Interviews

Frage und Antwort mit Sirwan Kakai

Zone FC Champion Sirwan Kakai (Foto: Wikipedia)

Sirwan Kakai (7-1) ist ein schwedischer MMA-Kämpfer und amtierender Zone FC Bantamgewichtschampion. Er kämpfte bisher vorwiegend in Skandinavien, hat im Gespräch mit GnP jedoch deutlich gemacht, dass sein Ziel die UFC ist.

GroundandPound: Hallo Sirwan, wie geht es dir?
Sirwan Kakai: Hallo, mir geht es sehr gut.

Für die Leute die dich noch nicht kennen, erzähl uns bitte etwas über dich?
Ich bin ein ganz normaler Typ der mit 16 Jahren mit dem MMA angefangen hat. Nach meiner ersten MMA-Klasse habe ich mir gesagt: „Das ist es, MMA ist etwas für dich und ich will versuchen der Beste zu werden“. Ich verfolge noch immer meinen Traum und arbeite dafür sehr hart.

In deinem letzten Kampf hast du Claudemir Souza bei The Zone FC besiegt, ist der Kampf wie geplant verlaufen?
Nein, der Kampf ist nicht so verlaufen wie ich es wollte. Meine Strategie war es, den Kampf im Stand zu halten, denn dort fühlte ich, dass er schwach war. Er war aber sehr aggressiv und hat Druck auf mich ausgeübt. Ich konnte nicht klar denken und brachte ihn zu Boden, wo er sehr gut aus der Rückenposition agierte. Ich habe den Kampf trotzdem gewonnen, kann aber nicht sagen, dass ich mit meiner Leistung zufrieden bin. Ich habe den Ringrost gespürt, da ich seit mehr als 12 Monaten nicht mehr gekämpft hatte. Jetzt bin ich sehr hungrig auf einen neuen Kampf. Leider sehe ich in Europa nicht viele Herausforderungen, hoffe aber sehr bald wieder zu kämpfen.

Wie ist es, ein MMA-Kämpfer in Schweden zu sein?
Was kann ich dazu sagen, es ist wie eine ganz normale Arbeit, du versuchst deine Stunden im Gym zu trainieren, aber leider gibt es keinen Gehaltsscheck am Ende des Monats. Ich liebe meine Arbeit und bin glücklich jeden Tag etwas zu machen, was ich liebe. Jetzt ist es Sommer in Schweden und dieser ist wunderschön.

Wo trainierst du für deine Kämpfe und wie sieht deine Vorbereitung aus?
Ich trainiere in Schweden und Amerika. In Schweden trainiere ich mit GBG MMA und einigen der besten Kämpfer aus Schweden. Joakim Engberg ist mein Trainer in Schweden, seit kurzem ist er auch mein Überseetrainer. In Amerika trainiere ich mit dem American Top Team, wo meine Sparringspartner unter anderem Brad Pickett, Mike Brown, Daniel Strauss und Mirsad Bektic sind.

Was sind deine Ziele für die Zukunft?
Ich möchte nur weiter kämpfen und mehr Siege erringen. I hoffe eines Tages in der UFC zu sein, um mein Können zu testen und zu zeigen wer ich bin. Nur wenn du dir einen UFC-Gürtel um die Hüften schnallen kannst, darfst du dich den bester Kämpfer der Welt nennen.

Wenn ich dein Heimatland besuchen möchte, was muss man sich dort unbedingt ansehen?
Den Schwedische Sommer, bei gutem Wette.

Hast du deinen Fans abschließend noch etwas zu sagen?
Feuert mich weiter an! Ich werde mein Bestes geben, einige gute Kämpfe in diesem Jahr abzuliefern.