Interviews

SES-Welttournee

Der kommende März wird der historischste Monat in der bisherigen Geschichte des Magdeburger Box-Stalls Sport Events Steinforth. Gleich vier Zugpferde des zweitgrößten deutschen Promoters werden dann nämliche große Hauptkämpfe, teils auf internationaler Bühne bestreiten. Groundandpound-TV hat mit den Boxern vor der großen „SES-Welttournee“ gesprochen.

Den für deutsche Fans wohl größten Kampf bestreitet dabei der frühere WBO-Weltmeister im Super-Mittelgewicht, Robert Stieglitz. Vor heimischem Publikum, in der Magdeburg GETEC Arena, trifft er am 23. März in einem Rückkampf auf Arthur Abraham, an den er den Gürtel im vergangenen August in Berlin abgeben musste.

Stieglitz zeigt sich im Interview selbstbewusst, will alte Fehler vermeiden und verspricht: „Ich will wieder Weltmeister werden.“

"Der letzte Kampf war 50:50 und Arthur hatte den Bonuspunkt", so Stieglitz weiter. "Diesmal werde ich ihn schlagen!"

Weltmeister werden, das will auch Robin Krasniqi. Ein Traum, den der 25-Jährige sich am 16. März erfüllen kann. Dann nämlich fordert er in der englischen Hauptstadt London den WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht, Nathan Cleverly.

„Cleverly ist wirklich ein Kämpfer“, erklärt Krasniqi gegenüber Groundandpound-TV. „Der ist wirklich ein starker Mann und auch nicht umsonst Weltmeister. Aber bei allen Kämpfen, die ich von ihm gesehen habe, kann ich sagen: Er hat noch nie einen Gegner wie mich gehabt.“

Seinem Promoter Ulf Steinfort musste Krasniqi versprechen, den WBO-Gürtel, der vor Cleverly von Champions wie Jürgen Brähmer und Dariusz Michalczewski mehrfach auf deutschem Boden verteidigt wurde, nach Deutschland zurückzubringen.

„Dieser Titel... das ist mein Traum“, lächelt er in die GnP-TV-Kamera.

Gleich drei Titel stehen am 2. März auf dem Spiel, wenn die dreifache Super-Federgewichtsweltmeisterin Ramona Kühne nach über einjähriger Verletzungspause in Potsdam in den Ring zurückkehren wird. Ihre Gegnerin, die Brasilianerin Halanna dos Santos, ist dabei alles andere als eine Aufbauhilfe, sondern verspricht einen knallharten WM-Kampf. Kühne ist sich dessen bewusst:

„Es geht nun mal um drei Titel“, so die 33-Jährige, da müsse man sich eben auch harte Gegner heraussuchen."

Sich harten Gegnern zu stellen, ist auch Ex-Weltergewichtsweltmeister Jan Zaveck nicht fremd. Der 37-jährige Slowene musste seinen IBF-Gürtel 2011 an den Amerikaner Andre Berto abgeben, in einem Kampf auf großer Bühne - nämlich dem US-amerikanischen Bezahlsender HBO.

Dorthin wird Zaveck nun zurückkehren. Mit Keith Thurman bekommt er am 9. März einen jungen, hungrigen und vor allem K.o.-gefährlichen Gegner für die Fäuste, dem Gewinner winkt ein WM-Kampf gegen Manny Pacqiuao-Bezwinger Timothy Bradley.

„Das klingt vielleicht arrogant, aber ich weiß was ich kann [...] und ich werde an diesem Abend gewinnen“, so Zaveck im Interview. „Ich werde meine Chance nutzen!“

Die vier großen Termine der „SES-Welttournee“ im Überblick:

WIBF, WBF und WBO-Weltmeisterschaft im Super-Federgewicht
Ramona Kühne vs. Halanna dos Santos
2. März 2012
MBS Arena in Potsdam, Brandenburg

WBO-WM-Qualifikationskampf im Weltergewicht
Jan Zaveck vs. Keith Turman
9. März 2012
Barclays Center in Brooklyn, New York, USA

WBO-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht
Nathan Cleverly vs. Robin Krasniqi
16. März 2012
Wembley Arena in London, England

WBO-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht
Arthur Abraham vs. Robert Stieglitz
GETEC Arena in Magdeburg, Sachsen-Anhalt