UFC Deutschland

Khalid Tahas nächster Kampf auf UFC 243 in Australien verschoben

Khalid Taha (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Khalid Tahas Trainingslager hat sich um vier Wochen verlängert. Wie der 27-Jährige auf Instagram ankündigte, hat die UFC sein Duell gegen den Brasilianer Bruno Silva um vier Wochen nach hinten verschoben. Taha kämpft nun nicht mehr in Abu Dhabi, sondern erst bei UFC 243 in Australien.

Dabei will Khalid Taha (13-2) seinen Aufwärtstrend in der UFC fortsetzen. Der Dortmunder feierte im April seinen ersten Sieg in der UFC, als er den Amerikaner Boston Salmon schon nach 25 Sekunden K.o. schlug und damit auch von einer monatelangen Verletzungspause zurückkehrte. Taha hatte seinen ersten UFC-Kampf kurzfristig angenommen und dabei im Federgewicht gegen den Engländer Nad Narimani einen Punktentscheid abgeben müssen. Zurück in seiner angestammten Gewichtsklasse und mit vollem Trainingslager im Rücken zeigte Taha dann im April, zu was er im Stande ist.

Nun bekommt er Bruno Silva (11-3-1) vorgesetzt. Der Brasilianer gibt sein Debüt in der UFC und hat den Großteil seiner Karriere im Fliegengewicht bestritten. Der Kickboxer versuchte bereits vor vier Jahren, in die UFC zu kommen und nahm an der vierten Staffel der brasilianischen TUF-Ausgabe teil, unterlag jedoch dem späteren Finalisten Dileno Lopes. Der 29-Jährige, ein Teamkollege von UFC-Champion Henry Cejudo, hat drei seiner letzten fünf Kämpfe gewonnen und sicherte sich im Oktober den Titel der in Arizona beheimateten Liga WFF.

Das Duell findet nun bei UFC 243 in Australien statt. Dort vereinigen Robert Whittaker und Israel Adesanya die beiden Mittelgewichtstitel im Hauptkampf. Das Programm sieht derzeit wie folgt aus:

UFC 243
5. Oktober 2019
Marvel Stadium in Melbourne, Australien

Titelkampf im Mittelgewicht
Robert Whittaker vs. Israel Adesanya

Holly Holm vs. Raquel Pennington
Al Iaquinta vs. Dan Hooker
Megan Anderson vs. Zarah Fairn
Nadia Kassem vs. Ji Yeon Kim
Luke Jumeau vs. Dhiego Lima
Junior Tafa vs. Yorgan De Castro
Tai Tuivasa vs. Sergey Spivak
Jake Matthews vs. Rostem Akman
Khalid Taha vs. Bruno Silva