Sportlernahrung

Supersnack: Protein Pancakes

Foto: jeffreyw/Wikimedia Commons

Dieser Supersnack versüßt euch den Morgen – selbstgemachte Pancakes mit hohem Eiweißanteil. Wie die leckeren Pfannkuchen zubereitet werden, lest ihr hier.

Es ist Sonntagmorgen. Eine frische Tasse Kaffee oder Tee steht auf dem Küchentisch, die Zeitung liegt bereit und auf dem Teller wartet schon ein kleiner Berg selbstgemachter Protein Pancakes mit Obst, um euch als Muskelfutter zu dienen. Klasse Vorstellung oder?

Anders als die fertigen Backmischungen größerer Supplement-Hersteller ist das folgende Rezept für die Freunde des Selbstgemachten unter euch - und dauert nicht einmal länger! So könnt ihr jeden Morgen einerseits ein leckeres Frühstück genießen und andererseits etwas für eure Proteinzufuhr tun.

Im Folgenden findet ihr ein Rezept mit erhöhter Kohlenhydratanzahl für hart Trainierende und eines mit niedrigem Kohlenhydratanteil für Leute in einer Diät. Der Schwierigkeitsgrad ist leicht und die Zubereitung bis zum Verzehr dauert gerade einmal 10 Minuten. Und so geht’s:

Die Zutaten

Pancakes mit erhöhtem Kohlenhydratanteil (für ca. 2 Pancakes)

-          ½ Banane

-          2 Eiweiße

-          40g Haferflocken

-          30g Proteinpulver (Molke oder Casein)

-          50 ml Milch

-          Eine Prise Salz

 

Pancakes mit niedrigem Kohlenhydratanteil (für ca. 2 Pancakes)

-          40g Magerquark

-          3 Eiweiße

-          2 TL geschrotete Leinsamen

-          30g Proteinpulver (Molke oder Casein)

-          Eine Prise Salz

 

Die Zubereitung

Art und Dauer der Zubereitung sind für beide Protein Pancake-Varianten gleich. Alle Zutaten werden in einer Schale vermengt und zu einem Teig angerührt. Anschließend kommt das Ganze in eine erhitzte Pfanne und wird bei mehrmaligem Wenden bis zum gewünschten Bräunungsgrat gebacken. Das war´s.

Ganz besonders lecker sind Protein Pancakes mit Früchten, wie Preiselbeeren oder Kirschen. Alternativ könnt ihr aber auch Erdnussbutter, etwas Proteinpulver oder Honig darauf streichen. Wegen des meist süßlichen Proteinpulvers, empfiehlt sich allerdings nur der Verzehr mit fruchtigen Lebensmitteln. Wer es aber gern herzhaft mag, sollte sich ein geschmacksneutrales Präparat zulegen.

So oder so ist dieses Rezept aber kinderleicht und schmeckt einfach klasse. Mit Protein Pancakes wird jeder Morgen einfach besser.