Sportlernahrung

Low-Carb-Food: Frischer Puten-Wok

Foto: Dennis Schmitt

Mal eine leckere Mahlzeit genießen, ohne schlechtes Gewissen. Das heutige Rezept unserer Rubrik „Kämpferküche“ ist genau das richtige für Sportler mit diesem Ziel. Viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate und Fett, aber umso mehr Vitamine und natürliche Fatburner. Der Puten-Wok hat einfach alles – schmeckt frisch und macht satt ohne zu belasten. Wie? Natürlich so!

Zutaten:

  • 400 g Putengeschnetzeltes
  • 500g Low-Carb Nudeln
  • 2 Paprika (rot und gelb)
  • 3 EL Chilisauce
  • 1 Apfel
  • 20g gehackte Cashewkerne
  • 1 Schalotte
  • 1 TL Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 3 EL Wasser
  • 5 EL Sojasauce

Zubereitung:

  1. Nudeln in heißes Wasser geben und kochen lassen. Dabei schon einmal Fleisch, Apfel, Paprika und die Schalotte in Würfel schneiden.
  2. Nach dem Kochen Nudeln abtropfen lassen. Ingwer und Knoblauch fein hacken und mit Kürbiskernöl im Wok anbraten.
  3. Fleisch und Wasser hinzugeben, sodass ein dünner Sud entsteht.
  4. Ist das Fleisch durch, kann das Gemüse mit in den Wok. Anschließend Sojasauce und Cashewkerne unterrühren.
  5. Zum Abschluss kommen die Nudeln mit der Chilisauce in den Wok. Das ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken, verrühren – und fertig.

Der Zeitaufwand für den Puten-Wok ist mit 30 Minuten recht gering und zwei Leute werden locker davon satt. Durch den geringen Kohlenhydratanteil eignet sich dieses Gericht auch super für eine Diät oder Mahlzeit nach dem Training dank den über 100g Eiweiß. Frisches Gemüse enthält Ballaststoffe, die euch nicht nach 10 Minuten wieder hungrig werden lassen und stecken voller Vitamine. Das in Chili enthaltene Capsaicin dient außerdem als natürlicher Fatburner und verleiht dem ganzen das gewisse etwas.

Na dann – reingehauen!