aufbaugegner, um in den Rankings wieder nach oben zu rücken und um Selbstbewusstsein zu sammeln. Sein Kontrahent in Hamburg wird Maurice Harris sein. Der hat seit 2013 nicht mehr gewonnen, hat aber in seiner über 20-jährigen Karriere schon gegen Gegner wie Chris Byrd im Ring gestanden.

Gespannt darf man auf das skandinavische Talent Adrian Granat sein. Der konnte in diesem Jahr schon Darnell Wilson, Konstantin Airisch und Haris Radmilovic auf die Bretter schicken und hat insgesamt erst sechs Runden dieses Jahr boxen müssen. Mehr könnten es gegen Michael Sprott sein. Der Brite war in seiner Karriere schon einmal Europameister der EBU. Mit seinen 40 Jahren ist er aber schon über seinen Zenit hinaus und musste zuletzt zwei Niederlagen einstecken. Eine davon resultiert aus einem Duell mit Anthony Joshua, eins der größten Hoffnungen im Schwergewicht auf der Insel. Sprott ist für einen jungen Boxer wie Granat ein guter Tester.

Im folgenden die restlichen Duelle im Überblick:

Culcay vs. Hogan
5.Dezember 2015
Inselparkhalle, Hamburg


Kampf um die Interims-WM der WBA im Superweltergewicht
Jack Culcay vs. Dennis Hogan

Adrian Granat vs. Michael Sprott
Kubrat Pulev vs. Maurice Harris
Enrico Kölling vs. Serhiy Demchenko
Freddy Kiwitt vs. Andrei Dolhozhyieu
Wanik Awdijan vs. Bronislav Kubin
Ismail Oezen vs. Mihai Macovei
Goekalp Oezekler vs. Bosko Misic