Interviews

„Ich würde sie schlagen!“

IKBF-Weltmeisterin Ania Fucz (Fotos von Ania Fucz)

Sie ist jung, charmant und äußerst zielstrebig. Aber wenn Ania Fucz in den Ring steigt, dann ist Schluss mit lustig. Die Würselnerin verteidigte vor kurzem in eindrucksvoller Manier ihren WM-Titel gegen WFCA-Weltmeisterin Chajmaa Bellakhal aus den Niederlanden. Dabei richtet Fucz ihren Focus schon wieder nach vorne, ein Duell mit WKA-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss, das unlängst nicht nur von Kampfsportenthusiasten und Insidern gefordert wird, soll es sein. Wie sie das selbst sieht, welche Erinnerungen sie an ihren letzten Kampf hat und was für sie die Liebe zum Muaythai ausmacht, das verriet uns Ania Fucz im Interview mit GnP.

Ania, herzlichen Glückwunsch zur WM-Titelverteidigung. Wie fühlt es sich an, das der Gürtel wieder um deinen Hüften hängt ?

Es fühlt sich sehr gut an! Er ist da wo er hingehört :-)

War es für dich im Nachhinein der erwartet schwere Kampf ?

Wir hatten schon erwartet, dass es ein schwerer Kampf wird, jedoch nicht damit gerechnet, dass mir in der zweiten Runde durch einen unerlaubten Ellebogen die Nase bricht.

Was war für dich der Schlüssel zum Erfolg ?

Mein Siegeswille und meine mentale Stärke, das Resultat aus einer super Vorbereitung mit meinem Trainer.
Ania Fucz vs Chajmaa Bellakhal (Foto von Ania Fucz)
Bereits in Runde 2 war deine Nase durch eine Ellenbogentechnik hinüber. Man hatte aber nicht den Eindruck, dass es dich gestört hatte, oder ?

Es hat mich auch wirklich wenig gestört. Wir mussten zwar kurzzeitig die Kampftaktik ändern, jedoch muss man auf solche Situationen vorbereitet sein und das waren wir.

Wie groß aber war die Angst, das der Kampf aufgrund der Blutung hätte abgebrochen werden können ?

Sehr groß. Die Nase hielt sich leider am bluten und ich habe einfach nur gehofft, dass keiner auf die Idee kommt den Kampf abzubrechen.

Wann war die klar, das Bellakhai dir den Titel wird nicht entreißen können ?

Ich glaube Ende der vierten Runde. Ich wusste wenn bis jetzt  der Kampf wg. Verletzung nicht abgebrochen wird, kann mir nichts mehr passieren. Mental und körperlich fühlte ich mich einfach top fit und ich wusste ich werde bis zum Schluß alles geben nur damit der Titel zu Hause bleibt.
Ania Fucz vs Chajmaa Bellakhal (Foto von Ania Fucz)
Würdest du sagen das dein WM-Titel mehr wert ist als der z.B. von Männern, da man als Frau um mehr Anerkennung kämpfen muss ?

Nein, das würde ich nicht sagen. Männer und sowie Frauen leisten einen super Job und kämpfen beide hart um ihre Titel.

Die Kämpferin Ania Fucz ist den Kennern bekannt. Aber wie würdest du den Menschen Ania Fucz charakterisieren ?

Familienmensch, loyal und erfolgsorientiert.

Du arbeitest normalerweise bei einer Bank in Aachen. Hat dein Chef da nicht auch mal die Augen verdreht als er gehört hat, welchen Sport du betreibst ?

Ja, aber ich glaube das ist auch verständlich. Ich habe das große Glück, dass mein Chef sich selbst eine eigene Meinung über den Sport gemacht hat und seitdem mich auf jeder Haus-Gala persönlich vor Ort unterstützt.

Im Muaythai wird man als Frau hin und wieder belächelt. Ärgert dich das, oder spornt es dich noch mehr an um es den Kritikern zu beweisen ?

Es spornt mich natürlich sehr an.

Ist es in der heutigen Zeit einfach nur noch klischeehaft, wenn man sagt „Frauen gehören nicht in den Ring“ ?

