UFC Deutschland

UFC Hamburg: Oezdemir heißt „Shogun“ Rua in Europa willkommen

Volkan Oezdemir gegen Mauricio Rua findet in Hamburg statt (Fotos: Endeavor & Tobias Bunnenberg/GNP1.de)

Der Hauptkampf für UFC Hamburg am 22. Juli steht fest. Wie die UFC heute bekannt gab, werden sich dabei die beiden Top-Ten-Halbschwergewichte Volkan Oezdemir und Mauricio Rua gegenüberstehen. Der Kampf der beiden sollte eigentlich schon zwei Monate früher in Chile stattfinden, wird nun jedoch nach Deutschland verschoben.

Volkan Oezdemirs (15-2) Weg zurück in den Titelkampf beginnt in Hamburg. Der Schweizer stand Anfang des Jahres noch mit Champion Daniel Cormier im Käfig und bezahlte Lehrgeld gegen den erfahrenen Weltmeister. Nach drei Siegen über Ovince St. Preux, Misha Cirkunov und Jimi Manuwa kam das Duell gegen Cormier wohl schlicht zu früh für den 28-Jährigen. Nichtsdestotrotz will der Schweizer eine weitere Chance auf das UFC-Gold.

Auch Mauricio Rua (25-10) hat diese Hoffnung noch nicht aufgegeben. Die MMA-Legende kann derzeit drei Siege in Folge vorweisen, zum ersten Mal seit zehn Jahren und zum ersten Mal überhaupt in seiner UFC-Karriere. Zwar konnten die Gegner innerhalb dieser Serie in Antonio Rogerio Nogueira, Corey Anderson und Gian Villante nicht die Namen früherer Kontrahenten vorweisen, nichtsdestotrotz schwimmt der 36-Jährige derzeit auf einer ungewohnten Welle des Erfolgs. In Hamburg soll es damit weitergehen.

Für „Shogun“ ist es ein seltener Ausflug nach Europa. In seiner 15 Jahre umspannenden Karriere trat er nur ein einziges Mal in Europa an. Bei UFC 93 besiegte er im Januar 2009 Mark Coleman in Dublin und feierte damals seinen ersten UFC-Sieg. Neun Monate später kämpfte er zum ersten Mal um den UFC-Titel. Vielleicht ein Omen? Derzeit befindet sich Rua noch auf Rang 7 in den offiziellen UFC-Rankings, mit einem Sieg über die Nummer 2 Volken Oezdemir könnte er auf seine alten Tage doch noch einmal nach dem Gürtel greifen.

Während Fans in Hamburg diesem Duell entgegenfiebern können, bedeutet diese Ansetzung einen Rückschlag für die Fans in Chile, wo dieser Kampf ursprünglich hätte stattfinden sollen. Der Termin im Mai wurde von der UFC jedoch wieder abgesagt. Oezdemir hat derzeit noch mit einer Anzeige wegen Körperverletzung zu tun und darf daher noch nicht aus den USA ausreisen. Bis es nach Deutschland geht, sollten diese juristischen Probleme jedoch geklärt sein.

Die Tickets gehen am Freitag, 27. April in den freien Verkauf. Mitglieder des UFC Fight Club können bereits am 25. April, Newsletter-Abonnenten am 26. April zugreifen.

UFC Fight Night 134
22. Juli 2018
Barclaycard Arena, Hamburg

Volkan Oezdemir vs. Mauricio Rua
Stefan Struve vs. Marcin Tybura 
Nasrat Haqparast vs. Marc Diakiese 
Aleksandar Rakic vs. Justin Ledet 
Vitor Miranda vs. Abu Azaitar 
Darko Stosic vs. Jeremy Kimball