Vorberichte

Champions Gala II: Wer holt sich die Titel in Kirchheim/Teck?

Am kommenden Freitag wird im Eventpalast von Kirchheim/Teck (nahe Stuttgart) die zweite Champions Gala über die Bühne gehen. Drei Titelkämpfe, ein Vier-Mann Tournament sowie eine Reihe von interessanten Superfights werden auf dem Programm stehen. Dabei gilt wie auch schon auf der ersten Veranstaltung - um Abendgarderobe wird gebeten.

Veranstalter zu sein, ist nicht immer einfach und das werden sich auch Dimitrios Kassapidis, Tommy Punch und Gökhan Arslan gedacht haben. Zwar musste man keine der angesetzten Duelle streichen, dafür gab es aber gleich drei namentliche Veränderungen im Programm zu vermelden.

Doch der Reihe nach. Die Heidelbergerin Johanna Kruse, welche immer gut ist für einen spektakulären Kampf, wird zu ihrem ersten WM-Titelkampf bei den Profis in den Ring steigen. Gegen die Holländerin Dolly MacBean aus dem Gym von Ryan Simson dürfte das aber sicherlich kein Spaziergang werden. Aber leichte Gegnerinnen gibt es nun einmal nicht, wenn man ganz nach oben will. Schon im Amateur-Bereich hatte Kruse in der Vergangenheit nahezu alles gewonnen was man gewinnen kann. Daher ist der Schritt, um den Pro-WM Titel zu kämpfen, eigentlich nur die logische Konsequenz aus der Entwicklung, welche der Schützling von Tom Schneider in den vergangenen Monaten und Jahren an den Tag gelegt hat. Ihre Gegnerin Dolly MacBean ist zwar in Deutschland ein noch eher unbeschriebenes Blatt, doch ist es hinlänglich bekannt, dass ihr Trainer Ryan Simson in der Vergangenheit u.a. mit Sarah Debaieb sehr talentierte Kämpferinnen hervorbringen konnte. Deutschland vs. Holland - ein Duell was nicht nur im Fußball für Spannung sorgt - steht auch in Kirchheim/Teck für reichlich Brisanz.

Von seinem Blitz-K.o. bei It´s Fight Time hat sich Mohammed Lazrak bestens erholt. Das bewies der Marokkaner bei Absolute Fighting in Göppingen als er Wassili Gebel selbst in das Land der Träume schicken konnte. Nun wird der "Pitbull" aus Regensburg, Leo Bönniger, eine ganz andere Nuss sein, die es zu knacken gilt. Diesen auf die Bretter zu schicken, haben schon viele versucht, aber keiner hat es geschafft. Ein Duell, das vermutlich über die vollen fünf Runden gehen wird und bei welchem die Zuschauer garantiert auf ihre Kosten kommen werden.

Auf ihre Kosten kommen werden sie auch bei den jüngsten Kämpfern des Abends, wenn der "Tiger" aus Esslingen Deniz Arslan sich den ProAM WM Titel sicher will. Hier war zunächst ein anderer Gegner geplant, welcher aber auf Grund einer Verletzung nicht antreten kann. Stattdessen wird nun Sami Touati die Möglichkeit bekommen gegen Arslan um den Titel zu kämpfen. Arslan gilt als exzellenter Techniker der in seinen jungen Jahren schon einiges an Titeln gewonnen hat und bei der kleinsten sich bietende Lücke gnadenlos zuschlägt. Bei Touati hingegen wird man schauen müssen, wie gut sich der Youngster auf den kurzfristig angesetzten Kampf einstellen konnte.

Einen neuen Gegner bekommt auch Dimitri Schäfer aus Ludwigsburg. Der ehem. WFCA-Weltmeister sollte eigentlich gegen Dani Traore in den Ring steigen. Da dieser aber wegen einer Verletzung nicht zur Verfügung steht, wird Schäfer nun auf Namo Fazil von den Cologne Scorpions treffen.

Karten für diese Veranstaltung wird es wohl noch wenige an der Abendkasse geben. Jedoch ist gerade nach der ersten Veranstaltung damit zu rechnen, dass der Event am kommenden Freitag ausverkauft sein wird, weshalb man sich nicht zu lange Zeit lassen sollte. Das Programm sieht nach dem aktuellen Stand wie folgt aus:

Champions Gala II
11. November 2016
Eventcenter, Kirchheim/Teck


Einlass: 17.00 Uhr
Beginn : 18.00 Uhr


ISKA-Weltmeisterschaft / K-1
Johanna Kruse vs. Dolly MacBean

ISKA-Europameisterschaft / K-1
Leo Bönniger vs. Mohammed Lazrak

ISKA-ProAM Weltmeisterschaft / K-1
Deniz Arslan vs. Sami Touati

Supercup Tournament / K-1
- Ahmed Karoui
- Tarkan Ademov
- Melvin Suijdam
- Ümut Islejen

K-1

Rafik Habiat vs. Prince Yaser Samadi
Dimitri Schäfer vs. Namo Fazil
Sarah Glandien vs. Daniela Graf
Panya Mee Sue vs. Labinot Povataij
Jakub Rzasa vs. Renan Lohngas Lazzari