Vorberichte

Bellator 153: Bendo will Geschichte schreiben, MVP den nächsten Knockout

Benson Henderson (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Heute Nacht geht es in Uncasville im US-Bundesstaat Connecticut in die nächste Runde bei Bellator. Die Organisation, die in den vergangenen Wochen mit dem gedopten Youtube-Star „Kimbo Slice“ und dem Hass-Kampf zwischen Paul Daley und Josh Koscheck für Aufsehen gesorgt hatte, will heute wieder sportliche Schlagzeilen schreiben. Und dazu eignet sich das Programm von Bellator 153 hervorragend. Im Hauptkampf könnte Benson Henderson Geschichte schreiben.

Das gab es bisher noch nie: einen Kämpfer, der sowohl den UFC- als auch den Bellator-Titel hielt. Diesen Zustand will Benson Henderson (23-5) in seiner heutigen Premiere für den neuen Arbeitgeber ändern. Der 32-Jährige ist der bisherige Königstransfer aus der UFC, wo er Anfang 2012 Frankie Edgar den Leichtgewichtstitel abnahm und diesen anschließend gegen Nate Diaz, Gilbert Melendez und erneut Edgar verteidigte, bevor er von Anthony Pettis entthront wurde. Nach dem Verlust des Titels konnte Henderson vier seiner nächsten sechs Duelle gewinnen und musste sich nur dem amtierenden Champion Rafael dos Anjos klar sowie Donald Cerrone umstritten geschlagen geben.

Im Titelkampf fordert Henderson Bellators Weltergewichtschampion Andrey Koreshkov (18-1). Der 25-Jährige trägt den Gürtel seit vergangenem Juli mit sich herum, nachdem er Douglas Lima nach fünf Runden auspunktete und sich den Titel sicherte. Bis heute verließ Koreshkov nur gegen ex-Champion Ben Askren, der den Gürtel mit seinem Wechsel zu One Championship vakantierte, den Käfig als Verlierer. Die anderen neun Begegnungen für Bellator wurden von Koreshkov allesamt gewonnen, wobei sich der "Spartan" dabei unter anderem gegen Marius Zaromskis oder UFC-Kämpfer Lyman Good durchsetzen konnte und zwei Turniere gewann.

„Pitbull“, „Venom“ und Chan im Programm

Zuvor will ex-Champion Patricio „Pitbull“ Freire (24-3) die erste Hürde auf dem Weg zurück zum Federgewichtstitel nehmen. Der 28-Jährige unterlag im November Daniel Straus nach Punkten, die erste Niederlage im dritten Duell der beiden, und war seitdem nicht mehr in Aktion. Freire hatte im September Pat Curran um den Gürtel erleichtert und in der Folge Deutschlands Top-Federgewicht Daniel Weichel in die Knie gezwungen. Diese Hürde heißt Henry Corrales (12-2) und ersetzt den verletzten John Teixeira. Corrales kam ungeschlagen zu Bellator, musste sich bisher jedoch Straus und Emmanuel Sanchez geschlagen geben.

Ebenfalls aus einer Niederlage kommt Jeremie Holloway (7-1), der heutige Gegner von Michael „Venom“ Page (9-0). Der Engländer mit dem aufregenden Stil im Käfig soll hier seinen zahlreichen Highlights ein weiteres hinzufügen, bevor es dann hoffentlich irgendwann auch in sportlich relevante Kämpfe geht. Bisher steht auf dieser Seite der Bilanz nur ein Punktsieg gegen ex-UFCler Nah-Shon Burrell. Page hatte in den letzten Jahren allerdings auch Pech, dass er wiederholt Duelle absagen musste. So auch im März gegen Fernando Gonzalez, einen Kickboxer, der ihn wohl mehr gefordert hätte als Holloway.

Den ersten erfolgreichen Schritt auf nordamerikanischem Terrain will Djamil Chan (12-2) gegen Richard Patishnock (6-3) begehen. Der amtierende GMC-Leichtgewichtschampion will nach dem missglückten Versuch, ins TUF-Haus zu gelangen, nun bei Bellator für Furore sorgen. Dabei bekommt er mit Patishnock einen WSOF-Veteranen gegenübergestellt, der sich dort sogar für einen Titelkampf gegen Justin Gaethje qualifizierte, dabei aber in der ersten Runde ausgeknockt wurde. Das gleiche Schicksal erlitt er im darauffolgenden Kampf gegen Luis Palomino. Gute Voraussetzungen also für den explosiven Standexperten Chan.

Das Programm von Bellator 153 im Überblick:

Bellator 153: Koreshkov vs. Henderson
22. April 2016
Uncasville, Connecticut, USA

Titelkampf im Weltergewicht
Andrey Koreshkov (c) vs. Benson Henderson

Patricio Freire vs. Henry Corrales
Evangelista Santos vs. Brennan Ward
Brent Primus vs. Gleristone Santos
Jeremie Holloway vs. Michael Page

Vorprogramm
Chris Honeycutt vs. Matt Secor
Dean Hancock vs. Sam Watford
Vovka Clay vs. Chris Foster
Joe Cronin vs. Mike Zichelle
Matt Bessette vs. Keith Richardson
Tim Caron vs. Justin Sumter
Jay Perrin vs. Blair Tugman
Djamil Chan vs. Richard Patishnock