Interviews

Björn Schmiedeberg und Janosch Stefan melden sich zu Wort

Björn Schmiedeberg und Janosch Stefan trafen bei GMC 5 aufeinander.

Bei GMC 5 kam es zum direkten Aufeinandertreffen von zwei Kämpfern der German Top Ten im Schwergewicht. Deutschlands Nummer Zehn, Janosch Stefan, konnte sich dabei gegen die Nummer zwei, Björn Schmiedeberg, nach Punkten durchsetzen.

Nach ihrem knappen Duell, in dem unter anderem ein Punktabzug entscheidend war, sprachen beide Schwergewichte im Interview mit GnP-TV über ihre Eindrücke des Kampfes.

„The Rock“ sah vor allem seine im Vergleich zu vorherigen Kämpfen stark verbesserte Kondition als Schlüssel zum Erfolg: „Ja, die Kondition war vorher immer mein Manko und deswegen habe ich hart trainiert. Ich wusste, dass Björn die Luft hat über die Runden zu gehen, deshalb bin ich jetzt stolz auf mich und danke vor allem meinen Trainern Yasin Mengüllüoglu und Dominik Junge, die mich nonstop unterstützt haben.“ Daher will der 33-Jährige auch in zukünftig im Training akribisch arbeiten, um diesen Erfolg zu bestätigen.

Auch der an diesem Abend unterlegene Björn Schmiedeberg äußerte sich mit seinem Trainingspartner Sascha Ernst im Nachgang zum Kampf: „Ich habe es im Vorfeld leider nicht geschafft mich mental so darauf vorzubereiten wie ich es gedacht habe. Warum das so kurz vor dem Kampf noch gekippt ist, weiß ich nicht. Eigentlich war ich super drauf. Wahrscheinlich bin ich einfach zu ruhig gewesen.“

Weiter zeigte sich die „Gazelle“ zuversichtlich, dieses Mal nicht wie zuvor neun Monate auf seinen Einsatz werden zu müssen: „Ich habe gemerkt, dass ich zu lange Ringrost angesetzt habe und hoffe, dass mir mein Manager, Cengiz Dana, ganz schnell einen nächsten Kampf besorgen wird, weil ich auf jeden Fall fit bin. Ich will in diesem Jahr wieder kämpfen.“

Alle weiteren Interviews findet ihr in unserer Youtube-Playlist des Events: https://www.youtube.com/playlist?list=PLn6II3Rt7mxiZ-WPkzQFPMXrJW_ylZitA