Interviews

Nandor Guelmino: „Das soll mal jemand nachmachen!“

Der Wiener Strikeforce-Veteran über sein UFC-Debüt.

Nach einer Niederlage gegen Josh Barnett, in der finalen Veranstaltung von Strikeforce, steht Österreichs Schwergewicht Nandor Guelmino nun vor seinem Debüt in der UFC. Groundandpound-TV hat vorher mit dem WFC-Champion gesprochen.

Es war der größte Fight seiner Karriere. Für den historischen, letzten Event der Strikeforce-Organisation wurde der Österreicher Nandor Guelmino in die USA geladen, um gegen Pride-Veteran und Ex-UFC-Champion Josh Barnett in den Käfig zu steigen.

Kaum jemand rechnete dem World Freefight Challenge-Champion Chancen aus und es kam, wie es kommen musste: Nach kurzer Zeit tappte Guelmino in einem Arm-Triangle Choke. Doch für die Strikeforce- und UFC-Mutterorganisation Zuffa war dies kein Grund, den sympathischen Wiener vor die Tür zu setzen. Der „Hunne“ erhielt, mitten in der größten Entlassungswelle der UFC-Geschichte, eine Einladung in die MMA-Champions League.

Vor seinem Octagon-Debüt spricht der 37-Jährige im Groundandpound-TV-Interview über seinen Kampf gegen Barnett, seine Trainingsbedingungen als Vollzeit-Personenschützer in Österreich und seine Ziele in der UFC.

Denn Sieg oder Niederlage, für Guelmino ist es bereits eine große Leistung, es überhaupt in den MMA-Olymp geschafft zu haben. „Das soll mal einer nachmachen“, erklärt er im Interview.

Ein Gegner oder Termin für Guelminos ersten UFC-Fight sind bislang nicht bekannt. "Ich glaube nicht, dass mein erster Gegner in der UFC so ein starker Gegner wird, wie Barnett", so Guelmino. Dennoch würde er sich nach eigener Aussage auch für eine Niederlage in der größten MMA-Organisation der Welt nicht schämen:

„Ich bin berufstätig und kann nicht mal eben zwei Monate zum Training in die USA fliegen. [...] Ich werde mein Bestes geben“, verspricht er. „Aber wenn es nicht reicht, dann reicht es eben nicht.“

Das gesamte Interview mit Nandor Guelmino:

<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/Q1pms_GOHpk?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/Q1pms_GOHpk?version=3&amp;hl=de_DE" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />