Vorberichte

Alex Leapei fordert Wladimir Klitschko

Klischtko vs. Leapei

Die Pressekonferenz vor dem Kampf zwischen Alex Leapai und Wladimir Klitschko sorgte nochmal für eine große Aufmerksamkeit. Shannon Briggs, der ehemalige WM-Herausforderer von Vitali Klitschko sorgte für den Eklat und wollte unbedingt einen Kampf mit dem mehrfachen Schwergewichtsweltmeister. Leapai fand das ganze gar nicht lustig und wollte dem Amerikaner an die Wäsche. Viel Aufmerksamkeit also noch mal für die Kontrahenten. Am 26. April muss der Ukrainer seine Gürtel in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen gegen den WBO-Pflichtherausforderer Alex Leapai verteidigen.

Auch beim Wiegen ließ es sich der über 40-Jährige Briggs nicht nehmen, seinem WM-Wunsch Ausdruck zu verleihen. Viel wichtiger waren allerdings die Protagonisten Alex Leapai und Wladimir Klitschko. Beide brachten einen Tag vor ihrem Duell knapp über 112 Kilogramm auf die Waage.

Wladimir Klitschko ist der uneingeschränkte Herrscher der Schwergewichtsszene. Der 38-jährige Ukrainer dominiert seit zehn Jahren seine Kontrahenten nach Belieben. Nachdem sein Bruder Vitali Klitschko Vollzeitpolitiker geworden ist, hat er keinen Gegenpart mehr. Das hat seine Gründe. Nach seinen schwierigen Jahren 2003 und 2004, in denen er unter anderem zwei vorzeitige Niederlagen hinnehmen musste, stellte der Olympiasieger von 1996 seinen Kampfstil um und zeigte fortan kaum noch Schwächen. War früher sein Kinn immer als seine größte Schwäche angesehen, schaffte er es seit jener Zeit, seine Gegner mit seinem Jab so auf Distanz zu halten, dass sie gar nicht die Möglichkeit bekommen, das Kinn des Champions zu treffen. Sein letzter Sieg stammt aus dem Kampf gegen Alexander Povetkin, den er mehrfach zu Boden beförderte und am Ende einstimmig nach Punkten besiegen konnte.

Alex Leapai hat die Chance, sich seinen Traum zu erfüllen. Dass es jemals dazu kommen würde, hätten wenige Experten für möglich gehalten. Leapai hat eine schwere Vergangenheit hinter sich. Der Australier ist nicht nur ein guter Boxer, sondern war auch ein hervorragender Rugbyspieler. Die Karriere endete aber bevor sie richtig anfangen konnte, weil er zu aggresiv war. Wenig später musste der gebürtige Samoaner in das Gefägnis, ursprünglich für vier Jahre, durfte aber nach sechs Monaten die Zellen wieder verlassen. Nachdem er seine Leben wieder in den Griff bekommen hatte, ging es mit seiner Boxerkarriere bergauf. Einen Sieg im WBO-Eliminator gegen Denis Boytsov hat ihm allerdings kaum einer zugetraut, doch dies gelang dem 34-Jährigen, der für seinen aggressiven Kampfstil bekannt ist und immer volles Risiko geht.

Des Weiteren wird es in Oberhausen zum Duell zweier großer deutscher Talente im Halbweltergewicht kommen. Der Kölner Bihes Bakarat wird es mit dem Essener Robert Tlatlik zu tun bekommen. Für beide ist es die Bewährungsprobe, um auf größere Gegner zu treffen.

Im folgenden die restlichen Kämpfe der Veranstaltung:

Klitschko vs. Leapai
26. April 2014
König-Pilsener-Arena, Oberhausen

IBF-,WBO-,WBA-, IBO-Weltmeisterschaft im Schwergewicht
Wladimir Klitschko vs. Alex Leapai

Joseph Parker vs. Marcelo Luiz Nascimento
Oleksandr Usyk vs. Ben Nsafoah
Robert Tlatlik vs. Bihes Bakarat
Roman Belaev vs. Fouad El Massoudi