Sportlernahrung

Supersnack: Selbstgemachte Eiweiß-Riegel

Foto: Dennis Schmitt

Eiweiß-Riegel sind der optimale Proteinbooster für zwischendurch. Sie machen satt und versorgen euch mit hochwertigen Aminosäuren. Hier ein tolles Rezept für Freunde des selbstgemachten Supersnacks.

Die kleinen Fitnesshelfer passen in jede Hosentasche, haben eine hohe Proteinkonzentration und je nach Zielsetzung entweder einen moderaten oder niedrigen Kohlenhydratanteil. Eiweiß-Riegel gehören einfach in jede Sportlertasche. Wenn ich zwischen den Mahlzeiten Hunger bekomme, greife ich gern auf diesen Snack zurück. Das Problem: Die Dinger sind nicht billig!

Um eine Menge Geld zu sparen und um sicherzugehen, dass euch der Protein-Booster auch wirklich schmeckt, kann man ihn auch selbst machen. Das geht in der Regel recht schnell und nach mehrmaligen Versuchen auch fast automatisch. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr eure Proteinkonzentration selbst bestimmen könnt. Wer gerade Diät hält, aber einen erhöhten Eiweißbedarf hat, kann seinen Snack entsprechend zusammenstellen.

Im Folgenden zeige ich euch zwei Rezepte für zwei verschiedene Arten von Eiweiß-Riegeln: Einen Pre- und einen Post-Workout-Riegel.

Der Pre-Workout-Riegel:

  • 100g Haferflocken
  • 300g Magerquark
  • 6 Eiklar
  • 30g Erdnussbutter
  • 60g Eiweißpulver (hier: Casein, Schoko)
  • 50g Kakaopulver
  • 50g gehackte Mandeln
  • 10ml Süßstoff
  • Ggf. Aroma (Vanille, Zitrone, etc.)

Hier ist der Anteil komplexer Kohlenhydrate durch die Haferflocken erhöht. Vor dem Training sollten die Glykogenspeicher optimal gefüllt sein, um später die erforderlichen Leistungen erbringen zu können. Das Kakaopulver enthält in der Regel schnell verwertbare Monosacharide in Form von Traubenzucker. So kann auch kurz vor dem Training dieser Snack benutzt werden, um mit Power durchzustarten.

Der Post-Workout-Riegel:

  • 50g Haferflocken
  • 500g Magerquark
  • 6 Eiklar
  • 50g Erdnussbutter
  • 60g Eiweißpulver (hier: Casein, Schoko)
  • 50g gehackte Mandeln
  • 10ml Süßstoff
  • Ggf. Aroma (Vanille, Zitrone, etc.)

Besonders während einer Diät oder nach dem Training ein super Snack. Durch den niedrigen Kohlenhydratanteil ergibt sich eine geringe Insulinreaktion, die die Fettverbrennung blockieren würde. Außerdem wird der Körper durch das Casein längerfristig mit Proteinen versorgt.

So wird's gemacht

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und anschließend verrühren (am besten mit einem elektrischen Handmixer). Die Konsistenz des Teigs sollte zähflüssig sein.

Das Ganze auf einem Backblech verteilen. Das Blech kommt bei 160 Grad ca. 30 Minuten in den Ofen bis der Teig goldbraun ist. Gegebenenfalls könnt ihr bei niedrigerer Temperatur noch etwas nachbacken.

Lasst das alles abkühlen und zerteilt es mit einem Pizza-Roller in die Größe, die ihr für angemessen haltet. In der Regel sollten 16 Stücke herauskommen.

Und das war's!

16 leckere Eiweiß-Riegel für unterwegs. Schnell gemacht und supergünstig. Schreibt doch mal in unser Forum, welche Rezeptvariationen ihr noch so mögt. Viel Spaß beim Nachbacken und verzehren.