Ja sehr klischeehaft. Denn zur Zeit sind viele fleißige, harte und erfolgreiche Frauen in der Kampsportszene vertreten.  
It`s Showtime für Ania Fucz (Foto von Ania Fucz)
Was macht für dich die Faszination Muaythai aus ?

Es ist schwer die Faszination in Worte zu fassen. Ich habe mich einfach in diesen Sport verliebt. Ich liebe das Land und das umfassende Training. Muay Thai ist für mich einfach mein persönlicher Weg.

Wie du ja sicherlich weist, ist die WKA-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss in aller Munde. Was hälst du von ihr als Kämpferin ?

Ich finde sie ist eine sympathische, und hübsche Sportlerin.

Welche Chancen würdest du dir gegen sie einräumen, auch wenn ihr Stil Fullcontact ist und du im Muaythai / K-1 zu Hause bist ?

Sehr gute, ich würde sie schlagen, egal in welchem Stil.

Sollte man dir die Chance bieten gegen sie anzutreten. Würdest du lieber deinen Titel aufs Spiel setzen, oder eher um ihren WKA Titel kämpfen ?

Wenn nicht mir, wen sonst? :-) Ich würde mich beiden Herausforderungen stellen.

Du bist, ich glaub man darf es sagen, 29 Jahre alt. Welche 3 Personen haben dich in deiner sportlichen Laufbahn am meisten geprägt und warum ?

Am meisten hat mich mein Trainer Uwe Göbkes geprägt, er hat quasi aus der normal sterblichen Ania Fucz, die willensstarke und erfolgreiche Kämpferin gemacht. Ich habe alles von ihm gelernt, wir sind ein super Team und ich habe ihm sehr viel zu verdanken. Die zweite Person ist Ramon Dekkers, ich habe Anfangs jeden Tag mir seine Kämpfe angeschaut und mir seinen Kampfstil abgeguckt. Er ist ein faszinierender Kämpfer mit einem für mich außergewöhnlich harten Kampfstill. Einfach ein toller Kämpfer.
Ein starkes Gespann. Trainer Uwe Göbkes mit Ania Fucz (Foto von Ania Fucz)
In der Männerwelt gibt es z.B. It`s Showtime, K-1 auch wenn die momentan nicht aktiv sind. Da fragt man sich, was ist bei den Damen das non plus ultra ?

Tja wenn es It´s Showtime bei den Damen gäbe, das wäre toll. Leider fällt mir hier nur der Queen´s Cup in Thailand ein, in den letzten Jahren waren sehr viel gute Kämpferinnen aus aller Welt vertreten.

Job, dann der nicht unerhebliche Trainingsaufwand. Da stellt sich doch die Frage ob es da überhaupt noch Platz für Freizeit gibt und wenn ja, wie verbringst du sie am liebsten ?

Im Sommer natürlich draußen, ansonsten mit einem guten Film und leckeren Essen auf der Coach.

Wenn man dich beim letzten Kampf in Aachen gesehen hat, physisch stark, top austrainiert und kein Gramm Fett. Jetzt mal ehrlich, welche Schwäche besitzt Ania Fucz ?

Ungeduld und meine Trainingssucht die meinen Trainer immer wieder in den Wahnsinn treibt :-)

Ich möchte dir 5 Stichpunkte nennen und bitte dich uns mit einem Wort zu sagen, was dir spontan dazu einfällt:
- Uwe Göbkes :
der beste Trainer
- Wunschgegnerin: Dr. Christine Theiss
- Dr. Christine Theiss: schlagbar
- größter Sieg: gg. Chajmaa Bellakhal
- Ania Fucz: konsequent

Gibt es vielleicht noch etwas von dir, von dem wir sagen würden „Mensch, das hätten wir nicht von dir gedacht ?“.

hmmm… :-)
Ania Fucz in Thailand (Foto von Ania Fucz)
Du hast nun zum Abschluss noch die Möglichkeit ein paar Worte an deine Fans und die Leser zu richten.

Glaubt an eure Ziele und an euch selbst, bleibt loyal und euch gegenüber immer treu.

Ania, wir danken dir für das Interview und freuen uns auf den nächsten Kampf mit dir.

Ich danke euch, hat mich sehr gefreut!