Interviews

Hatef Moeil fordert Andreas Kraniotakes um GMC-Titel

Hatef Moeil (Foto: GNPTV)

Hatef Moeil hat sich eindrucksvoll bei GMC zurückgemeldet. Der Düsseldorfer ließ Björn Schmiedeberg kaum eine Chance und beendete den Kampf in der dritten Runde durch T.K.o. Nun will der Hüne Andreas Kraniotakes vor die Fäuste bekommen, verriet er im Interview bei GNP1TV.

„Der Kampf war gut, Björn ist ein sehr guter Kämpfer“, war Moeil mit sich und seiner Leistung zufrieden. „Ich war gut gut vorbereitet und habe einen guten Kampf gemacht.“ Der Düsseldorfer brachte Schmiedeberg in jeder der drei Runden zu Boden, landete kurze Schläge und brach die Deckung des Wuppertalers, bis der Kampf in der dritten Runde schließlich abgebrochen und Moeil zum Sieger erklärt wurde.

Ein starker Sieg des UfD-Kämpfers, der sich damit auch für ein eventuell zweites Engagement bei KSW empfehlen wollte. „Ich habe ohne Vorbereitung zugesagt und bei KSW gekämpft“, erklärte Moeil. „Ich war nicht hundertprozentig fit. Aber bei der nächsten Veranstaltung, wenn KSW nach Deutschland kommt, verspreche ich, dass ich alles gebe und den Sieg hole.“

Bis es dazu kommt, könnte jedoch auch bei GMC ein weiterer Kampf blühen und das Management hat bereits jemanden im Auge.

„Da müssen wir ganz klar sagen: Andreas Kraniotakes, wir wollen den Kampf um den Schwergewichtsgürtel“, klärte Moeils Manager Tomi Dijakovic auf. „Hatef hat beide Kämpfe bei GMC gewonnen, hat im Björn den Champion einer anderen Organisation geschlagen, der gegen Kraniotakes in Unentschieden erkämpft hat. Die logische Schlussfolgerung ist jetzt ein Titelkampf bei GMC zwischen Hatef und Andreas Kraniotakes.“

Das komplette Interview mit Hatef Moeil findet ihr als Teil unserer GMC-17-Playlist hier: