Interviews

Exklusiv-Interview mit Travis Marx

Travis Marx (Bild: travismarx.com)

Travis Marx (18-3) wird im Bantamgewichtsturnier der anlaufenden sechsten Bellator-Staffel antreten. Er kämpft dort unter anderem neben dem ehemaligen Shooto-Champion Masakatsu Ueda, dem Turnierfinalisten der letzten Staffel, Alexis Vila, oder dem zweifachen BJJ-Weltmeister und Ring of Combat-Champion Marcos Galvao. Bisher trat Marx bei kleineren Organisationen in den Vereinigten Staaten an und bekommt im Rahmen des Ballator-Turniers erstmals die Chance, sich vor einem größeren Publikum zu präsentieren.

GroundandPound: Hallo Travis, wie geht es dir?
Travis Marx: Ich habe gerade sehr viel um die Ohren, wie die meisten von uns, liebe aber das Leben. Das Training läuft gut und ich kann meinen Kampf kaum erwarten.

Du bist Teil des Bellator-Turniers im Bantamgewicht, was erwartest du vom Turnier?
Ich habe keine sonderlichen Erwartungen an das Turnier. Ich weiß, dass jeder Teilnehmer sehr hart ist und es verdient, dort zu sein. Ich habe aber vor, es zu gewinnen.

Was bedeutet die Teilnahme am Turnier für dich?
Teil des Balltor-Turniers zu sein ist eine große Ehre und ein Segen für mich. Ich habe lange und hart dafür gearbeitet, eine Chance zu bekommen, um im MMA anerkannt zu werden.

Wer ist in deinen Augen der Favorit des Turniers?
Ich glaube, es gibt ein paar Jungs die im Turnier favorisiert werden. Alexis Vila, der in der letzten Staffel ins Turnierfinale kam, muss wohl ein Favorit sein. Ed West, der bereits an zwei Turnieren teilgenommen und sich gut geschlagen hat ist wohl auch ein Favorit. Außerdem Masakatsu Ueda, mit dem was er erreicht hat und weil er hoch in der Weltrangliste platziert ist, ist auch ein Favorit.

Kämpfst du zum ersten Mal in einem Turnier?
Ja, es wird das erste Mal sein, dass ich in einem Turnierformat antrete.

Weißt du schon, wer dein erster Gegner im Turnier sein wird?
Ich weiß, gegen wen ich Kämpfe, aber Bellator hat die Information noch nicht veröffentlicht, als darf ich nichts sagen. Sorry.

Hast du für den Kampf und das Turnier irgendetwas Spezielles an deinem Training geändert?
Die einzige richtige Änderung, die ich in meinem Training für das Turnier machen muss ist, dass ich keine Ellbogenstöße austeilen darf, was einen großen Teil meines Stils ausmacht. Ich muss mich also darauf konzentrieren, das nicht zu machen.

Es wird ein erster Kampf für die Organisation, welche Erfahrungen hast du dort im Vorfeld gemacht?
Ja, es ist mein erster Kampf für Bellator. Ich kenne die Organisation schon seit Jahren und habe immer gute Dinge darauf gehalten. Also bin ich wirklich geehrt, Teil der Organisation zu sein.

Wenn du das Turnier gewinnst, bekommst du die Chance, gegen den Champion, Zach Makovsky. Was denkst du über ihn?
Zach Makovsky ist wirklich hart. Er ist sehr solide im Ringen und Bodenkampf, ist sehr explosiv und sein Stand-Up darf nicht unterschätzt werden. Ich wäre geehrt, gegen Makovski um den Titel zu kämpfen und hoffe wirklich, es passiert.

Von all den Organisationen für die du bisher gekämpft hast, wo bist du am liebsten angetreten?
Ich kann nicht sagen, dass es eine Organisation gab, in der ich am liebsten kämpfte. Ich habe viele gute Erfahrungen mit vielen Organisationen gemacht, aber nie einen Vertrag über mehrere Kämpfe unterzeichnet. Das ist das erste Mal, dass mich ein Veranstalter genug schätzt, um mir einen Vertrag über mehrere Kämpfe anzubieten.

Was sind deine Pläne und Ziele für die Zukunft?
Einige Pläne und Ziele für die Zukunft haben sich nicht geändert. Ich wollte immer der beste Ehemann und Vater sein, der ich sein kann. Ich habe das Ziel, dieses Turnier zu bekommen und in diesem Jahr Bellator-Bantamgewichtschampion zu werden. Ich habe ein Ziel, mich mehr in der Gesellschaft zu engagieren und anderen zu helfen, ihre Träume auch zu verfolgen.

Hast du deinen Fans abschließend noch etwas zu sagen?
Ich möchte mich auf jeden Fall bei jedem bedanken, der an mich geglaubt, mich unterstützt und mir bei der Chance geholfen hat, meinen Traum und mein Potenzial als MMA-Kämpfer zu verfolgen. Ich wäre nicht, wo ich jetzt bin, wenn es nicht all jene gäbe, die mich unterstützt haben. Glaubt immer daran.


Daniel Scherhammer ist stellvertretender Chefredakteur von GroundandPound. Er berichtet über Mixed Martial Arts (MMA) und Grappling. Für noch mehr News, Gerüchte und Meinungen, folgt ihm auf Twitter: @DanielS_GnP.