Vorberichte

Aggrelin 19: Ott setzt Mittelgewichtstitel gegen Nasufovic aufs Spiel

Willi Ott ist bereit für die Titelverteidigung.

Die 19. Ausgabe von Aggrelin steht in den Startlöchern. Am 10. September wird es im Backstage München zur Sache gehen. Angesetzt sind Kämpfe im MMA, Boxen und Kickboxen. Im Main Event des Abends steht der Titel im Mittelgewicht auf dem Spiel, wenn Champion Willi Ott auf Herausforderer Nihad Nasufovic trifft. Davor kämpfen Mario Dengg und Robert Valentin den Gürtel im Halbschwergewicht untereinander aus.

Bis ins Jahr 2013 gehörte der Österreicher Wilhelm Ott (12-12-1) zu den besten MMA-Kämpfern seines Landes. Zehn seiner damalig 16 Gefechte gestaltete er siegreich, dabei fuhr er beeindruckende neun Siege durch Knock-out ein. Zudem stand der Name Ott bei den Fans für pure Action, da er nie über die volle Distanz gehen musste.

Nach einer mehrere Jahre währenden Pause, die er im Gefängnis verbrachte, kehrte der 34-Jährige 2016 wieder ins aktive Geschehen zurück. Die fehlende Praxis machte sich jedoch schnell bemerkbar und führte dazu, dass Ott jeden seiner fünf Kämpfe in dem Jahr verlor. Die Erlösung kam im März 2016: Bei „Europe vs. Ireland“ konnte der Linzer Florian Harringer in der ersten Runde durch technischen K.o. stoppen und den ersten Sieg seit 2013 feiern.

Daraufhin hatte der frühere Titelträger in zwei Gewichtsklassen Blut geleckt und wollte den nächsten Erfolg. Beim Auslandseinsatz in Lyon, bei dem Lyon Fighting Championship 8, unterlag er Sofiane Benchohra kontrovers und geteilt nach Punkten. Voll motiviert stieg Ott dann bei Aggrelin 17 im Mai dieses Jahres in den Käfig, wo er auf Igor Montes traf. Der Titel stand auf dem Spiel. Ott siegte vorzeitig durch T.K.o. in Rd. 1 und sicherte das Gold.

Jetzt wird der Athlet vom Kraftherr Linz seinen Titel verteidigen gegen Nihad Nasufovic (7-2) vom Hammers Team aus Aalen. Der Montenegriner ist ein schlagstarker Kämpfer, der vier seiner sieben Siege vorzeitig durch T.K.o. erzwang. Zudem kommen zwei Submissions dazu. Er ist seit vier Duellen ungeschlagen und hat seit September 2015 nicht mehr verloren. Im Dezember des letzten Jahres bezwang er UFC-, Shooto- und M1-Veteran Amilcar Alves. Zuletzt war Nasufovic im April in Aktion und schlug Alexandru Gavrila kampfunfähig. Gegen Ott will er sich zum neuen Champion krönen und wird in München alles geben, damit das Vorhaben gelingt. Wer wird der neue Platzhirsch in der Gewichtsklasse bis 84 Kilogramm?

Des Weiteren steht der Titel im Halbschwergewicht auch auf dem Spiel. Mario Dengg wird auf Robert Valentin treffen. Mario Dengg (6-1) vom Kaiser Gym aus Tirolhatte eine reine Weste, als er bei „INNFERNO Fighting Championship 2“ auf Daniel Dörrer traf. Gegen den Kickboxweltmeister steckte Dengg seine erste Niederlage ein, kam dann jedoch mit zwei wichtigen Siegen wieder zurück auf die Erfolgsspur und wird jetzt bei Aggrelin 19 zeigen, aus welchem Holz er geschnitzt ist.

Der Allrounder hat dabei Robert Valentin (2-0) vom Yokaga Gym aus Zürich vor sich. Der Schweizer ist zwar weniger erfahren, konnte seine beiden Profikämpfe allerdings vorzeitig durch Submission einfahren. Jetzt steht er seinem wohl stärksten Gegner gegenüber und will seine Siegesserie weiterführen.

Im Boxen werden Mathias Martic und Edi Delibaltaoglu sowie Victor Kessler und Lokalmatador Armin Dollinger antreten. Im Kickboxen trifft Stipe Kubat auf Sebastian Preuß, Florian Wiltschka bekommt es mit Tim Schwabe zu tun und Manu Duxi kollidiert mit Peter Rac. Des Weiteren werden Amateure im MMA an den Start gehen.

Anbei das Kampfprogramm in der Übersicht:

Aggrelin 19
10. September 2017
Backstage München

Titelkampf im Mittelgewicht
Willi Ott (c) vs. Nihad Nasufovic

Titelkampf im Halbschwergewicht
Mario Dengg vs. Robert Valentin

Boxen
Mathias Martic vs. Edi Delibaltaoglu
Victor Kessler vs. Armin Dollinger
Stipe Kubat vs. Sebastian Preuß

Kickboxen Florian Wiltschka vs. Tim Schwabe Manu Duxi vs. Peter Rac Amateur MMA Rahman Magamschapiev vs. Joel Batobo Mohamed Nurten vs. Mario Roth Max Friedrich bvs. Mathias Jabornik Magomed Makaev vs. Mahdi Sadeqi Philipp Graf vs. Bilal Hamoud Eduard Gieb vs. Marcin Kaczmarek Adlan Musaev vs. Chris Abdoul Arbias Kuci vs. Magomed Dubakov Dzhambulat Temirov vs. Edis Bayraktar