Anzeige

GNP1 Testbericht

GnP testet: The Striking Truth

Copyright Ascot Verleih

In diesem Jahr gab es ziemlich viel Rummel um die MMA-Dokumentation „The Striking Truth“, die vom bis dato noch unbekannten Steven J. Wong dirigiert wurde. Seit November ist diese nun auch endlich in deutscher Sprache zu erhalten, das gab uns die Möglichkeit einen detaillierten Blick darauf zu werfen.

Die Doku befasst sich mit dem Werdegang des charismatischen UFC-Champions George St. Pierre und seinem Teamkollegen David Loiseau. Es handelt sich hierbei jedoch nicht nur um eine stupide und oberflächliche Zusammenfassung der letzten Monate, sondern geht tiefgründig auf die Zweifel, Ängste und schweren Momente der beiden Athleten ein. Die Reportage verfolgt die letzten Jahre ihres Werdeganges und startet bereits bei UFC 58, im März 2006.

UFC 58 wurde damals „USA vs. Canada“ tituliert, was genau das ausmachte, was St. Pierre und Louiseau vorhatten: Sich gegen die übermächtigen Amerikaner im MMA-Sport durchzusetzen und zu zeigen, dass auch Kanadier das Zeug dazu haben ganz oben zu stehen. Louiseau stand im Titelkampf im Mittelgewicht gegen Rich Franklin, während GSP es im Co-Main Event mit BJ Penn zu tun hatte. Wie sich die Geschichte entwickelt wollen wir an dieser Stelle nicht verraten, sondern könnt Ihr selbst sehen, jedoch muss erwähnt werden, dass nicht nur auf positive Momente detailliert eingegangen wird, sondern auch Karriereentscheidungen oder gar Abschiedsgedanken intim beleuchtet werden. Eine Seltenheit, wie GSP-Fans wissen, denn der Kanadier gilt als recht Medienscheu.

Die Doku ermöglicht damit einen sehr interessanten Einblick in das Leben und die Psyche der beiden Kämpfer aus dem Tri Star Gym in Toronto, die in der UFC sehr unterschiedliche Karrieren eingeschlagen haben. Höhen und Tiefen der Kanadier in gestochen scharfen Bildern, untermalt von Musik und Trainingssequenzen sorgen für gute Unterhaltung über knapp 80 Minuten. Dem Regisseur gelang damit der Blick hinter den Kämpfer, hinter die Fassade, direkt auf den Menschen mit seinen Schwächen und Stärken, wie jeder von uns. Empfehlenswert, wie wir finden.

Dazu gibt es noch weitere Extras wie Aufnahmen hinter den Kulissen und weitere optische Leckerbissen zu erforschen. Für die eigenen Heimkino-Genuss ist das Filmwerk als DVD oder Blueray erhältlich, je nach eigener Präferenz.

Fazit: Eine sehr intime und äußerst interessante Sportdokumentation, die in diesem Jahr ihresgleichen sucht und eben wegen dieser Unikatstellung als das sportliche Highlight dieses Jahres von uns bezeichnet werden kann. Mit gutem Gewissens raten wir daher: Kaufen!

Die DVD/Blu-Ray gibt es bei Amazon.de unter folgendem Link zu bestellen. HIER (Klick Me)

Den deutschen Trailer findet Ihr hier:

<param name="data" value="https://www.youtube.com/v/5Q2HD504Yz8?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="https://www.youtube.com/v/5Q2HD504Yz8?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />

Kommentare