UFC Deutschland

Khalid Taha unterschreibt UFC-Vertrag, Debüt wahrscheinlich in Hamburg

Khalid Taha (Foto: Nazaryi Kryvosheyev/GNP1.de)

Die UFC ist um einen deutschen Kämpfer reicher. Wie sein Management in einem Facebook-Video bekanntgab, wurde Khalid Taha vom Marktführer unter Vertrag genommen. Das Debüt wird für den 22. Juli bei der UFC Fight Night 134 in Hamburg erwartet.

Brave CF, Rizin FF und am 22. Juli die UFC in Hamburg. Die letzten Monate hätten schlechter laufen können für Deutschlands Top-Bantamgewicht Khalid Taha (12-1). Der 25-Jährige konnte von 2013 bis 2016 in Europa ungeschlagen bleiben, bevor ihn der Ruf der großen Organisationen das erste Mal erreichte. Der japanische Veranstalter Rizin FF verpflichtete ihn im vergangenen Sommer für sein Turnier im Bantamgewicht.

Nach einem krachenden Knockout in der ersten Runde gegen Keita Ishibashi und einem guten Start gegen Takafumi Otsuka befand sich Taha bereits auf Halbfinal-Kurs, doch eine Unachtsamkeit in der letzten Runde brachte ihm im Dezember die erste Niederlage seiner Karriere ein. Von dieser Niederlage erholte sich Taha schnell. Im Mai bezwang er in Singapur bei Brave CF Hamza Kooheji durch einen Rear-Naked Choke in der ersten Runde. Es war Tahas erster Kampf im Federgewicht.

Tahas Debüt wird für den 22. Juli bei der UFC Fight Night in Hamburg erwartet. Ein Gegner steht an dieser Stelle noch nicht fest. Taha wäre nach Nick Hein, Nasrat Haqparast und Abu Azaitar der vierte Kämpfer aus Deutschland im Programm.

Tickets für die Veranstaltung gibt es unter www.eventim.de/UFC. Das aktuelle Programm im Überblick:

UFC Fight Night 134
22. Juli 2018
Barclaycard Arena, Hamburg

Volkan Oezdemir vs. Mauricio Rua
Glover Teixeira vs. Ilir Latifi
Stefan Struve vs. Marcin Tybura
Nasrat Haqparast vs. Marc Diakiese
Aleksandar Rakic vs. Justin Ledet
Darko Stosic vs. Jeremy Kimball
Vitor Miranda vs. Abu Azaitar
Alan Jouban vs. Danny Roberts
Emil Weber Meek vs. Bartosz Fabinski
Nick Hein vs. Damir Hadzovic
Damian Stasiak vs. Pingyuan Liu
Khalid Taha vs. TBA