Interviews

Mohamed Grabinski: Im Frühjahr bin ich zurück und verteidige meinen Titel

Mohamed Grabinski (Foto: GNPTV)

Mohamed Grabinski verabschiedet sich mit einem Sieg in die Baby-Pause. Der GMC-Champion, der in den kommenden Wochen Nachwuchs erwartet, nimmt einen Sieg gegen Alexey Sotnikov in seine Auszeit mit. GNP1TV hat mit ihm nach seinem Kampf gesprochen.

„Ich gönne mir eine kurze Auszeit, aber wir sehen uns auf jeden Fall im ersten Quartal“, erklärte Grabinski. „Das wird keine Auszeit von drei, vier Jahren sein, Leute. Die ersten drei, vier Monate werde ich mich um meine Frau und meinen frischgeborenen Sohn kümmern, aber danach werde ich im ersten Quartal des Jahres wieder zurück sein und hoffentlich meinen Titel verteidigen.“

Der GMC-Champion hatte im September in Köln seinen Titel verteidigt und wollte sich nun vor heimischer Kulisse noch einmal von seinen Fans in die kurze Auszeit verabschieden. Fast wäre es nicht mehr dazu gekommen, denn Gegner Alexey Sotnikov war bereits der dritte geplante Gegner und musste kurzfristig einspringen, um Grabinski überhaupt einen Kampf zu verschaffen.

„Auf den Gegner selbst nur zwei Tage, aber das ich heute kämpfe, stand schon seit der letzten GMC in Köln fest“, so Grabinski weiter. „Ich musste mich nur immer wieder neu einstellen. Anfangs war es ja Mick Mokoyoko, der aber sehr sportlich abgesagt hat. […] Dann war es Gocha Smoyan, der hat sich dann im Training die Hand gebrochen und dann haben sie halt den Alexey Sotnikov gefunden, worüber ich sehr glücklich bin und mich auch bei ihm bedanken möchte, dass er so kurzfristig den Kampf angenommen hat und nach Deutschland gekommen ist.“

Wie der GMC-Champion den gesamten Kampf erlebt hat und wie nah er vielleicht sogar an einer Niederlage war, erfahrt ihr in unserem kompletten Interview als Teil unserer GMC 17 Playlist hier: