Interviews

Cengiz Dana: Nordin Asrih ist ein Schauspieler!

Cengiz Dana (Foto: Alexander Petzel-Gligorea/GNP1.de)

Auch eine Woche nach den Ereignissen bei Superior FC 14 bewegen die Vorkommnisse am Ende des Hauptkampfs noch die Gemüter. In Düren gewann Nordin Asrih den Rückkampf gegen Cengiz Dana durch Rear-Naked Choke in der vierten Runde. Ein für Cengiz Dana enttäuschendes Ergebnis, zumal er nicht nur die Niederlage, sondern darüber hinaus auch eine Verletzung aus dem Kampf davontrug.

„Ich habe mir in der zweiten Runde den Zeh gebrochen. Ich konnte ab der dritten Runde leider nicht mehr das machen, was ich machen wollte. Nichtsdestotrotz, er hat den Rear-Naked Choke gekriegt. Er hat gewonnen, es steht 1:1. Es liegt jetzt an Superior, ob die eine Entscheidung haben möchten. Ich bin für alles bereit.“

Zumal auch das zweite Aufeinandertreffen der beiden Leichtgewichte nicht ohne Kontroverse endete. Beschwerte sich Asrih nach der K.o.-Niederlage im ersten Duell darüber, dass er habe weiterkämpfen können, wird ihm jetzt wiederum vorgeworfen, den Sieg bringenden Choke zu lange gehalten zu haben. Asrih bestreitet dies. So überrascht es nicht, dass Dana im Anschluss an den Kampf den Handschlag verweigerte.

„Ich zitiere mal Nordin: Gute Gewinner, schlechte Gewinner. Gute Verlierer, schlechte Verlierer. Ich weiß nicht, was er damit sagen wollte, aber Fakt ist, man sieht auf dem Video, wie er geschätzte drei Sekunden zu lang anhält, obwohl der Referee an ihm rüttelt. Und dann kam er nach dem Kampf zu mir für Shakehands. Das ergibt keinen Sinn. Entweder Du ziehst Deine Linie durch. Feindschaft, Feindschaft. Aber machst nicht auf Schauspieler und gibst Deine Hand.“

Das komplette Interview mit Cengiz Dana seht ihr hier: