Anzeige

Interviews

VIDEO: Khalid Taha kontert GMC-Kritik

Khalid und Mohammed Taha reden Klartext.

Der „MMA Talk“ von GNP1TV schlug Wellen. Während Abu Azaitar Vincent Feigenbutz zu einem Boxkampf herausforderte (GNP1.de berichtete), Francesco Pianeta sich über einen möglichen MMA-Kampf aussprach sowie Cengiz Dana und Aziz Karaoglu ihre Meinung zur deutschen Szene äußerten, meldet sich jetzt auch Khalid Taha zu Wort.

Deutschlands  Nummer eins im Bantamgewicht fühlte sich von einigen Aussagen der GMC-Veranstalter in der Talkshow auf den Schlips getreten, was zu einer hitzigen Diskussion auf Facebook führte. Jetzt sprachen sich Khalid und sein Bruder Mohammed bei GNP1TV aus.

Im exklusiven Interview nahmen die Brüder kein Blatt vor den Mund und äußerten sich zu den gescheiterten Verhandlungen mit GMC, potentiellen Gegnern für Khalid, einem Kampf gegen Saba Bolaghi, der Kritik an Khalids Bilanz, der UFC, Angeboten aus dem Ausland sowie dem nächsten Auftritt bei Fair FC am 28. November.

Wie sie uns verrieten, werden dort nicht nur beide Tahas, sondern auch Lom-Ali Eskijew in den Käfig steigen.

Das ausführliche Interview findet ihr hier:

Kommentare