Interviews

Mohamed Grabinski: „Ich bin noch motivierter als je zuvor!“

Mohamed Grabinski (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Mohamed Grabinski zählt zu Deutschlands besten MMA-Kämpfern im Leichtgewicht. Nach einer langen Siegesserie musste er sich bei GMC 7 in der fünften Runde gegen Djamil Chan geschlagen geben. Mit GNP1.de sprach er nicht nur über diesen Kampf, sondern auch über sein persönliches Jahr 2015 und seine Zukunft.

Mit sieben Siegen in Folge hatte Mohamed Grabinski eine der längsten Siegesserien im deutschen MMA. Belohnt wurde er mit einem Titelkampf bei GMC 7 gegen Djamil Chan. Nach einer denkwürdigen Schlacht beendete der Ringarzt das Duell aufgrund eines Cuts, der sich bei dem jungen Düsseldorfer geöffnet hatte.

„Es war wirklich eine knallharte Schlacht und der Gewinner war in erster Linie der Zuschauer“, so Grabinski im Interview. „Meiner Meinung nach war es am Schluss schade, dass aufgrund des Cuts abgebrochen wurde, in erster Linie, weil es so kurz vor Schluss war. Ich meine es war ein bis zwei Minuten vor Schluss. Mich hätte echt interessiert wie die Punktrichter den Kampf gewertet hätten.“

Trotz der Niederlage blickt die Nummer zwei der deutschen Leichtgewichts-Rangliste optimistisch in die Zukunft: „In den Fingern juckt es schon wieder. Ich bin ein Kämpfer, ich will unbedingt wieder in den Ring. Vor allem nach so einem Kampf habe ich erst Recht wieder Bock. Ich bin noch motivierter als je zuvor. (….) Nach Silvester werde ich wieder ins Training einsteigen und dann werde ich wieder gut Gas geben.“

Dann wird Grabinski auch sein Vorhaben fortsetzen, es eines Tages in die UFC zu schaffen. „Es (die UFC) ist von Anfang an mein Traum gewesen. (…) Das Ziel bleibt weiterhin die UFC.“

Wie Grabinski das Jahr 2015 erlebt hat, und vieles mehr, erfahrt ihr in unserem exklusiven Interview: