Interviews

David Haye vs. Manuel Charr am 29. Juni

Manuel Charr exklusiv: „Ich werde Großmaul David Haye schlagen!“ (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Es ist offiziell: Am 29. Juni wird Ex-WBA-Schwergewichtschampion David Haye in Manchester auf Deutschlands Manuel Charr treffen. Groundandpound-TV hat vor wenigen Tagen mit Charr über den Kampf gesprochen – und der „Diamond Boy“ fand markige Worte für Haye und Wunschgegner Vitali Klitschko.

„Ich habe David Haye im letzten Jahr schon herausgefordert“, so Charr im Gespräch mit Groundandpound-TV, kurz vor Abschluss der Verhandlungen mit dem polarisierenden Engländer. „Er hat ein großes Mundwerk und sagt, er will die Besten boxen? Ich bin der Beste!“

Laut einer Pressemitteilung von Charrs Management Diamond Boyd Promotions ist der Kampf nun offiziell. Am 29. Mai sollen beide Schwergewichte in der Manchester Arena aufeinandertreffen. Zur ersten Gegenüberstellung kommt es bereits am kommenden Mittwoch, zur Eröffnungspressekonferenz, ebenfalls in Manchester.

Manuel Charrs (23-1-0, 13 K.o.) erklärtes Ziel ist es, über Haye an einen Rückkampf gegen WBC-Champion Vitali Klitschko zu gelangen. Dem unterlag er im vergangenen September, nachdem er in der zweiten Runde zu Boden musste und in Runde vier wegen einer Cutverletzung aus dem Kampf genommen wurde. Eine Entscheidung, die der gebürtige Libanese bis heute nicht akzeptiert.

Im Interview äußert sich der 28-Jährige Kölner erneut zu dem Kampfabbruch und seinem Ziel, ein zweites Mal gegen Klitschko ins Seilgeviert zu steigen.

„Ich werde Großmaul David Haye schlagen und dann ist Vitali Klitschko bereit für die zweite Schlacht“, so Charr, der Klitschko im weiteren Verlauf des Gespräches vorwirft, einem Kampf mit Haye aus dem Weg zu gehen. „Ich bin bereit, die Rache für die Klitschkos zu übernehmen. Ich boxe David Haye. Und wenn ich David Haye besiegt habe, kann Vitali kommen.“

David Haye (26-2-0, 24 K.o.) stand, nach einer langen Medien-Schlacht mit den Klitschkos und anschließenden Punktniederlage gegen den jüngeren Bruder Wladimir 2011, zum letzten Mal im vergangenen Juli im Ring und konnte seinen Landsmann Dereck Chisora in der vierten Runde stoppen. Zwischenzeitlich ist der charismatische 32-Jährige vom Profi-Boxsport zurückgetreten und hatte angekündigt, nur für einen Kampf gegen den älteren Vitali Klitschko zurückzukehren.

Stattdessen kommt es nun zum Duell mit Charr, der zumindest in Sachen Wortgewalt in der gleichen Liga spielt wie Haye. Ob sich der Sieger wirklich auf einen Kampf mit Vitali Klitschko freuen kann, darf aktuell bezweifelt werden. Nach eigener Aussage liebäugelt der nämlich mit dem baldigen Karriereende und einem Vollzeit-Engagement als Politiker in seinem Heimatland Ukraine.

Das gesamte Interview mit Manuel Charr:

<param name="data" value="http://www.youtube.com/v/1MUd8YoVRuc?hl=de_DE&amp;version=3" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="allowscriptaccess" value="always" /> <param name="src" value="http://www.youtube.com/v/1MUd8YoVRuc?hl=de_DE&amp;version=3" /> <param name="allowfullscreen" value="true" />